PORTO-
FREI

Das Politische in der Sozialen Arbeit

Wahrnehmungen des Politischen in Fürsorge und Sozialpädagogik der Weimarer Republik

von Schäfer, Stefan   (Autor)

Soziale Arbeit steht aktuell vor der Herausforderung, ihre politische Verortung erneut zu prüfen. Ausgehend von der aktuellen Debatte um eine "Re-Politisierung" geht der Autor den Versuchen einer wissenschaftlichen Fundierung des Verhältnisses von Sozialer Arbeit und Politik nach. Unter Rückgriff auf Hannah Arendts Begriff des Politischen analysiert der Autor historische Theorieansätze zur Fürsorge und Sozialpädagogik aus der Zeit der Weimarer Republik hinsichtlich ihrer Verhältnisbestimmung von Sozialem und Politischem und diskutiert ihre Wahrnehmung des Politischen kritisch auf ihren Beitrag zur gegenwärtigen Debatte.

Buch (Kartoniert)

EUR 44,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 31. Januar 2023, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Soziale Arbeit steht aktuell vor der Herausforderung, ihre politische Verortung erneut zu prüfen. Ausgehend von der aktuellen Debatte um eine "Re-Politisierung" geht der Autor den Versuchen einer wissenschaftlichen Fundierung des Verhältnisses von Sozialer Arbeit und Politik nach. Unter Rückgriff auf Hannah Arendts Begriff des Politischen analysiert der Autor historische Theorieansätze zur Fürsorge und Sozialpädagogik aus der Zeit der Weimarer Republik hinsichtlich ihrer Verhältnisbestimmung von Sozialem und Politischem und diskutiert ihre Wahrnehmung des Politischen kritisch auf ihren Beitrag zur gegenwärtigen Debatte. 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort: Auf den Schultern von Riesen
Einleitung: Verortung und Aufbau der Arbeit

1. Der theoretische Rahmen für Verhältnisbestimmungen von Sozialem und Politischem in der Sozialen Arbeit
1.1 Re-Politisierung Sozialer Arbeit: Zugänge zur aktuellen Debatte um die Verhältnisbestimmungen von Sozialem und Politischem
1.2 Grenzbearbeitungen: Privatheit und Öffentlichkeit als politiktheoretische Begründungsfigur und ihre Kritik in der Sozialen
Arbeit
1.3 Hannah Arendts Geschichte vom "Aufstieg des Sozialen" und dem "Verfall des Politischen"
1.4 Mit Arendt über Arendt hinaus denken: Kritik der Trennung und Ansätze der Verbindung von Sozialem und Politischem
1.5 Zusammenfassung: Verhältnisbestimmungen von Sozialem und Politischem als Gegenstand

2. Das Perlentauchen: Methodologische und methodische Grundlagen einer Historiographie der Verhältnisbestimmungen von Sozialem und Politischem in der Sozialen Arbeit
2.1 Kontingenzsensible Historiographie: "Denken ohne Geländer"
2.2 Fragmentarische Historiographie: Praxis des Perlentauchens I
2.3 Natalitätsorientierte Historiographie: Praxis des Perlentauchens II
2.4 Geschichtsschreibung im Lichte der Gegenwart: Praxis des Perlentauchens III

3. Historische Fragmente der Verhältnisbestimmung von Sozialem und Politischem in der Sozialen Arbeit der Weimarer Republik
3.1 Liebe und Herrschaft: Georg Kerschensteiner und die soziale Seele des Erziehers
3.2 Ökonomie und Bürokratie: Christian Jasper Klumker und das Problem der Unwirtschaftlichkeit
3.3 Familie und Volkspflege: Marie Baum und die Familienfürsorge
3.4 Gemeinschaft und Demokratie: Carl Mennicke und die Demokratisierung der sozialen Lebensformen

4. Kristallisationsformen und Verkennungen des Politischen: Zusammenfassung und Schlussfolgerungen
4.1 Kristallisationsformen der Verhältnisbestimmung von Sozialem und Politischem
4.2 Die Verkennung des Politischen im Kontext des Sozialen
4.3 Re-Politisierung im Modus des Anfangens

Fazit: Auf dem Weg zur Demokratie

Literatur 

Autoreninfo

Stefan Schäfer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln. Arbeitsschwerpunkte sind Geschichte und Theorien Sozialer Arbeit, politische Theorie und Bildungsphilosophie sowie die Praxis politischer Bildung und internationaler Jugendarbeit. 

Mehr vom Verlag:

Wochenschau Verlag

Mehr aus der Reihe:

Wochenschau Wissenschaft

Mehr vom Autor:

Schäfer, Stefan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 407
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2020
Sonstiges: 40996
Maße: 211 x 151 mm
Gewicht: 526 g
ISBN-10: 3734409969
ISBN-13: 9783734409967
Verlagsbestell-Nr.: 40996

Bestell-Nr.: 29459054 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 313952
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 40996

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 10,49 €
Porto: 2,75 €
Deckungsbeitrag: 7,74 €

LIBRI: 2759461
LIBRI-EK*: 31.47 € (25%)
LIBRI-VK: 44,90 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17440 

KNO: 83908251
KNO-EK*: 28.3 € (25%)
KNO-VK: 44,90 €
KNV-STOCK: 1

KNO-SAMMLUNG: Wochenschau Wissenschaft
KNOABBVERMERK: 2020. 408 S. 21 cm
KNOSONSTTEXT: 40996
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie