Lob der Melancholie

Rätselhafte Botschaften

von Földényi, Lßszló F.   (Autor)

Mit diesem Lob der Melancholie kehrt Lßszló F. Földényi nach 40 Jahren zu seinem Lebensthema zurück und nähert sich ein weiteres Mal jener unzeitgemäßen Stimmung. In einem feinen Gewebe von Essays durchstreift er Malerei, Kino und Literatur und entlockt ihnen die Erfahrung einer Sehnsucht, die in ihrer Zartheit alles mit sich zu reißen vermag. Dabei begegnet uns die Melancholie in all ihrem betörenden kulturellen Reichtum als verunsichernder dunkler Schatten des sonst so strahlenden, vergnügungssüchtigen Diesseits - ohne jedoch den versöhnenden Glauben an ein Jenseits anzubieten.

Buch (Gebunden)

EUR 30,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 30. Juli 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Mit diesem Lob der Melancholie kehrt Lßszló F. Földényi nach 40 Jahren zu seinem Lebensthema zurück und nähert sich ein weiteres Mal jener unzeitgemäßen Stimmung. In einem feinen Gewebe von Essays durchstreift er Malerei, Kino und Literatur und entlockt ihnen die Erfahrung einer Sehnsucht, die in ihrer Zartheit alles mit sich zu reißen vermag. Dabei begegnet uns die Melancholie in all ihrem betörenden kulturellen Reichtum als verunsichernder dunkler Schatten des sonst so strahlenden, vergnügungssüchtigen Diesseits - ohne jedoch den versöhnenden Glauben an ein Jenseits anzubieten. 

Kritik

¯L szl¢ Föld‚nyi schreibt keine Sachbücher, er entwickelt die aus der Mode gekommene Kunst des Essays zu ungeahnten Höhen. Anregender und aufregender könnten seine Denkversuche kaum sein® Bettina Schulte Badische Zeitung 20200310 

Autoreninfo

Föld‚nyi, L szl¢ F.
L szl¢ F. Föld‚nyi, 1952 in Debrecen (Ungarn) geboren, ist Kunsttheoretiker, Literaturwissenschaftler und Essayist. Er zählt zu den bedeutendsten ungarischen Intellektuellen und leitet als Professor den Lehrstuhl für Kunsttheorie an der Akademie für Theater und Film, Budapest. Er ist Herausgeber der gesammelten Werke von Heinrich von Kleist in ungarischer Sprache und u.a. Friedrich-Gundolf-Preisträger. Seit 2009 ist er Mitglied der der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Für sein Werk Lob der Melancholie. Rätselhafte Botschaften wird er mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020 ausgezeichnet.Doma, Akos
Akos Doma, 1963 in Budapest geboren, ist Autor und Übersetzer aus dem Ungarischen. 

Mehr vom Verlag:

Matthes & Seitz Verlag

Mehr vom Autor:

Földényi, Lßszló F.

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 277
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2019
Band-Nr.: Volumen I
Maße: 221 x 144 mm
Gewicht: 471 g
ISBN-10: 395757708X
ISBN-13: 9783957577085

Bestell-Nr.: 25285727 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 2472
Libri-Relevanz: 1000 (max 9.999)
 

LIBRI: 2305850
LIBRI-EK*: 18.79 € (33.00%)
LIBRI-VK: 30,00 €
Libri-STOCK: 101
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15100 

KNO: 75005484
KNO-EK*: 15.29 € (30.00%)
KNO-VK: 30,00 €
KNV-STOCK: 62

KNOABBVERMERK: 2019. 280 S. 218 x 137 mm
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Doma, Akos
KNO-BandNr. Text:Volumen I
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie