PORTO-
FREI

Erste und letzte Gedichte

Gedichte

von Hafner, Fabjan   (Autor)

¯Schreiben von Gedichten / ist Übersetzen / aus einer Sprache / die es nicht gibt®, so heißt es einmal bei Fabjan Hafner, der sich in der Reibung zwischen zwei Sprachen bewegte. Hafner, kärntnerslowenischer Dichter, Übersetzer und Literaturwissenschaftler, schrieb in beiden Kärntner Landessprachen und war ¯eine der wichtigsten Schnittstellen zwischen der slowenischen und der deutschsprachigen Kultur®, wie die NZZ befand. Erste und letzte Gedichte (1982-2016) versammelt eine repräsentative Auswahl aus Hafners lyrischem Werk, lakonisch verdichtete Zeilen eines stockenden Ichs. Es sind ¯Anrufungen des Dunkels, der Stummheit, der Sprachlosigkeit, der Verlassenheit, des Ekels und des Grausens®, darin ¯herzlich-herzöffnend ernst® und von ¯menschensuchender, weltoffener Angst®, meisterhaft übertragen und mit einleitenden Worten versehen von Peter Handke.

Buch (Gebunden)

EUR 20,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 21. Juni 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung


¯Schreiben von Gedichten / ist Übersetzen / aus einer Sprache / die es nicht gibt®, so heißt es einmal bei Fabjan Hafner, der sich in der Reibung zwischen zwei Sprachen bewegte. Hafner, kärntnerslowenischer Dichter, Übersetzer und Literaturwissenschaftler, schrieb in beiden Kärntner Landessprachen und war ¯eine der wichtigsten Schnittstellen zwischen der slowenischen und der deutschsprachigen Kultur®, wie die NZZ befand.


Erste und letzte Gedichte (1982-2016) versammelt eine repräsentative Auswahl aus Hafners lyrischem Werk, lakonisch verdichtete Zeilen eines stockenden Ichs. Es sind ¯Anrufungen des Dunkels, der Stummheit, der Sprachlosigkeit, der Verlassenheit, des Ekels und des Grausens®, darin ¯herzlich-herzöffnend ernst® und von ¯menschensuchender, weltoffener Angst®, meisterhaft übertragen und mit einleitenden Worten versehen von Peter Handke. 

Kritik

¯Es sind lakonische Gedankenspiele auf schmalem Grat, die an das liebenswerte Wesen des als Lyriker, Literaturwissenschaftler und Übersetzer gleichermaßen genialen Fabjan Hafner erinnern, der sich als Kärntner Slowene bewusst auch in der Reibung zwischen zwei Sprachen bewegt hat.®
Uschi Loigge, Kleine zeitung 20.04.2020 

Autoreninfo

Hafner, Fabjan

Fabjan Hafner, geboren 1966 in Klagenfurt, studierte Deutsche Philologie und Slawistik (Slowenisch ) in Graz und war seit 1998 am Robert-Musil-Institut für Literaturforschung in Klagenfurt tätig. Für seine Übersetzungen, unter anderem von Florjan Lipus und Tomaz Salamun, wurde er vielfach ausgezeichnet. Hafner lebte bis zu seinem Tod im Jahr 2016 in Feistritz im Rosental/Bistrica v Rozu (Südkärnten). 

Mehr vom Verlag:

Suhrkamp Verlag AG

Mehr aus der Reihe:

Bibliothek Suhrkamp

Mehr vom Autor:

Hafner, Fabjan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 119
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2020
Maße: 221 x 142 mm
Gewicht: 284 g
ISBN-10: 3518225138
ISBN-13: 9783518225134

Bestell-Nr.: 28367383 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 2107014
LIBRI-EK*: 12.52 € (33.00%)
LIBRI-VK: 20,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11500 

KNO: 80471703
KNO-EK*: 11.26 € (33.00%)
KNO-VK: 20,00 €
KNV-STOCK: 3

KNO-SAMMLUNG: Bibliothek Suhrkamp 1513
KNOABBVERMERK: 2020. 119 S. 220 mm
KNOMITARBEITER: Mitarbeit: Handke, Peter; Srienc, Dominik; Übersetzung: Handke, Peter
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie