PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Schustereit, S: Arbeitszeugnisse für den öffentlichen Dienst

Grundlagen, Musterzeugnisse, Personalbeurteilung

von Schustereit, Sonja / Welscher, Jochen   (Autor)

Erstellen Sie schnell und effektiv rechtssichere Arbeitszeugnisse. Dieses Buch bietet Ihnen viele Musterzeugnisse für Angestellte des Bundes, der Länder und Kommunen.

Buch (Kartoniert)

EUR 49,95

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

  nicht lieferbar.
(Vergriffen - Erscheinungstermin einer Neuauflage unbestimmt.)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Was muss ein Zeugnis enthalten? Wie beurteile ich Leistungen? Die Autoren stellen die rechtlichen Grundlagen des TVöD dar und geben Ihnen konkrete Anleitungen, was ein Zeugnis beinhalten muss und wie die Leistungsbeurteilung mit einfließt. Sie erhalten rechtssichere und gekonnte Formulierungen, damit Sie auch in Zweifelsfällen immer das richtige Wort finden. Muster für Angestellte in Bund, Ländern und Kommunen helfen Ihnen dabei, Arbeitszeugnisse schnell und korrekt zu erstellen. Außerdem unterstützt Sie das Buch mit Checklisten, Beispielen und Gesprächsleitfäden bei der Durchführung qualifizierter Mitarbeitergespräche und Leistungsbeurteilungen.

Inhalte:

* Über 60 Musterzeugnisse

* Rechtsgrundlage des Zeugnisanspruchs

* So vermeiden Sie typische Beurteilungsfehler

* Vorlagen für jede Notenstufe

* So gehen Sie bei der Zeugniserstellung vor

* Personalbeurteilung nach dem TVöD

* Qualifizierte Beurteilungsgespräche führen

Arbeitshilfen online:

* Alle Musterzeugnisse auch zum kostenlosen Download

* Ablaufplan zur Erstellung von Arbeitszeugnissen

* Leitfaden für Personalbeurteilungsgespräche

* Beurteilungsbogen 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Teil 1: Grundregeln und Arbeitsmittel zur Erstellung von
aussagekräftigenArbeitszeugnissen

Welche Zeugnisarten gibt es?

Was müssen Sie bei der Zeugniserstellung beachten?

* Wann müssen Sie ein Zeugnis neu erstellen?

* Können Sie ein Zeugnis widerrufen?

* Welche Umstände können Sie in das Arbeitszeugnis aufnehmen?

* Dürfen Sie bestimmte Umstände weglassen?

* Können Sie einen Zeugnisentwurf von Ihrem Mitarbeiter verlangen?

* Sind Aussagen im Zwischenzeugnis bindend?

* Können Sie im Endzeugnis auf bereits vorhandene Zwischenzeugnisse verweisen?

* Wie lang darf Ihr Zeugnis ausfallen?

* Müssen Sie dem Mitarbeiter das Zeugnis zusenden?

Rechtsgrundlage des Zeugnisanspruchs

* Rechtsgrundlage des Anspruchs nach TVöD

* Anwendungsbereich des TVöD

So gehen Sie bei der Zeugniserstellung vor

* Die beteiligten Stellen im Überblick

* Zeitplanung mit dem Ablaufplan

* Welche Inhalte eines Arbeitszeugnisses gibt es?

* So bauen Sie Ihre Arbeitszeugnisse systematisch auf

* Formale Anforderungen an das Arbeitszeugnis

* Besonderheiten beim Erstellen eines Zwischenzeugnisses

Teil 2: Alle Musterzeugnisse - in vier Notenstufen

Zeugnisse für Angestellte von Kommunen

* Sekretärin des Bürgermeisters

* Fachangestellte für Bäderbetriebe

* Mitarbeiter im Amt für Öffentliche Ordnung, Abteilung Vollzugsdienst

* Stadtplaner

* Kulturverwaltungsfachfrau

* Hausmeister

* Mitarbeiter im EDV-Bereich

* Integrationsbeauftragte

* Sachbearbeiter im Bürgerbüro

* Gleichstellungsbeauftragte

* Sachbearbeiter Controlling

* Projektassistentin

* Katastertechniker

* Vermessungstechniker

* Denkmalpflegerin

* Sachbearbeiterin Immobilienwirtschaft

* Mitarbeiterin für das Stadtmarketing

* Bautechniker

* Sozialpädagoge

* Erzieherin

* Diplom-Ingenieur

* Diplom-Sozialpädagogin

* Verwaltungsfachangestellter

* Sachbearbeiterin in der Abteilung Bauordnung

* Verwaltungsfachangestellter Fachbereich »Finanzen und Innerer Service«

* Mitarbeiterin für das Amt für Liegenschaften und Gebäudemanagement

* Verwaltungsfachangestellte

* Sachbearbeiter Umweltschutz

* Ingenieurin für Naturschutz und Landespflege

* Verwaltungsfachkraft für Aufgaben nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

* Sozialpädagogische Fachkraft (stattlich anerkannter Sozialpädagoge)

* Sozialpädagogische Fachkraft zur Abwicklung von Krisen

Zeugnisse für Angestellte des Bundes

* IT-Referent in einem Bundesamt

* Technischer Mitarbeiter im Umweltbundesamt

* Geowissenschaftlerin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

* Bürosachbearbeiter im Luftfahrtbundesamt

* Wissenschaftlerin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

* Verwaltungsfachangestellte im Auswärtigen Amt

* Programmierer beim Bundeskriminalamt

* Diplom-Ingenieur beim Bundeskriminalamt

* Referentin in einem Bundesministerium

* Sachbearbeiterin im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

* Mitarbeiter in einer Bundesanstalt

* Fallmanager

* Verwaltungsfachwirt im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

* Diplom-Verwaltungswirtin in der Bundesanstalt für Straßenwesen

* IT-Analytiker im Bundesamt

* Brandschutzbeauftragter

Zeugnisse für leitende Angestellte

* Bauleiter

* Niederlassungsleiter

* Leiterin des Fachgebiets Gebäudemanagement

* Leiter einer Kindertagesstätte

* Leiterin der Volkshochschule

* Leiter des Regiebetriebes Immobilienwirtschaft

* Sachgebietsleiter Stadtentwässerung/Abwasserbeseitigung

* Stellvertretende Leiterin der Kämmerei

* Leiter der Finanzverwaltung (Kämmerer)

* Leiter der Abteilung Planung und Technik

Zeugnisse für sonstige Mitarbeiter

* Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation

* Wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Instituts

* Mitarbeiter für das Forschungsfeld »Maschinensimulation«

* Sozialversicherungsfachangestellte Allgemeine Krankenversicherung

* Facharzt für Psychiatrie und Physiotherapie

* Projektbetreuer

* Großküchenkoch bei der Bundeswehr

* Diplom-Bibliothekar (FH)

* Bibliotheksangestellte

* Amtsbotin

* Mitarbeiter in der Poststelle

* Bürosachbearbeiterin beim Deutschen Entwicklungsdienst

* Restaurator bei einer Stiftung

* Diplom-Ingenieurin beim Wasser- und Schifffahrtsamt

* Waffenmechaniker bei der Polizei

* Beschäftigter zur Unterstützung in der Notunterkunft für Flüchtlinge

* Mitarbeiterin für die Vergabe- und Vertragsverfahren (VOB und VOF)

Teil 3: Wie Sie Mitarbeitergespräche führen und Leistung beurteilen

Wozu Personalbeurteilung?

Personalbeurteilung als Führungsaufgabe

Wahl des geeigneten Beurteilungssystems

* Dienstvereinbarung über das Beurteilungssystem

* Welche Beurteilungssysteme kommen in Frage?

* Kompetenzmodelle und Anforderungsprofile

* Was sind geeignete Beurteilungskriterien

* Muster: Beurteilungsbögen

* Checkliste: So reflektieren Sie Ihr Beobachtungsverhalten

Qualifizierte Beurteilungsgespräche

* Wie führe ich erfolgreiche Beurteilungsgespräche?

* Durchführung des Gespräches

* Gesprächstechniken

* Abschluss und Nachbereitung des Gespräches

* Das Beurteilungsgespräch

Erfolgsfaktor Personalentwicklung

* Personalentwicklung und Leistungsbeurteilung

Stichwortverzeichnis 

Leseprobe

2 Was müssen Sie bei der Zeugniserstellung beachten?

In diesem Kapitel haben wir Ihnen einige Fragen mit den dazugehörigen Antworten zusammengestellt, die gerade in der Beratungspraxis häufig gestellt werden.

2.1 Wann müssen Sie ein Zeugnis neu erstellen?
Es kann vorkommen, dass ein ehemaliger Mitarbeiter die Neuausstellung eines inhaltlich richtigen und nicht beanstandeten Zeugnisses verlangt, weil es beschädigt wurde oder verloren gegangen ist. In solchen Fällen sind Sie aufgrund seiner nachvertraglichen Fürsorgepflicht grundsätzlich dazu verpflichtet, auf Kosten Ihres ehemaligen Mitarbeiters ein neues Zeugnis auszustellen. Entscheidend für den Arbeitgeber ist die Frage, ob ihm die Ersatzzustellung des Zeugnisses als zumutbar erscheint, weil er z. B. aufgrund noch vorhandener Personalunterlagen das Zeugnis ohne großen Arbeitsaufwand neu schreiben lassen kann.

2.2 Können Sie ein Zeugnis widerrufen?
Haben Sie sich bei der Erstellung des Zeugnisses über schwerwiegende Umstände geirrt und ist das Zeugnis deshalb unrichtig, können Sie im Austausch gegen die Erteilung eines neuen Zeugnisses die Herausgabe des alten Zeugnisses verlangen. Bei einer bewusst falschen Ausstellung des Zeugnisses ist das allerdings nicht möglich. Der Widerruf des Zeugnisses wird wirksam, sobald er dem Mitarbeiter zugeht. Der Widerruf sollte deshalb aus Beweisgründen schriftlich erklärt werden. Der Arbeitgeber kann ein Zwischenzeugnis bereits dann zurückverlangen, wenn durch das Verhalten des Mitarbeiters nach der Ausstellung des Zeugnisses die Verhaltensbeurteilung nicht mehr den Tatsachen entspricht oder sich die Leistungsbeurteilung wegen nachhaltiger Mängel geändert hat. Die Beweislast für die Voraussetzungen des Widerrufs und für die Richtigkeit des Zeugnisses trägt der Arbeitgeber. 

Autoreninfo

Sonja Schustereit

Rechtsanwältin Sonja Schustereit ist Gründerin und Geschäftsführerin der HR Beratung Schustereit & von der Linde. Sie ist seit über 10 Jahren als Beraterin, Trainerin und Coach in den Schwerpunkten Management Diagnostics & Development tätig.

Jochen Welscher

Jochen Welscher ist Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. 

Mehr vom Verlag:

Haufe Lexware GmbH

Mehr aus der Reihe:

Haufe Praxisratgeber

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 450
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2016
Auflage: 3. Auflage 2016
Sonstiges: .04239-0003
Maße: 240 x 170 mm
Gewicht: 758 g
ISBN-10: 3648081284
ISBN-13: 9783648081280
Verlagsbestell-Nr.: 04239-0003

Bestell-Nr.: 17024604 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 253721
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 04239-0003

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 35.01 € (25.00%)
LIBRI-VK: 49,95 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 044 Vergriffen - Erscheinungstermin NA unbestimmt * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17770 

KNO: 54874663
KNO-EK*: 31.48 € (25.00%)
KNO-VK: 49,95 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Haufe Fachbuch 04239
KNOABBVERMERK: 3. Aufl. 2016. 450 S. 21 cm
KNOSONSTTEXT: .04239-0003
KNOZUSATZTEXT: Bisherige Ausg. siehe T.-Nr.19277306. Neuausg. siehe T.-Nr.91007511.
Einband: Kartoniert
Auflage: 3. Auflage 2016
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie