PORTO-
FREI

Der entgrenzte Mensch und die Grenzen der Erde - Band 2

Wie Ökonomie und Politik die Nachhaltigkeit verhindern

von Reich, Kersten   (Autor)

Es sind vor allem unsere eigenen Verhaltens- und Denkmuster, die nachhaltiges Neudenken und Handeln verhindern. Der grassierende Klimawandel, die steigende Armut und der Ressourcenverzehr - um nur drei der größten Probleme des Planeten zu benennen - werden aber außerdem zunehmend durch die systemischen Eigenschaften der globalen Ökonomie und Politik vorangetrieben. Dieses nicht trennbare Zusammenspiel verursacht Nachhaltigkeitsfallen, die am Ende der dringend notwenigen Wende entschieden im Wege stehen. Kersten Reichs brillante Analyse legt diese scheinbar äußeren Nachhaltigkeitsfallen offen und klagt an, weist dabei aber zugleich auf unsere eigene Verantwortung und zeigt so die Chancen zur Veränderung auf. Denn: Wir alle haben dieses System mitkonstruiert - also sind wir es auch, die es wieder zerschlagen können!

Buch (Gebunden)

EUR 25,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 16. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Es sind vor allem unsere eigenen Verhaltens- und Denkmuster, die nachhaltiges Neudenken und Handeln verhindern. Der grassierende Klimawandel, die steigende Armut und der Ressourcenverzehr - um nur drei der größten Probleme des Planeten zu benennen - werden aber außerdem zunehmend durch die systemischen Eigenschaften der globalen Ökonomie und Politik vorangetrieben. Dieses nicht trennbare Zusammenspiel verursacht Nachhaltigkeitsfallen, die am Ende der dringend notwenigen Wende entschieden im Wege stehen.
Kersten Reichs brillante Analyse legt diese scheinbar äußeren Nachhaltigkeitsfallen offen und klagt an, weist dabei aber zugleich auf unsere eigene Verantwortung und zeigt so die Chancen zur Veränderung auf. Denn: Wir alle haben dieses System mitkonstruiert - also sind wir es auch, die es wieder zerschlagen können! 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 9

I Wie die Ökonomie die Nachhaltigkeit verhindert 19
I.1 Die Vergangenheit: Ökonomische Nachhaltigkeitsfallen 21
I.1.1Produktivität und Gewinnmaximierung 21
I. 1.1.1 Fernand Braudel und die Zeitebenen zwischen Natur- und Ereignisgeschichte 22
I.1.1.2.Industrialisierung und die Hoffnung auf Wohlstand 29
I.1.1.3Die große Transformation und der Beginn der Nachhaltigkeitsfragen 31
I.1.1.4Intensivierung und Produktivität der Arbeit 35
I.1.1.5Kapitalistische Logik einer Nicht Nachhaltigkeit 41
I.1.1.6 Drei typische Denkweisen, die Nachhaltigkeit misslingen lassen 48
I.1.2Die soziale Nachhaltigkeit als Dauerthema des Kapitalismus 50
I.2.Die Gegenwart: Kaum Auswege aus den Nachhaltigkeitsfallen 57
I.2.1Neoliberale Vergesslichkeit 59
I.2.2Der Konsum & die Verflüssigung der Lebensweise 66
I.2.3Die überwiegende Kapitalisierung alles Nachhaltigen 78
I.2.4Die Ströme der Gewinne und die Tropfen der Nachhaltigkeit 90

II Wie die Politik die Nachhaltigkeit verhindert 103
II.1 Die Vergangenheit: Der fehlende politische Wille zur Wahrheit 105
II.1.1 Was ist der Wille zur Wahrheit? 106
II.1.2 Der Wille zur Wahrheit und die Nachhaltigkeit 107
II.2Die Gegenwart: Der Kampf um die Wahrheit von Nachhaltigkeit 110
II.2.1 Das politische Erbe fehlender Nachhaltigkeit 111
II.2.2 Soziale Nachhaltigkeit bleibt ein offenes Problem 118
II.2.3 Verantwortliche Faktoren für fehlende Nachhaltigkeit 121
II.2.4 Im Konsum Kosmopolit, in der Verantwortung Nationalist 129
II.2.5 Die Globalisierung verschärft fehlende Nachhaltigkeit 133
II.2.6 Nachhaltigkeitsverlierer: Vertreibung, Flucht, Migration 148
II.3 Grundkonflikt: Die Dominanz der Sehnsüchte vor den Verpflichtungen 156
II.3.1 Der autoritäre Charakter lebt im Kampf gegen die Nachhaltigkeit auf 157
II.3.1.1 Warum ist der autoritäre Charakter bis heute relevant? 162
II.3.1.2 Wieso lehnen autoritäre Regime und Populisten die Nachhaltigkeit
besonders scharf ab? 167
II.3.1.3 Bestimmung des autoritären Charakters gegen die Nachhaltigkeit 171
II.3.1.4 Antidemokratische Tendenzen werden in Demokratien oft unterschätzt 175
II.3.2 Sehnsucht nach Zugehörigkeit, Abnahme von Verpflichtungen 178
II.3.3 Der autoritäre Kapitalismus ist neoliberal 190
II.3.4 Der entgrenzte Mensch und die Grenzen der Erde 209

III Die Konsequenzen 223
III.1 Die Grenzen des Wachstums in der Nachhaltigkeit 226
III.1.1 Weshalb geht es mit der Nachhaltigkeit so zögerlich voran? 226
III.1.2 Bepreisung fehlender Nachhaltigkeit 236
III.1.2.1 Nachhaltigkeit durch Bepreisung 236
III.1.2.2Umverteilungen in der Nachhaltigkeit 239
III.1.3 Begrenzung und Entschleunigung des Wachstums (degrowth) 244
III.1.4 Grüne Wirtschaft als Wunsch und Illusion 253
III.2 Die Grenzen der Demokratie und die Nachhaltigkeit 256
III.2.1 Nationale Grenzen der Nachhaltigkeit 258
III.2.1.1 Demokratisches Ideal gegen demokratische Realität 259
III.2.1.2 Die Demokratie kommt an ihre Grenzen 271
III.2.2 Internationale Grenzen der Nachhaltigkeit 285
III.2.3 Die Grenzen der heute vorherrschenden bürokratischen Lösungen 290
III.2.3.1 Der Kreislauf von Verpflichtung, Regulierung, Kontrolle 290
III.2.3.2 Recht de jure und Verpflichtung de facto: Anwälte für und gegen
die Nachhaltigkeit 306
IV Wege aus den Nachhaltigkeitsfallen 313
IV.1Kann das auf Überfluss zielende menschliche Verhalten
wirklich nachhaltiger werden? 315
IV.1.1 Die Evolution hat den Menschen stark gemacht, sich die Welt
zu unterwerfen 316
IV.1.2 Können Katastrophen das menschliche Verhalten in Richtung Nachhaltigkeit verändern? 320
IV.1.2.1 Forschungslinien über Verhaltensänderungen bei Katastrophen 321
IV.1.2.2 Können wir aus der Corona-Pandemie etwas für die Bewältigung der Nachhalt 

Mehr vom Verlag:

Westend

Mehr vom Autor:

Reich, Kersten

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 399
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2021
Maße: 236 x 173 mm
Gewicht: 815 g
ISBN-10: 3864893194
ISBN-13: 9783864893193

Bestell-Nr.: 30529011 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

LIBRI: 2380280
LIBRI-EK*: 16.36 € (30.00%)
LIBRI-VK: 25,00 €
Libri-STOCK: 101
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17820 

KNO: 89545161
KNO-EK*: 16.36 € (30.00%)
KNO-VK: 25,00 €
KNV-STOCK: 25

KNOABBVERMERK: Neuausg. 2021. 350 S. SW-Fotos, Tabellen. 230 mm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie