PORTO-
FREI

Von anderer Hand

Praktiken des Schreibens zwischen Autor und Lektor

von Barner, Ines   (Autor)

Erster Leser, zweiter Autor - welche Rolle spielt der Lektor bei der Produktion von Literatur? Schreiben braucht den Rückzug - so ein Topos, der seit der Antike das Schreiben zum Ort der Abgeschiedenheit macht. Ebenso unverzichtbar ist jedoch die Suche nach Resonanz. Diesem so prekären wie wichtigen Vorgang des Einbeziehens von unsichtbaren Mitarbeitern in den Produktionsprozess widmet sich Ines Barner und untersucht Praktiken der Zusammenarbeit von Autor und Lektor im 20. Jahrhundert. Welches Wissen und Können bringen Lektoren in die Entstehung von Literatur ein? Die Verschiebung der Aufmerksamkeit vom singulären Autor auf den »unsichtbaren Zweiten« rückt die betrieblichen Bedingungen moderner Autorschaft in den Fokus. Literarisches Schreiben wird als eine relationale, kollaborative Praxis greifbar. Zugleich eröffnet der Blick auf das Lektorieren neue Perspektiven auf scheinbar bekannte Werke sowie auf die zugehörigen Schreibszenen und Autorenbilder. Das Buch setzt sich zusammen aus vier Fallstudien, die auf größtenteils erstmals rekonstruiertem Quellenmaterial beruhen. Untersucht wird die Zusammenarbeit von Robert Walser und Christian Morgenstern, von Rainer M. Rilke und Fritz A. Hünich, von Peter Handke und Elisabeth Borchers sowie von Marcel Beyer und Christian Döring.

Buch (Gebunden)

EUR 39,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 27. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Erster Leser, zweiter Autor - welche Rolle spielt der Lektor bei der Produktion von Literatur?

Schreiben braucht den Rückzug - so ein Topos, der seit der Antike das Schreiben zum Ort der Abgeschiedenheit macht. Ebenso unverzichtbar ist jedoch die Suche nach Resonanz. Diesem so prekären wie wichtigen Vorgang des Einbeziehens von unsichtbaren Mitarbeitern in den Produktionsprozess widmet sich Ines Barner und untersucht Praktiken der Zusammenarbeit von Autor und Lektor im 20. Jahrhundert. Welches Wissen und Können bringen Lektoren in die Entstehung von Literatur ein? Die Verschiebung der Aufmerksamkeit vom singulären Autor auf den »unsichtbaren Zweiten« rückt die betrieblichen Bedingungen moderner Autorschaft in den Fokus. Literarisches Schreiben wird als eine relationale, kollaborative Praxis greifbar. Zugleich eröffnet der Blick auf das Lektorieren neue Perspektiven auf scheinbar bekannte Werke sowie auf die zugehörigen Schreibszenen und Autorenbilder. Das Buch setzt sich zusammen aus vier Fallstudien, die auf größtenteils erstmals rekonstruiertem Quellenmaterial beruhen. Untersucht wird die Zusammenarbeit von Robert Walser und Christian Morgenstern, von Rainer M. Rilke und Fritz A. Hünich, von Peter Handke und Elisabeth Borchers sowie von Marcel Beyer und Christian Döring. 

Autoreninfo

Ines Barner ist Literaturwissenschaftlerin und arbeitet am Kulturwissenschaftlichen Institut, Essen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u. a. Geschichte, Theorie und Praxis des literarischen Lektorats; kollaborative Autorschaft; Literatur und Archiv; Publikationspraktiken sowie Materialität der Literatur.Veröffentlichungen u. a.: Rekursion und Revision. Robert Walser, Christian Morgenstern und die mimetische Praxis des Schreibens (mit Markus Krajewski, 2021); Literator 2013. Dozentur für Weltliteratur - Michael Lentz (Mithg., 2015); ¯Nie wieder will ich Masken sehen.® Zur Entstehung von Peter Handkes Erzählung ¯Langsame Heimkehr®, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft (2014).  

Mehr vom Verlag:

Wallstein Verlag GmbH

Mehr vom Autor:

Barner, Ines

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 373
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2021
Maße: 225 x 148 mm
Gewicht: 638 g
ISBN-10: 383533753X
ISBN-13: 9783835337534

Bestell-Nr.: 29454132 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 170924
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 2758693
LIBRI-EK*: 25.51 € (30.00%)
LIBRI-VK: 39,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15690 

KNO: 83601914
KNO-EK*: 22.94 € (30.00%)
KNO-VK: 39,00 €
KNV-STOCK: 4

P_ABB: z.T. farbige
KNOABBVERMERK: 2021. 372 S. z.T. farb. 22.2 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie