PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Beschreibung der barbarischen Sklaverei im Kaiserreich Fez und Marokko

1754-1757

von Berg, Marcus   (Autor)

Am 23. August 1754 wird die Mercurius vor der spanischen Küste von Korsaren gekapert und nach Tetuan geschleppt. Marcus Berg verzichtet auf Privilegien, die ihm als Kapitän gewährt werden, und folgt seiner Besatzung nach Fez in die Sklaverei. Der Kaiser von Marokko führt ein schreckliches Regime. Die Schweden leisten, zusammen mit Männern aus anderen christlichen Nationen, schwere Zwangsarbeit, beaufsichtigt von Mauren,Schwarzafrikanern und Kollaborateuren aus den eigenen Reihen, die dem Regenten in punkto Grausamkeit nicht nachstehen. Immer wieder gelangen Nachrichten nach Fez, dass Verhandlungen über den Freikauf der Christen im Gange sind. Doch wie viele werden bis dahin überleben? Berg hält seine Leute zusammen, spricht ihnen Mut zu, vertraut selbst auf Gott und die weltliche Obrigkeit. Am 1. November 1755 bebt die Erde mit einer in der Region nie erlebten Macht. Die Sklaven erfahren, dass Städte wie Lissabon und Meknes, die alte Hauptstadt Marokkos, dem Erdboden gleichgemacht wurden, dass über eine Million Menschen starben. In Fez sind die Schäden gering, was die Mauren den guten Beziehungen ihres Herrschers zum Propheten Mohammed zuschreiben. Nach zwei Jahren und sieben Tagen werden Berg und seine Leute freigelassen, doch auch die Heimkehr gestaltet sich schwierig. Erst am 16. April 1757 betreten sie wieder schwedischen Boden. Noch im selben Jahr wird Bergs Bericht, basierend auf Notizen aus der Gefangenschaft, gedruckt. So ungeschminkt, wahrhaftig, lebendig und authentisch ist selten über Menschen in extremen Lebenssituationen geschrieben worden.

Buch (Gebunden)

EUR 22,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 08. Dezember 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Am 23. August 1754 wird die Mercurius vor der spanischen Küste von Korsaren gekapert und nach Tetuan geschleppt. Marcus Berg verzichtet auf Privilegien, die ihm als Kapitän gewährt werden, und folgt seiner Besatzung nach Fez in die Sklaverei. Der Kaiser von Marokko führt ein schreckliches Regime. Die Schweden leisten, zusammen mit Männern aus anderen christlichen Nationen, schwere Zwangsarbeit, beaufsichtigt von Mauren,Schwarzafrikanern und Kollaborateuren aus den eigenen Reihen, die dem Regenten in punkto Grausamkeit nicht nachstehen. Immer wieder gelangen Nachrichten nach Fez, dass Verhandlungen über den Freikauf der Christen im Gange sind. Doch wie viele werden bis dahin überleben? Berg hält seine Leute zusammen, spricht ihnen Mut zu, vertraut selbst auf Gott und die weltliche Obrigkeit. Am 1. November 1755 bebt die Erde mit einer in der Region nie erlebten Macht. Die Sklaven erfahren, dass Städte wie Lissabon und Meknes, die alte Hauptstadt Marokkos, dem Erdboden gleichgemacht wurden, dass über eine Million Menschen starben. In Fez sind die Schäden gering, was die Mauren den guten Beziehungen ihres Herrschers zum Propheten Mohammed zuschreiben. Nach zwei Jahren und sieben Tagen werden Berg und seine Leute freigelassen, doch auch die Heimkehr gestaltet sich schwierig. Erst am 16. April 1757 betreten sie wieder schwedischen Boden. Noch im selben Jahr wird Bergs Bericht, basierend auf Notizen aus der Gefangenschaft, gedruckt. So ungeschminkt, wahrhaftig, lebendig und authentisch ist selten über Menschen in extremen Lebenssituationen geschrieben worden. 

Autoreninfo

Marcus Berg (1714-1761) erlangte 1748 das Bürgerrecht der Stadt Stockholm, fuhr als Handelskapitän zur See und wurde 1754 mit der Galeasse Mercurius von maurischen Korsaren gekapert. Gut zwei Jahre verbrachte er als Sklave des Kaisers von Marokko in Fez, bis er freigekauft wurde. 1757 gelangte er nach Schweden zurück und schrieb noch im selben Jahr ein Buch über seine Erlebnisse, das hier erstmals in deutscher Sprache erscheint. 

Mehr vom Verlag:

Osburg

Mehr vom Autor:

Berg, Marcus

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 206
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2022
Sonstiges: Mit Lesebändchen
Originaltitel: Beskrifning öfwer Barbariska Slafweriet uti Kejsaredomet Fez och Marocco
Maße: 206 x 133 mm
Gewicht: 319 g
ISBN-10: 3955102939
ISBN-13: 9783955102937

Bestell-Nr.: 32834080 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 330986
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 7,20 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 5,36 €

LIBRI: 2875118
LIBRI-EK*: 13.36 € (35%)
LIBRI-VK: 22,00 €
Libri-STOCK: 51
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15560 

KNO: 95928597
KNO-EK*: 13.36 € (35%)
KNO-VK: 22,00 €
KNV-STOCK: 24

KNOABBVERMERK: 2022. 180 S. 20 cm
KNOSONSTTEXT: Mit Lesebändchen
KNOMITARBEITER: Übersetzung:Gloßmann, Erik
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie