Ein schwarzer Tag im Juli

Roman | Historischer Roman über das gescheiterte Stauffenberg-Attentat vom 20. Juli 1944

von Schipper, Dörte   (Autor)

Unternehmen Walküre: Wie weit darf man gehen, um einen Krieg zu beenden? Berlin, Juli 1944: Egon ist ein junger Offiziersanwärter, vom Unternehmen Walküre hat er noch nie gehört. In wenigen Wochen muss er an die Front und will vorher seine schwangere Freundin heiraten. Doch als Egon über Leopold, einen alten Freund seiner Familie, einen ranghohen Militär aus dem Stauffenberg-Kreis kennenlernt, gerät er nichts ahnend in die streng geheime Militäroperation gegen Adolf Hitler: Leopold und die Männer um Stauffenberg bitten ihn um einen vertraulichen Botengang. Unwissentlich wird Egon Teil der Widerstandsgruppe, die den grausamen Krieg endlich beenden will. Nur wenige Tage, dann soll der Umsturzplan in Kraft treten. Es sind Tage, die Egons Leben dramatisch verändern werden¿... Originalausgabe

Buch ()

EUR 17,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 14. Juni 2024, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Unternehmen Walküre: Wie weit darf man gehen, um einen Krieg zu beenden?

Berlin, Juli 1944: Egon ist ein junger Offiziersanwärter, vom Unternehmen Walküre hat er noch nie gehört. In wenigen Wochen muss er an die Front und will vorher seine schwangere Freundin heiraten. Doch als Egon über Leopold, einen alten Freund seiner Familie, einen ranghohen Militär aus dem Stauffenberg-Kreis kennenlernt, gerät er nichts ahnend in die streng geheime Militäroperation gegen Adolf Hitler: Leopold und die Männer um Stauffenberg bitten ihn um einen vertraulichen Botengang. Unwissentlich wird Egon Teil der Widerstandsgruppe, die den grausamen Krieg endlich beenden will. Nur wenige Tage, dann soll der Umsturzplan in Kraft treten. Es sind Tage, die Egons Leben dramatisch verändern werden¿...

Originalausgabe 

Autoreninfo

Dörte Schipper, Jahrgang 1960, ist Autorin, TV-Journalistin und recherchiert und filmt u. a. für die Reihe ARD-exklusiv. Ihre gemeinsam mit einem Kollegen erstellte Fernsehreportage "Der Luxuskoch vom Hospiz" wurde im Januar 2009 mit dem "Erich-Klabunde-Preis" des Deutschen Journalistenverbands (DJV) Hamburg ausgezeichnet, einem der ältesten deutschen Journalistenpreise. Über die Frauensiedlung Loheland hat Dörte Schipper einen Dokumentarfilm gedreht. Die Frauen dieses außergewöhnlichen Projekts fand sie so faszinierend, dass sie ihnen gleich noch einen Roman gewidmt hat. Die Autorin lebt in Hamburg. 

Mehr vom Verlag:

Piper Verlag GmbH

Mehr aus der Reihe:

Schicksalsmomente der Geschichte

Mehr vom Autor:

Schipper, Dörte

Produktdetails

Medium: Buch
Format:
Seiten: 363
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2024
Sonstiges: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
Maße: 201 x 136 mm
Gewicht: 438 g
ISBN-10: 3492067441
ISBN-13: 9783492067447

Bestell-Nr.: 36982682 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 7857
Libri-Relevanz: 400 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 5,56 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 3,72 €

LIBRI: 3005865
LIBRI-EK*: 10.33 € (35%)
LIBRI-VK: 17,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 11110 

KNO: 96981484
KNO-EK*: 11.12 € (30%)
KNO-VK: 17,00 €
KNV-STOCK: 5

KNO-SAMMLUNG: Schicksalsmomente der Geschichte 5
KNOABBVERMERK: Auflage. 2024. 368 S. 205.00 mm
KNOSONSTTEXT: Großformatiges Paperback. Klappenbroschur
Einband:
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie