PORTO-
FREI

Unsere Nidda

Aus der Geschichte eines Flusses

von Groß, -Ing. Hartmut   (Autor)

Unsere Nidda - aus der Geschichte eines Flusses Eine Publikation von Dr.-Ing. Hartmut Groß mit einem Beitrag von Gottfried Lehr 93 Prozent der Fließgewässer Deutschlands befinden sich nicht in einem guten ökologischen Zustand. An der 89 Kilometer langen Nidda in der Wetterau, einst romantisch, fischreich und Spielstube von Kindern und Erholungsgebiet der Bevölkerung, wird dargestellt, wie und warum ein Fluss seiner Natürlichkeit beraubt wurde und was getan wird, um Wiedergutmachung zu erzielen. Es ist ein Prozess, der mit der Kanalisierung in den 1960er Jahren seinen Ursprung hatte. Pflanzaktionen von Naturschützern waren der Beginn, die maßlose Naturzerstörung zu kompensieren. Erst professionelle Renaturierungsprojekte privater Organisationen wie der Gerty-Strohm-Stiftung konnten mit Unterstützung der Kommunen die Wiederherstellung natürlicher Flusslandschaften in Gang setzen. Letztendlich nicht genug, um eine nachhaltige Vitalisierung des gequälten Flusses zu erreichen. Wissenschaftler der Uni Frankfurt und des Senckenbergischen Forschungsinstituts fordern eine weitreichende Verbesserung der Wasserqualität. Stand und Erreichbarkeit dieser Bemühungen werden in diesem Buch in zahlreichen historischen Bildern und Interviews mit Naturschützern, Wissenschaftlern und Behördenvertretern dargestellt. Der Autor verfolgt das Thema schon seit mehr als 35 Jahren, mit dem vorliegenden Beitrag setzt er seine Dokumentation von 1991 fort.

Buch (Gebunden)

EUR 16,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 25. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Unsere Nidda - aus der Geschichte eines Flusses Eine Publikation von Dr.-Ing. Hartmut Groß mit einem Beitrag von Gottfried Lehr 93 Prozent der Fließgewässer Deutschlands befinden sich nicht in einem guten ökologischen Zustand. An der 89 Kilometer langen Nidda in der Wetterau, einst romantisch, fischreich und Spielstube von Kindern und Erholungsgebiet der Bevölkerung, wird dargestellt, wie und warum ein Fluss seiner Natürlichkeit beraubt wurde und was getan wird, um Wiedergutmachung zu erzielen. Es ist ein Prozess, der mit der Kanalisierung in den 1960er Jahren seinen Ursprung hatte. Pflanzaktionen von Naturschützern waren der Beginn, die maßlose Naturzerstörung zu kompensieren. Erst professionelle Renaturierungsprojekte privater Organisationen wie der Gerty-Strohm-Stiftung konnten mit Unterstützung der Kommunen die Wiederherstellung natürlicher Flusslandschaften in Gang setzen. Letztendlich nicht genug, um eine nachhaltige Vitalisierung des gequälten Flusses zu erreichen. Wissenschaftler der Uni Frankfurt und des Senckenbergischen Forschungsinstituts fordern eine weitreichende Verbesserung der Wasserqualität. Stand und Erreichbarkeit dieser Bemühungen werden in diesem Buch in zahlreichen historischen Bildern und Interviews mit Naturschützern, Wissenschaftlern und Behördenvertretern dargestellt. Der Autor verfolgt das Thema schon seit mehr als 35 Jahren, mit dem vorliegenden Beitrag setzt er seine Dokumentation von 1991 fort. 

Autoreninfo

Groß, Dr.-Ing. Hartmut
Der Autor, Dr.-Ing. Hartmut Groß, Jahrgang 1942, kam 1974 mit seiner Familie nach Bad Vilbel. Aufgewachsen an einem noch intakten Bächlein eines westfälischen Gutshofes, war er entsetzt vom Anblick der kanalisierten Nidda. Er engagierte sich in der lokalen Naturschutzgesellschaft, übernahm die Leitung des Arbeitskreises Nidda und ließ sich durch den Stadtchronisten Willi Giegerich zur Darstellung des Schicksals der Nidda motivieren. 1991 erschien seine Dokumentation "Unsere Nidda" mit der Beantwortung der Frage: "Wie konnte es zu dieser schlimmsten Fehlentwicklung im hessischen Wasserbau kommen?" 2016 war es Dr. Hansgeorg Jehner, der ihn zur Fortsetzung der Dokumentation bewegte. Sie ist ein Kaleidoskop von Wahrnehmungen und Berichten von Laien, Politikern und Fachleuten über einen gequälten Fluß, der durch umfangreiche Renaturierungen gesunden soll mit dem Ziel, eine Symbiose für Mensch und Natur zu erreichen. Das vorliegende Buch zieht eine kritische Bilanz. Für Naturfreunde und Heimatverbundene eine spannende Lektüre. 

Mehr vom Verlag:

Morlant Verlag

Mehr vom Autor:

Groß, -Ing. Hartmut

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 217
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2019
Maße: 241 x 175 mm
Gewicht: 631 g
ISBN-10: 3947012101
ISBN-13: 9783947012107

Bestell-Nr.: 26571833 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 2698526
LIBRI-EK*: 11.06 € (30.00%)
LIBRI-VK: 16,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15510 

KNO: 77197186
KNO-EK*: 9.52 € (33.00%)
KNO-VK: 16,90 €
KNV-STOCK: 0

KNOABBVERMERK: 2019. 256 S. 170 Abb. 23.4 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie