PORTO-
FREI

Internationale Rechnungslegung und Management Approach

Bilanzierung derivativer Finanzinstrumente und Segmentberichterstattung

von Benecke, Birka   (Autor)

Dissertation Universität Mannheim 1999

Buch (Kartoniert)

EUR 54,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 3 - 6 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 3 bis 6 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Autorin zeigt, dass auch nach den angelsächsischen Standards nicht alle Risikomanagementstrategien im Derivatebereich ihre bilanzielle Anerkennung finden können, um eine zuverlässige Gewinnermittlung im Financial Accounting sicherzustellen. 

Inhaltsverzeichnis

Problemstellung.- 1 Internationale Rechnungslegungssysteme.- 2 Derivative Finanzinstrumente.- 3 Segmentberichterstattung.- 1. Anforderungen an die externe Rechnungslegung - Grundlagen für den Management Approach.- 1 Theoretische AnsäTze Zum Verhältnis von Rechnungslegung und Kapitalmarkt.- 1.1 die Agency-Theorie als Erklärungsansatz für die Ausgestaltung der Rechnungslegung.- 1.2 Forschungsansätze zur Informationsfunktion der externen Rechnungslegung.- 1.2.1 Der Informationsnutzen der Rechnungslegung für die Kapitalmärkte.- 1.2.2 die Prognosekraft von Jahresabschlüssen.- 1.2.3 Internationale Rechnungslegungsstandards und ihr Informationsgehalt.- 1.3 Forschungsansätze zu Funktionen und zur Ausgestaltung des Bilanzgewinns.- 1.4 Würdigung der theoretischen Ansätze zum Verhältnis von Rechnungslegung und Kapitalmarkt.- 2 Rechnungslegungspraxis in den USA und Deutschland: Historischer Abriß; vor Dem Hintergrund der Nationalen Kapitalmärkte.- 2.1 die Gewinnermittlung und die Informationsvermittlung in den USA.- 2.1.1 die Entwicklung des dominierenden Rechnungslegungszwecks "investororientierte Informationsvermittlung".- 2.1.2 Das Verhältnis von Gewinnermittlung und Gläubigerschutz.- 2.1.3 Zur Ausschüttungsbemessungsfunktion des Gewinns nach US-GAAP.- 2.2 die Gewinnermittlung und die Informationsvermittlung in Deutschland.- 2.2.1 die Entwicklung des dominierenden Rechnungslegungszwecks "objektivierte und vorsichtige Gewinnermittlung" im Sinne des Gläubigerschutzes.- 2.2.2 die Informationsvermittlung gegenüber Eigenkapitalgebern und Gläubigern.- 2.2.3 die Stärkung der Informationsvermittlungsfunktion durch die neuen Gesetzesvorschriften des KonTraG.- 2.3 die IAS und ihre Bedeutung für die deutsche und die US-amerikanische Rechnungslegung.- 3 Ein Grundmodell der Externen Rechnungslegung: Dichotomie in Financial Accounting und Business Reporting.- 3.1 Grundsätzliche Anforderungen an das Financial Accounting.- 3.2 Grundsätzliche Anforderungen an das Business Reporting.- 3.3 Der Management Approach und die Konvergenz von interner und externer Rechnungslegung und Berichterstattung.- 3.3.1 Der Management Approach als Untersuchungshypothese.- 3.3.1.1 Management Approach - Inhalt und aktuelle Bedeutung.- 3.3.1.2 Inhalt und Abgrenzung des Risikobegriffs.- 3.3.2 Der Managment Approach und die Transparenz von Risiken und Chancen.- 3.3.2.1 Ein funktionsfähiges Controlling als Voraussetzung des Management Approaches.- 3.3.2.2 Das Risikomanagementsystem im weiteren Sinne.- 3.3.2.3 Das Risikomanagementsystem im engeren Sinne.- 3.3.3 Ein Beispiel für den Management Approach im Bankenbereich.- 2. Derivative Finanzinstrumente - Der Management Approach im Financial Accounting.- 1 Grundlagen der Derivativen Finanzinstrumente.- 1.1 Der Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten und ihre Wirkungen auf das Gesamtrisiko des Unternehmens.- 1.2 Begriff und Systematik der Derivate.- 1.3 Risiken derivativer Finanzinstrumente.- 2 Grundlagen des Management Approaches für die Behandlung von Derivaten.- 2.1 Zu lösende Problembereiche durch die Anwendung des Management Approaches.- 2.2 Anforderungen an ein funktionsfähiges Risikomanagementsystem für Derivate.- 2.3 Das Managen von Marktpreisrisiken aus Derivaten.- 3 Bilanzierung und Bewertung von Derivativen Finanzinstrumenten in Abhängigkeit von Ihrer Internen Zweckbestimmung.- 3.1 Überblick.- 3.2 Bewertung zu Marktwerten.- 3.3 Bewertung nach dem Anschaffungswert- und Niederstwertprinzip.- 3.4 Bewertung von Absicherungsgeschäften (hedge accounting).- 3.4.1 Absicherungsgeschäfte: Begriffsklärung und Voraussetzungen.- 3.4.2 Arten der Bilanzierung von Grund- und Absicherungsgeschäften beim hedge accounting.- 3.4.2.1 Aufgeschobene Verbuchung (Abgrenzungsmethode oder deferral method).- 3.4.2.2 Festbilanzierung.- 3.4.2.3 Marktbewertung.- 3.4.2.4 Mischform (hybrid approach).- 3.5 Zwischenergebnis.- 4 Deutsche und US-Amerikanische Rechnungslegungsgrundsätze Zur Bilanziellen Abbildung von 

Autoreninfo

Dr. Birka Benecke war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking an der Universität Mannheim. Sie ist heute im Bereich Konzernrechnungslegung im Rahmen des Listing an der NYSE bei der BASF AG in Ludwigshafen tätig. 

Mehr vom Verlag:

k.A.

Mehr vom Autor:

Benecke, Birka

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 340
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2000
Auflage: 2000
Maße: 203 x 127 mm
Gewicht: 366 g
ISBN-10: 3824471809
ISBN-13: 9783824471805

Bestell-Nr.: 894550 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 38.54 € (25.00%)
LIBRI-VK: 54,99 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17840 

KNO: 09148561
KNO-EK*: 35.04 € (25.00%)
KNO-VK: 54,99 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Rechnungswesen und Unternehmensüberwachung
KNOABBVERMERK: 2000. xxvi, 312 S. 1 SW-Abb., 15 Tabellen. 203 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: 2000
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie