PORTO-
FREI

Die Mauer

Geschichte einer Teilung

von Wolfrum, Edgar   (Autor)

Die Mauer war das zentrale Monument des Kalten Krieges und ein Symbol für die Zweiteilung der Welt. Edgar Wolfrum schildert die Hintergründe ihrer Entstehung, zeigt, was es hieß, in ihrem Schatten zu leben und lässt die dramatischen Ereignisse des Mauerfalls vor 20 Jahren wieder aufleben. Eine Mauer um Berlin zu bauen, um 16 Millionen Menschen einzusperren, diese Idee war ungeheuerlich. Wieso reagierten die Westmächte so lax, während die Deutschen geschockt waren? Warum rissen die Berliner die Mauer nicht ein? Was bedeutete die Einmauerung für das Leben in der DDR? Wer gewöhnte sich an die Mauer? Menschen, die von Deutschland nach Deutschland wollten, setzten ihr Leben aufs Spiel, viele Fluchten misslangen, etliche glückten. Von West-Berlin aus glich die Mauer seit den 1980er Jahren einer knallbunt bemalten Leinwand, doch im Osten wurde der Todesstreifen mit modernsten elektronischen Mitteln perfektioniert. 1989/90 kam das Ende der DDR als Mauerstaat. Warum fiel das unmenschliche Bauwerk so plötzlich, welche Rolle spielte Gorbatschow? Lebendig, spannend und mit dem Blick auf das Wesentliche beantwortet Edgar Wolfrum diese Fragen und erzählt die Staunen erregende Geschichte einer Teilung und Wiedervereinigung.

Buch (Gebunden)

EUR 16,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 29. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Die Mauer war das zentrale Monument des Kalten Krieges und ein Symbol für die Zweiteilung der Welt. Edgar Wolfrum schildert die Hintergründe ihrer Entstehung, zeigt, was es hieß, in ihrem Schatten zu leben und lässt die dramatischen Ereignisse des Mauerfalls vor 20 Jahren wieder aufleben. Eine Mauer um Berlin zu bauen, um 16 Millionen Menschen einzusperren, diese Idee war ungeheuerlich. Wieso reagierten die Westmächte so lax, während die Deutschen geschockt waren? Warum rissen die Berliner die Mauer nicht ein? Was bedeutete die Einmauerung für das Leben in der DDR? Wer gewöhnte sich an die Mauer? Menschen, die von Deutschland nach Deutschland wollten, setzten ihr Leben aufs Spiel, viele Fluchten misslangen, etliche glückten. Von West-Berlin aus glich die Mauer seit den 1980er Jahren einer knallbunt bemalten Leinwand, doch im Osten wurde der Todesstreifen mit modernsten elektronischen Mitteln perfektioniert. 1989/90 kam das Ende der DDR als Mauerstaat. Warum fiel das unmenschliche Bauwerk so plötzlich, welche Rolle spielte Gorbatschow? Lebendig, spannend und mit dem Blick auf das Wesentliche beantwortet Edgar Wolfrum diese Fragen und erzählt die Staunen erregende Geschichte einer Teilung und Wiedervereinigung. 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Blick auf die
Mauer

1. Der Schock:
Mauerbau, 13. August 1961

2. Vorgeschichte:
Der Weg zum Mauerbau

3. Erleichterung:
Der Westen und der Mauerbau

4. Eingemauert:
Die Mauer als "Beruhigungsfaktor"

5. Menschenjagd:
Geglückte und missglückte Fluchten

6. Die Lüge:
"Antifaschistischer Schutzwall"

7. Schöner
Schein: Die Mauer in der Ära der Entspannung

8. Anfang vom
Ende: Unruhen im Ostblock, zweiter Kalter Krieg

9. Längste
Leinwand der Welt: Die Pop-Art-Mauer

10. Der Feind im
eigenen Lager: Die SED und Michail Gorbatschow

11. Weltereignis:
Mauerfall 1989

12. Verschwunden,
nicht vergessen: Was von der Mauer übrig blieb

Schluss

Mauern in der
Welt von heute

Dank

Anhang

Anmerkungen

Literaturhinweise

Bildnachweis

Personenregister 

Kritik

"Elegante und kenntnisreiche Einführung."
ZEIT-Geschichte 

Autoreninfo

Edgar Wolfrum, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Heidelberg. Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Germanistik und des Spanischen. Promotion 1990, 1991 - 1994 Leiter des Förderungsreferats für Geschichte bei der Volkswagen-Stiftung, 1999 Habilitation. 

Mehr vom Verlag:

Beck Juristischer Verlag

Mehr vom Autor:

Wolfrum, Edgar

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 191
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2009
Maße: 207 x 129 mm
Gewicht: 297 g
ISBN-10: 3406585175
ISBN-13: 9783406585173

Bestell-Nr.: 4489756 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 113931
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 6866514
LIBRI-EK*: 11.06 € (30.00%)
LIBRI-VK: 16,90 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15580 

KNO: 21596455
KNO-EK*: € (30.00%)
KNO-VK: 16,90 €
KNV-STOCK: 2

KNOABBVERMERK: 2. Aufl. 2009. 192 S. mit 25 Abbildungen. 203 mm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie