PORTO-
FREI

Europa muss sich rechnen

von Felbermayr, Gabriel   (Autor)

Zur Europawahl 2024: Die herausragende Analyse des Starökonomen zu Sicherheit und Wohlstand in Europa

Buch (Gebunden)

EUR 20,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. Juni 2024, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Inflation, Energiekrise, steigende Staatsverschuldung, sinkende Wettbewerbsfähigkeit, löchrige Außengrenzen: Der wirtschaftliche Zustand Europas wirkt düster, obwohl gerade in geopolitisch gefährlichen Zeiten ein starkes, dynamisches Europa der beste Garant für Prosperität und Sicherheit der Mitgliedstaaten ist. Dazu kommt der Eindruck, europäische Politik sei bürokratisch und bürgerfern, gefangen in Streitereien über Verteilungsfragen. Starökonom Gabriel Felbermayr zeigt in seiner pointierten Analyse Europas, seiner Wirtschaft und seiner Rolle in der Welt: Wir stehen besser da, als viele meinen. Um aber weiterhin Wohlstand und Sicherheit zu garantieren, muss die EU spürbare Vorteile für die Bürger*innen und für die Länder bringen. Das heißt: Die Europäische Union muss sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und das, was sie tut, besser machen. Nur so findet sie im Inneren ausreichend Zustimmung und nach außen Gehör. Warum der Schlüssel dazu in der Vollendung der Wirtschaftsunion liegt und wir uns zu einer Union der gemeinsamen öffentlichen Güter weiterentwickeln müssen, zeigt dieses eindrucksvolle, realistische Plädoyer für ein zukunftsfähiges Europa. 

Inhaltsverzeichnis


Vorwort des Herausgebers


1 Einleitung


2 Die EU sollte sich darauf konzentrieren, Mehrwert zu schaffen


3 Kronjuwel Binnenmarkt


4 Der Euro: Der Weg zu einer ¯normalen® Währung

5 Von Nettozahlern und Nettoempfängern


6 Warum die EU ein größeres Budget braucht, aber keine Schuldenunion werden sollte


7 Europäisches Geld für europäische öffentliche Güter


8 Ein Budgetrecht für das EU-Parlament


9 Lehren aus dem Brexit oder Vertiefung versus Erweiterung


10 Schengen, Einwanderung und Asyl: So kann es nicht bleiben


11 Europa, der Freihandel und die neue Geoökonomik


12 Schlussfolgerungen


Anmerkungen


Der Autor


Impressum 

Autoreninfo

Dr. Hannes Androsch war Finanzminister und Vizekanzler in der Ära Kreisky, Generaldirektor der CA und ist heute als Industrieller tätig. Gemäß seinem Selbstverständnis als Citoyen ist er vielfältig engagiert. Er ist ein gefragter Kommentator zum Zeitgeschehen sowie Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen. 

Mehr vom Verlag:

Brandstätter Verlag

Mehr aus der Reihe:

Mehr vom Autor:

Felbermayr, Gabriel

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 152
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2024
Maße: 203 x 124 mm
Gewicht: 275 g
ISBN-10: 3710607833
ISBN-13: 9783710607837

Bestell-Nr.: 36990656 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 25 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 6,54 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 4,70 €

LIBRI: 3012199
LIBRI-EK*: 12.15 € (35%)
LIBRI-VK: 20,00 €
Libri-STOCK: 51
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17410 

KNO: 96976483
KNO-EK*: 12.15 € (35%)
KNO-VK: 20,00 €
KNV-STOCK: 14

KNO-SAMMLUNG: Auf dem Punkt
KNOABBVERMERK: 1. Auflage. 2024. 152 S. 200.00 mm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben:Androsch, Hannes
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie