PORTO-
FREI

Der Staatsvirus

Ein Arzt erklärt, wie die Vernunft im Lockdown starb

von Frank, Gunter   (Autor)

Schlafwandlerisch in eine der größten Krisen unserer Zeit

Für den Einzelnen kann Covid-19 gefährlich sein. Aber besteht wirklich eine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“? Ist die dauerhafte Einschränkung, ja die Aussetzung von Grundrechten für viele Millionen Bürger gerechtfertigt? Die Lage ist ernst. Die Widerstandskraft unserer Gesellschaft schwindet, Angst und Irrationalität breiten sich weiter pandemisch aus und begraben jede Vernunft unter sich. Von der Politik instrumentalisiert, ist Corona von einem biologischen zu einem systemischen Problem geworden: dem Staatsvirus. Höchste Zeit für eine schonungslose Analyse und die Entwicklung einer wirkungs­vollen Therapie.

Buch (Gebunden)

EUR 19,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 26. Juli 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Schlafwandlerisch in eine der größten Krisen unserer Zeit



Für den Einzelnen kann Covid-19 gefährlich sein. Aber besteht wirklich eine „epidemische Lage von nationaler Tragweite“? Ist die dauerhafte Einschränkung, ja die Aussetzung von Grundrechten für viele Millionen Bürger gerechtfertigt? Die Lage ist ernst. Die Widerstandskraft unserer Gesellschaft schwindet, Angst und Irrationalität breiten sich weiter pandemisch aus und begraben jede Vernunft unter sich. Von der Politik instrumentalisiert, ist Corona von einem biologischen zu einem systemischen Problem geworden: dem Staatsvirus. Höchste Zeit für eine schonungslose Analyse und die Entwicklung einer wirkungs­vollen Therapie. 

Vorwort

Hausärzte sind auch Spezialisten für den Blick aufs Ganze, der im Rahmen der Corona-Krise zu kurz kam. Wir sehen oft, dass Behandlungen, die zum Schutz eines Organs verordnet werden, manchmal den ganzen Körper krankmachen. Und dass präventive Therapien sich durch ihre Nebenwirkungen auf lange Sicht nicht selten schädlicher auswirken als die Krankheit, vor der sie schützen sollen. Und so lautet aus gutem Grund der wichtigste medizinische Grundsatz, der auf den antiken Arzt Hippokrates zurückgeht: Eine Therapie darf nicht mehr schaden als die Krankheit selbst. Zu oft hält sich die Medizin nicht an diesen Grundsatz. Leider auch nicht während der Corona-Krise. Unisono wurde auf allen Kanälen der Eindruck verbreitet, das einzig wichtige medizinische Problem einer Gesellschaft bestünde darin, Covid-19-Lungenentzündungen zu vermei­den. Die Angst vor einer Überbelegung der Intensivstationen wurde zum Dreh- und Angelpunkt jeglichen Handelns, dessen Nebenwirkungspoten­tial plötzlich keine Rolle spielte.

Doch die Nebenwirkungen sind unabsehbar. Noch nie in der jüngeren Geschichte wurde unser Leben derartig eingeschränkt wie während der Corona-Pandemie. Dabei vertraute der größte Teil der Bevölkerung dem Krisenmanagement der Bundesregierung und stimmte den Schutzmaßnahmen in beeindruckend solidarischer Weise zu. Doch war dieser Weg wirklich alternativlos? Hätte man der Krise nicht anders begegnen können, ja müssen? Ist man wirklich immer erst hinterher schlauer? 

Zusammenfassung

Ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie haben die Menschen einen Anspruch auf eine sachliche und faktenbasierte Aufarbeitung der Krise, vor der sich die Verantwortlichen immer noch scheuen. Als Allgemeinmediziner war Gunter Frank von Anfang an direkt mit den Vorgängen befasst. Als Autor von Büchern und Medienbeiträgen erlebte er auch den medialen und politischen Aufstieg des Themas Corona zum zeitbestimmenden Phänomen. Durch den direkten Kontakt mit Informanten und Fachleuten aus Ministerien, Verbänden und Gesundheitssystem erfuhr er von mitunter haarsträubenden Vorgängen aus erster Hand. Er erlebte auch, wie zahlreiche fundierte Kritiker ins Abseits gestellt wurden. Dieses Buch ist ein Kondensat seiner Erfahrungen und ein Stück Zeitgeschichte. Hier wurde aufgeschrieben, was wirklich war. Künftige Generationen werden daraus lernen können, wie wir schlafwandlerisch in eine der größten Krisen unserer Zeit hineingetrieben wurden. 

Autoreninfo

Gunter Frank ist seit über 20 Jahren Allgemeinarzt in eigener Praxis in Heidelberg. Er verfasste viele erfolgreiche Bücher, in denen er sich für eine bessere Medizin und mehr Selbstbestimmtheit für Patienten einsetzt. Fernsehzuschauer, Radiohörer und Leser kennen ihn als gefragten Gesundheitsexperten in Medien, Talkshows und Gesundheitsforen. Auch als Chronist und Akteur der Corona-Politik machte er sich unter Fachleuten, Patienten und Lesern einen Namen. Seine zahlreichen Beiträge auf dem Internetblog Die Achse des Guten (achgut) halfen vielen, die Gefahr durch Corona für die Gesundheit des Einzelnen einzuschätzen und gleichzeitig nicht vom Virus der Panik befallen zu werden. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr bewahrheitet sich Gunter Franks frühe Kritik an der Unverhältnismäßigkeit vieler verhängter Maßnahmen. 

Mehr vom Verlag:

Achgut-Edition

Mehr vom Autor:

Frank, Gunter

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Sprache: Deutsch
Erschienen: 2021
Sonstiges: Klappenbroschur
Gewicht: 300 g
ISBN-13: 9783981975598

Bestell-Nr.: 31167680 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: € (0.00%)
LIBRI-VK: 0,00 €
Libri-STOCK: 0
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17490 

KNO: 91257085
KNO-EK*: 11.90 € (33.00%)
KNO-VK: 19,00 €
KNV-STOCK: 100

KNOABBVERMERK: Neuausg. 2021. 200 S. Datengrafiken zu Krankenhausbelegung, Sterblichkeit, Altersverteilung. 21 cm
KNOSONSTTEXT: Klappenbroschur
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie