PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Ohne mich ist das Leben ganz einfach

Der Weg des Buddha zur vollkommenen Freiheit

von Khema, Ayya   (Autor)

Ein jeder von uns glaubt, dass wir eine ganz bestimmte, niemals ersetzbare Persönlichkeit sind, die sich möglichst erfolgreich und anerkannt durchsetzen muss. Auf diesem Weg erleben wir zahlreiche Enttäuschungen, deren Ursachen wir meist bei anderen Menschen suchen und häufig feststellen, dass unsere Erfolge uns nicht wirklich ganz erfüllen und innerlich befriedigen. Der Titel dieses Buches weist auf das Ziel der Buddhalehre hin: das Loslassen dieser illusorischen Meinung über uns selbst und die Erkenntnis, dass das Leben ohne (m)ich ganz einfach ist.

Buch (Kartoniert)

EUR 14,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Wir glauben, dass jeder von uns eine ganz bestimmte, niemals ersetzbare Persönlichkeit ist, die sich möglichst erfolgreich und anerkannt durchsetzen muss. Auf diesem Weg erleben wir zahlreiche Enttäuschungen, deren Ursachen wir meist bei anderen Menschen suchen und häufig feststellen, dass unsere Erfolge uns ebenfalls nicht wirklich ganz erfüllen und innerlich befriedigen. Der Titel des Buches weist auf das Ziel der Buddhalehre hin, das Loslassen dieser illusorischen Meinung über uns selbst und die Erkenntnis, dass das Leben ohne (m)ich ganz einfach ist. 

Autoreninfo

Ayya Khema wurde 1923 als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren. Mit 15 Jahren floh sie mit einem Kindertransport vor den Nazis nach Schottland und anschließend nach Shanghai. Später heiratete sie, bekam zwei Kinder, lebte in den USA und in Australien. Während ihrer zweiten Ehe bereiste sie Südamerika und Asien, wo sie mit der Lehre des Buddha in Berührung kam. Sie ließ sich anschließend mit 56 Jahren in Sri Lanka zur Nonne ordinieren. Nach 50 Jahren der Abwesenheit kehrte sie auf Bitte ihrer Schüler in ihre Heimat zurück, um die Lehre des Buddha im Westen zu etablieren. Sie gründete das Buddha-Haus und das erste buddhistische Waldkloster Deutschlands. Sie hatte die Fähigkeit, aus der Tiefe ihrer Erfahrung heraus der Lehre des Buddha in klaren und einfachen Worten Ausdruck zu geben und so direkt die Herzen der Menschen im Innersten zu berühren. Ihre Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Ayya Khema starb im Novemeber 1997 im Buddha-Haus im Allgäu. Sie war eine der großen Integrationsfiguren des Buddhismus im Westen und eine Meditationsmeisterin mit internationalem Ruf. 

Mehr vom Verlag:

Jhana Verlag

Mehr vom Autor:

Khema, Ayya

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 260
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2012
Auflage: 4. Auflage, Nachdruck der überarbeiteten Neuausgabe 2010
Sonstiges: Klappenbroschur
Maße: 201 x 131 mm
Gewicht: 342 g
ISBN-10: 3931274373
ISBN-13: 9783931274375

Bestell-Nr.: 6089470 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 14 (max 9.999)
 

LIBRI: 3441130
LIBRI-EK*: 8.50 € (35.00%)
LIBRI-VK: 14,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15470 

KNO: 24561021
KNO-EK*: 8.24 € (30.00%)
KNO-VK: 14,00 €
KNV-STOCK: 0

KNOABBVERMERK: 2., ungek. Ausg. 2012. 264 S. 200 mm
KNOSONSTTEXT: Klappenbroschur
Einband: Kartoniert
Auflage: 4. Auflage, Nachdruck der überarbeiteten Neuausgabe 2010
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie