Geld

Die neuen Spielregeln

von Felber, Christian   (Autor)

Geld ist ein Mittel zum Zweck. Es sollte uns dienen und uns das Leben erleichtern. Doch davon sind wir weit entfernt: Staatsschuldenkrise, Systembanken, Währungsspekulationen, Steueroasen - Geld beherrscht unser Leben. Christian Felber, der mit der "Gemeinwohl-Ökonomie", einer alternativen Wirtschaftsordnung, für Furore sorgt, findet, dass freie Menschen sich das nicht gefallen lassen sollten. Ein demokratisches Gemeinwesen sollte die Spielregeln, nach denen Geld in Umlauf kommt und verwendet wird, neu bestimmen. In seinem Buch beschreibt Christian Felber, wie wir über demokratische Prozesse zu einer neuen Geldordnung gelangen können.

Buch (Gebunden)

EUR 18,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

  Lieferzeit ca 3 bis 8 Werktage.
(Artikel fehlt kurzfristig am Lager.)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Geld ist ein Mittel zum Zweck. Es sollte uns dienen und uns das Leben erleichtern. Doch davon sind wir weit entfernt: Staatsschuldenkrise, Systembanken, Währungsspekulationen, Steueroasen - Geld beherrscht unser Leben. Christian Felber, der mit der "Gemeinwohl-Ökonomie", einer alternativen Wirtschaftsordnung, für Furore sorgt, findet, dass freie Menschen sich das nicht gefallen lassen sollten. Ein demokratisches Gemeinwesen sollte die Spielregeln, nach denen Geld in Umlauf kommt und verwendet wird, neu bestimmen. In seinem Buch beschreibt Christian Felber, wie wir über demokratische Prozesse zu einer neuen Geldordnung gelangen können. 

Kritik

"Felber schafft einen interessanten Spagat zwischen Streitschrift und Analyse. Sein Geld- und Bankenmodell könnte von der Sache her verwirklicht werden." Caspar Dohmen, Deutschlandradio, 31.03.14

"Der gedanklich experimentierfreudige Autor beschränkt sich aber nicht auf eine Reform der Geldschöpfung, sondern liefert eine breite Palette von Vorschlägen zur aktiveren Regulierung." Philipp Degens, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.07.14 

Autoreninfo

Felber, Christian
Christian Felber, geboren 1972, lebt in Wien. Er hat Attac Österreich mitbegründet und initiierte 2010 die internationale Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung sowie das Projekt "Genossenschaft für Gemeinwohl". Zuletzt erschienen bei Deuticke: Die Gemeinwohl-Ökonomie. Das Wirtschaftsmodell der Zukunft (2010), Retten wir den Euro! (2012), Geld. Die neuen Spielregeln (2014), für das er den "getAbstract International Book Award" für das Business Buch des Jahres erhielt, und Ethischer Welthandel. Alternativen zu TTIP, WTO & Co (2017). 2019 folgte sein neues Buch This is not economy.  

Mehr vom Verlag:

Zsolnay-Verlag

Mehr aus der Reihe:

Deuticke im Zsolnay

Mehr vom Autor:

Felber, Christian

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 304
Sprache: Deutsch
Erschienen: März 2014
Sonstiges: .551/06213
Maße: 213 x 144 mm
Gewicht: 487 g
ISBN-10: 3552062130
ISBN-13: 9783552062139
Verlagsbestell-Nr.: 551/06213

Bestell-Nr.: 14578655 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 79384
Libri-Relevanz: 30 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 551/06213

LIBRI: 9247238
LIBRI-EK*: 11.48 € (35.00%)
LIBRI-VK: 18,90 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 015 fehlt kurzfristig am Lager * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17410 

KNO: 44241418
KNO-EK*: 9.78 € (35.00%)
KNO-VK: 18,90 €
KNV-STOCK: 0

KNOABBVERMERK: 2014. 304 S. 215 mm
KNOSONSTTEXT: .551/06213
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie