PORTO-
FREI

Die Naturwissenschaft in ihrem Einfluß auf Poesie, Religion, Moral und Philosophie

von Frauenstädt, Julius   (Autor)

\"Selten hat eine Behauptung mit Recht solchen Anstoß erregt, wie die des berühmten Göttinger Physiologen Rudolf Wagner, daß es möglich sei, Glauben und Wissenschaft nebeneinander ablaufen zu lassen, im Glauben ein Anderer zu sein, als mit der wissenschaftlichen Überzeugung. \"In Sachen des Glaubens\", rühmte Wagner von sich, \"liebe ich den schlichten, einfachen Köhlerglauben am meisten, in wissenschaftlichen Dingen rechne ich mich zu Denen, welche gern die größte Skepsis üben.\" Unsere vorliegende Schrift, von der Einheit und Unzertrennbarkeit des Geistes ausgehend und demzufolge die Notwendigkeit anerkennend, Glauben und Wissen miteinander in Einklang zu bringen, hat es versucht, die Übereinstimmung desjenigen Glaubens, der ein wirkliches und wahres Bedürfnis der Menschheit ist, mit derjenigen Wissenschaft, die echt und wohlbegründet ist, nachzuweisen. Sie zeigt, daß ein Widerspruch zwischen der streng naturwissenschaftlichen Anschauung vom Kosmos und der durch die höhern, ideellen Interessen der Menschheit gesonderten Weltanschauung durchaus nicht besteht, daß folglich die Notwendigkeit einer doppelten Buchführung ganz weg fällt. Ästhetische, moralische, religiöse und philosophische Weltanschauung haben, wie wir nachgewiesen, von echter Naturwissenschaft nicht nur nichts zu fürchten, sondern gewinnen bedeutend durch die Anerkennung ihrer Resultate.\" [...) Julius Frauenstädt, Zeitgenosse und Freund von Arthur Schopenhauer, schreibt in dem vorliegenden Werk über den Einfluss der Naturwissenschaft auf Poesie, Religion, Moral und Philosophie. Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1855.

Buch (Kartoniert)

EUR 27,50

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 3 - 6 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 3 bis 6 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

\"Selten hat eine Behauptung mit Recht solchen Anstoß erregt, wie die des berühmten Göttinger Physiologen Rudolf Wagner, daß es möglich sei, Glauben und Wissenschaft nebeneinander ablaufen zu lassen, im Glauben ein Anderer zu sein, als mit der wissenschaftlichen Überzeugung. \"In Sachen des Glaubens\", rühmte Wagner von sich, \"liebe ich den schlichten, einfachen Köhlerglauben am meisten, in wissenschaftlichen Dingen rechne ich mich zu Denen, welche gern die größte Skepsis üben.\" Unsere vorliegende Schrift, von der Einheit und Unzertrennbarkeit des Geistes ausgehend und demzufolge die Notwendigkeit anerkennend, Glauben und Wissen miteinander in Einklang zu bringen, hat es versucht, die Übereinstimmung desjenigen Glaubens, der ein wirkliches und wahres Bedürfnis der Menschheit ist, mit derjenigen Wissenschaft, die echt und wohlbegründet ist, nachzuweisen. Sie zeigt, daß ein Widerspruch zwischen der streng naturwissenschaftlichen Anschauung vom Kosmos und der durch die höhern, ideellen Interessen der Menschheit gesonderten Weltanschauung durchaus nicht besteht, daß folglich die Notwendigkeit einer doppelten Buchführung ganz weg fällt. Ästhetische, moralische, religiöse und philosophische Weltanschauung haben, wie wir nachgewiesen, von echter Naturwissenschaft nicht nur nichts zu fürchten, sondern gewinnen bedeutend durch die Anerkennung ihrer Resultate.\" [...)

Julius Frauenstädt, Zeitgenosse und Freund von Arthur Schopenhauer, schreibt in dem vorliegenden Werk über den Einfluss der Naturwissenschaft auf Poesie, Religion, Moral und Philosophie.

Der Verlag der Wissenschaften verlegt historische Literatur bekannter und unbekannter wissenschaftlicher Autoren. Dem interessierten Leser werden so teilweise längst nicht mehr verlegte Werke wieder zugängig gemacht. Das vorliegende Buch ist ein unveränderter Nachdruck der historischen Originalausgabe von 1855. 

Mehr vom Verlag:

Vero Verlag

Mehr vom Autor:

Frauenstädt, Julius

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 220
Sprache: Deutsch
Erschienen: November 2019
Maße: 210 x 148 mm
Gewicht: 326 g
ISBN-10: 3957004470
ISBN-13: 9783957004475

Bestell-Nr.: 16429469 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 7,71 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 5,87 €

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 17.99 € (30%)
LIBRI-VK: 27,50 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15260 

KNO: 53461021
KNO-EK*: 16.71 € (30%)
KNO-VK: 27,50 €
KNV-STOCK: 0

KNOABBVERMERK: Nachdr. d. Orig.-Ausg. v. 1855. 2015. 220 S. 210 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie