PORTO-
FREI

Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung

Grundfragen einer markt- und entscheidungsorientierten Unternehmensrechnung

von Riebel, Paul   (Autor)

Riebels Klassiker zur markt- und entscheidungsorientierten Kosten-, Erlös- und Deckungsbeitragsrechnung wurde erneut überarbeitet. Das bewährte Grundkonzept wurde durch Beiträge zur Prozeßkostenrechnung sowie zur Grundrechnung der Potentiale ergänzt.

Buch (Kartoniert)

EUR 79,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 3 - 6 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 3 bis 6 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

[1] Korrekter muBte es heiBen: .. echter Gemeinkosten, insbesondere fixer Kosten« (weil die fixen Kosten nur ein tpezieller Fall echter Gemeinkosten in bezug auf die Leistungseinheiten sind). [2] Details hierzu siehe Seite 232-235 und 276-283. [3] Korrekter muBte es heiBen: .. das ohne die Aufschlusselung von verbundenen Kosten, insbe sondere ohne die Proportionalisierung von fixen Kosten, auskommt«. [4] Sie wurden dadurch zu unechten Gemeinkosten der lOuntergeordneten« BezugsgroBe. [5] Die Unterscheidung zwischen echten und unechten Gemeinkosten geht zuruck auf Peter '!Ian A"bel, Selbstkostenrechnung in Walzwerken und Hutten, in: I. M. Hermann und P. '!Ian A"bel, Selbstkostenrechnung in Walzwerken und Hutten, Leipzig 1926, S. 76. [6] Einzelheiten zur zeitbezogenen Zurechenbarkeit und zur Hierarchie zeitlicher BezugsgroBen siehe insbes. S. 87-97. [7] Eine detailliertere und dem neuesten Stand entsprechende Fassung findet sich auf S. 285-291. Der Ausweis von Soll-Deckungsbeitragen oder lODeckungsraten« ist fur die Grundrechnung nicht erforderlich, wei! es sich hierbei nicht um Einzelkosten der Planungs- oder Abrech nungsperiode handelt. Die in Punkt 4) oben angegebene Gliederung der Kosten nach ihrem Ausgabeneharakter hat sich als nieht eindeutig genug und als zu grob erwiesen; zur neuesten Auffassung, insbesondere der Integration von Bereitschaftskostenrechnung und Ausgaben planung siehe S. 90 f. und 95. [8] Zur Weiterentwicklung der Gliederung der Kostenkategorien siehe S. 150-154, und 244, und zum neuesten Stand S. 96. Personalkosten, und zwar auch Fertigungslohne, sind nach neuerer Erkenntnis in der Regel nicht den erzeugungsmengenabhangigen Kosten, sondern den Bereit schaftskosten zuzuordnen. Siehe hierzu im einzelnen S. 276-283. 

Inhaltsverzeichnis

I. Zur Gesamtkonzeption.- 1. Die Gestaltung der Kostenrechnung für Zwecke der
Betriebskontrolle und Betriebsdisposition.- 2. Richtigkeit, Genauigkeit und
Wirtschaftlichkeit als Grenzen der Kostenrechnung.- 3. Das Rechnen mit
Einzelkosten und Deckungsbeiträgen.- 4. Die Anwendung des Rechens mit relativen
Einzelkosten und Deckungsbeiträgen bei Investitionsentscheidungen.- 5. Die
Fragwürdigkeit des Verursachungsprinzips im Rechnungswesen.- 6. Die
Bereitschaftskosten in der entscheidungsorientierten Unternehmerrechnung.- 7.
Ertragsbildung und Ertragsverbundenheit im Spiegel der Zurechenbarkeit von
Erlösen.- II. Zur Grundrechnung.- 8. Der Aufbau der Grundrechnung im System des
Rechnens mit relativen Einzelkosten und Deckungsbeiträgen.- 9. Durchführung und
Auswertung der Grundrechnung im System des Rechnens mit relativen Einzelkosten
und Deckungsbeiträgen.- III. Zur Anwendung auf Entscheidungs-, Planungs- und
Kontrollprobleme.- 10. Die Deckungsbeitragsrechnung als Instrument der
Absatzanalyse.- 11. Die Preiskalkulation auf Grundlage von Selbstkosten oder von
relativen Einzelkosten und Deckungsbeiträgen.- 12. Kurzfristige unternehmerische
Entscheidungen im Erzeugungsbereich auf Grundlage des Rechens mit relativen
Einzelkosten und Deckungsbeiträgen.- 13. Zur Programmplanung bei
Kuppelproduktion auf Grundlage der Dekkungsbeitragsrechnung.- 14.
Periodenbezogene Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung bei
Kuppelproduktion.- A. Stufenweise Ermittlung der Periodenbeiträge bei
Kuppelproduktion, insbesondere im Falle mehrerer Verwertungsmöglichkeiten für
eines der unmittelbaren Kuppelprodukte.- B. Zur Periodenrechnung im Falle
mehrerer Verwertungsmöglichkeiten für zwei oder mehr unmittelbare Kuppelprodukte
und bei Bestandsveränderungen.- 15. Systemimmanente und anwendungsbedingte
Gefahren von Differenzkosten- und Deckungsbeitragsrechnungen.- IV.
Enzyklopädische Beiträge.- 16. Deckungsbeitrag und Deckungsbeitragsrechnung.-
17. Zur Deckungsbeitragsrechnung im Handel.- V. Zur neueren Entwicklung der
Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 18. Überlegungen zur Formulierung
eines entscheidungsorientierten Kostenbegriffs.- 19. Zum Konzept einer
zweckneutralen Grundrechnung.- 20. Gestaltungsprobleme einer zweckneutralen
Grundrechnung.- 21. Deckungsbudgets als Führungsinstrument.- 22. Probleme der
Festlegung von Deckungsvorgaben aus produktions- und absatzwirtschaftlicher
Sicht.- 23. Kosten und Anpassungsmöglichkeiten im Personalbereich.- 24.
Grundfragen der Kostenrechnung im Gesundheitswesen und ihre Folgerungen für die
Ordnungspolitik.- 25. Probleme der entscheidungsorientierten Kosten-, Erlös- und
Deckungsbeitragsrechnung im Güterkraftverkehrsbetrieb.- 26. Grenzkosten als
Grundlage einer marktorientierten Preispolitik.- 27. Ist die
Deckungsbeitragsrechnung schuld am Preisverfall?.- 28. Von der Kostenrechnung
zur Führungsrechnung.- VI. Zur Entwicklung des Gesamtkonzepts.- 29. Ansätze und
Entwicklung des Rechnens mit relativen Einzelkosten und Deckungsbeiträgen.- VII.
Integration und Dynamisierung des Rechnungswesens.- 30. Überlegungen zur
Integration von Unternehmensplanung und Unternehmensrechnung.- 31. Dynamische
versus statische Betrachtungsweise im Rechnungswesen.- 32. Sequentielle
Entscheidungen in Planungs- und Kontrollrechnungen.- 33. Probleme der Abbildung
zeitlicher Strukturen im Rechnungswesen.- 34. Wirtschaftsdynamik,
Unternehmensführung und Unternehmensrechnung.- VIII. Glossarium spezifischer
Grundbegriffe der Deckungsbeitragsrechnung.- IX. Abkürzungsverzeichnis.- X.
Kleine Bibliographie zur Deckungsbeitragsrechnung und verwandten Systemen.- XI.
Stichwortverzeichnis.- XII. Namensverzeichnis. 

Mehr vom Verlag:

k.A.

Mehr aus der Reihe:

Mehr vom Autor:

Riebel, Paul

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 760
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 1990
Auflage: Softcover reprint of the original 6th ed. 1990
Maße: 244 x 170 mm
Gewicht: 1286 g
ISBN-10: 3409260943
ISBN-13: 9783409260947

Bestell-Nr.: 215534 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 1
Rohertrag: 18,69 €
Porto: 3,35 €
Deckungsbeitrag: 15,34 €

LIBRI: 2756595
LIBRI-EK*: 56.07 € (25%)
LIBRI-VK: 79,99 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 17840 

KNO: 41734367
KNO-EK*: 87.61 € (25%)
KNO-VK: 144,99 €
KNV-STOCK: 0

P_ABB: Zahlr. Abb. u. Tab.
KNOABBVERMERK: 7., überarb. u. erw. Aufl. 1994. 814 S. 54 SW-Abb.
Einband: Kartoniert
Auflage: Softcover reprint of the original 6th ed. 1990
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie