PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Sylt in der Kunst

von Schulte-Wülwer, Ulrich   (Autor)

Die Insel Sylt wurde für Künstler und großstadtmüde Erholungssuchende zu einem Inbegriff einer unberührten Natur. Bis heute ist der Strom der auf der Insel tätigen Künstler ungebrochen. In den letzten zehn Jahren hat eine Vielzahl von Initiativen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der wechselvollen Geschichte und der Wahrnehmung der unverwechselbaren Inselnatur geführt. 2008 entstand um Kampen ein Kunst- und Kulturpfad, der aus 32 Gedenkstelen besteht, mit dem die Gemeinde Künstler und Kulturschaffende ehrt, die mit der Insel auf besonders enge Weise verbunden waren. Gleichzeitig wurden für jene Sylter Stolpersteine gesetzt, die Opfer der NS-Willkür wurden, darunter die Malerin Anita Ree und ihre Kollegen Franz Korwan und Cornelius Diedrichsen. Seit 2013 wird eine Living-History Tour durch das Dorf Keitum angeboten, in der die Vergangenheit durch Laiendarsteller in historischen Kostümen wieder zum Leben erweckt wird. Das mittlerweile vergriffene Buch "Künstlerinsel Sylt" war und ist für diese Initiativen eine unentbehrliche Voraussetzung und unerschöpfliche Fundgrube und hat zugleich den Wunsch nach einem Kunstmuseum auf der Insel ins Leben gerufen. Das Heimatmuseum in Keitum hat mit Einzelausstellungen über die Inselmaler C.P. Hansen, C.C. Feddersen, Franz Korwan oder Johannes Hänsch sowie mit der Rekonstruktion des legendären "Ziegenstalls" von Valeska Gert seinen Beitrag dazu geleistet, das schier unerschöpfliche Thema "Künstlerinsel Sylt" zu vertiefen, das der Autor nun in einer neuen und erweiterten Ausgabe mit zum Teil gänzlich anderem Bildmaterial vorlegt.

Buch (Gebunden)

EUR 48,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Insel Sylt wurde für Künstler und großstadtmüde Erholungssuchende zu einem Inbegriff einer unberührten Natur. Bis heute ist der Strom der auf der Insel tätigen Künstler ungebrochen.
In den letzten zehn Jahren hat eine Vielzahl von Initiativen zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der wechselvollen Geschichte und der Wahrnehmung der unverwechselbaren Inselnatur geführt. 2008 entstand um Kampen ein Kunst- und Kulturpfad, der aus 32 Gedenkstelen besteht, mit dem die Gemeinde Künstler und Kulturschaffende ehrt, die mit der Insel auf besonders enge Weise verbunden waren. Gleichzeitig wurden für jene Sylter Stolpersteine gesetzt, die Opfer der NS-Willkür wurden, darunter die Malerin Anita Ree und ihre Kollegen Franz Korwan und Cornelius Diedrichsen. Seit 2013 wird eine Living-History Tour durch das Dorf Keitum angeboten, in der die Vergangenheit durch Laiendarsteller in historischen Kostümen wieder zum Leben erweckt wird. Das mittlerweile vergriffene Buch "Künstlerinsel Sylt" war und ist für diese Initiativen eine unentbehrliche Voraussetzung und unerschöpfliche Fundgrube und hat zugleich den Wunsch nach einem Kunstmuseum auf der Insel ins Leben gerufen. Das Heimatmuseum in Keitum hat mit Einzelausstellungen über die Inselmaler C.P. Hansen, C.C. Feddersen, Franz Korwan oder Johannes Hänsch sowie mit der Rekonstruktion des legendären "Ziegenstalls" von Valeska Gert seinen Beitrag dazu geleistet, das schier unerschöpfliche Thema "Künstlerinsel Sylt" zu vertiefen, das der Autor nun in einer neuen und erweiterten Ausgabe mit zum Teil gänzlich anderem Bildmaterial vorlegt. 

Autoreninfo

Prof. Dr. Ulrich Schulte-Wülwer war 25 Jahre Direktor am Museumsberg in Flensburg und seit 2009 zusätzlich Honorarprofessor am Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel. Gegenwärtig ist er Aufsichtsratsvorsitzender des Museums Kunst der Westküste in Alkersum auf Föhr. Seine Bücher "Künstlerkolonie Ekensund (2001), "Künstlerinsel Sylt" (2005) "Sehnsucht nach Arkadien" (2009) und "Föhr, Amrum und die Halligen in der Kunst" (2012) gelten als Standardwerke der schleswig-holsteinischen Kunstgeschichte. 

Mehr vom Verlag:

Boyens Buchverlag

Mehr vom Autor:

Schulte-Wülwer, Ulrich

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 352
Sprache: Deutsch
Erschienen: April 2018
Maße: 302 x 256 mm
Gewicht: 2514 g
ISBN-10: 3804214819
ISBN-13: 9783804214811

Bestell-Nr.: 21465525 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

LIBRI: 4507681
LIBRI-EK*: 29.16 € (35.00%)
LIBRI-VK: 48,00 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15840 

KNO: 67306267
KNO-EK*: 21.79 € (35.00%)
KNO-VK: 48,00 €
KNV-STOCK: 0

P_ABB: ca. 250
KNOABBVERMERK: Erw. Ausg. 2018. 336 S. m. 250 Abb. 29.7 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie