PORTO-
FREI

Mittelalterlichen Elfenbeinarbeiten

Begleitband zur Ausstellung im Kunstgewerbemuseum Berlin, 2007/2008.

von Jülich, Theo   (Autor)

Die Sammlung mittelalterlicher Elfenbeinarbeiten des Hessischen Landesmuseums Darmstadt gehört zu den größten ihrer Art. Sie umfasst Prachteinbände, Tragaltäre, Reliquiare, Kästen, Pyxiden und einzelne Reliefs vom 5. bis zum 15. Jh., darunter zahlreiche prominente Stücke wie das Fragment einer Himmelfahrt aus der Hofschule Karls des Großen, ein Relief aus dem sogenannten Magdeburger Antependium Kaiser Ottos I., den byzantinischen Kasten mit der Darstellung der Alexanderlegende und dem Asturius-Buchdeckel aus St.Martin in Lüttich. Die meisten der Objekte entstammen dem Kabinett des Kölner Gelehrten und Sammlers Baron von Hüpsch (1730 - 1805), der sie am Ende des 18.Jh.im Maasland und am Niederrhein zusammentrug. Die Sammlung und der Katalog umfassen auch eine Reihe bislang unpublizierter, gotischer Elfenbeinarbeiten, die hier der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Buch (Kartoniert)

EUR 39,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 22. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Die Sammlung mittelalterlicher Elfenbeinarbeiten des Hessischen Landesmuseums Darmstadt gehört zu den größten ihrer Art. Sie umfasst Prachteinbände, Tragaltäre, Reliquiare, Kästen, Pyxiden und einzelne Reliefs vom 5. bis zum 15. Jh., darunter zahlreiche prominente Stücke wie das Fragment einer Himmelfahrt aus der Hofschule Karls des Großen, ein Relief aus dem sogenannten Magdeburger Antependium Kaiser Ottos I., den byzantinischen Kasten mit der Darstellung der Alexanderlegende und dem Asturius-Buchdeckel aus St.Martin in Lüttich. Die meisten der Objekte entstammen dem Kabinett des Kölner Gelehrten und Sammlers Baron von Hüpsch (1730 - 1805), der sie am Ende des 18.Jh.im Maasland und am Niederrhein zusammentrug. Die Sammlung und der Katalog umfassen auch eine Reihe bislang unpublizierter, gotischer Elfenbeinarbeiten, die hier der Öffentlichkeit vorgestellt wird. 

Autoreninfo

Autor: Dr. Theo Jülich studierte Kunstgeschichte und Geschichte an der RWTH Aachen und ging dann als Volontär an das Germanische Nationalmuseum Nürnberg. Seit 1989 ist er am Hessischen Landesmuseum Darmstadt tätig, seit 2005 als stellvertretender Direktor. Er ist Verfasser zahlreicher Arbeiten zur romanischen Goldschmiede- und Elfenbeinkunst. 

Mehr vom Verlag:

Schnell & Steiner GmbH

Mehr vom Autor:

Jülich, Theo

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 256
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2007
Maße: 287 x 210 mm
Gewicht: 1398 g
ISBN-10: 3795420237
ISBN-13: 9783795420239

Bestell-Nr.: 3730458 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 24.24 € (35.00%)
LIBRI-VK: 39,90 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 007 vergriffen, keine Neuauflage, nicht vorgemerkt * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15840 

KNO: 19712958
KNO-EK*: 24.24 € (35.00%)
KNO-VK: 39,90 €
KNV-STOCK: 1

P_ABB: 28 schw.-w. u. 215 farb. Abb.
KNOABBVERMERK: 2. Aufl. 2011. 255 S. m. 28 SW- u. 215 Farbabb. 28,5 cm
KNOMITARBEITER: Bearb. v. Theo Jülich. Fotos v. Wolfgang Fuhrmannek
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie