PORTO-
FREI

Multikulturalismus queer gelesen

Zwangsheirat und gleichgeschlechtliche Ehe in pluralen Gesellschaften

von Campus Verlag GmbH

In den letzten Jahren ist Multikulturalismus als Theorie und Politik der Anerkennung von Gruppenrechten unter Druck geraten. Verantwortlich dafür ist auch eine zunehmende Wahrnehmung problematischer Praktiken ethnischer und religiöser Gruppen, wie etwa der Zwangsheirat. Sexuelle Kontrolle findet sich aber nicht nur hier, sondern zeigt sich auch im Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare von der Ehe. Die Autorinnen und Autoren untersuchen diese Problematiken aus juristischer wie aus sozialanthropologischer Perspektive für Österreich, Großbritannien und die Türkei und zeigen die Notwendigkeit auf, die Debatten um kulturelle Unterschiede, Geschlechtergleichheit und sexuelle Autonomie zusammenzuführen.

eBook (PDF)
ebook-Hilfe 

ebook-Format   ebook-Format ebook-Format ebook-Format ebook-Format   ebook-Format

EUR 27,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Sofort per Download verfügbar

 
 

Produktbeschreibung

In den letzten Jahren ist Multikulturalismus als Theorie und Politik der Anerkennung von Gruppenrechten unter Druck geraten. Verantwortlich dafür ist auch eine zunehmende Wahrnehmung problematischer Praktiken ethnischer und religiöser Gruppen, wie etwa der Zwangsheirat. Sexuelle Kontrolle findet sich aber nicht nur hier, sondern zeigt sich auch im Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare von der Ehe. Die Autorinnen und Autoren untersuchen diese Problematiken aus juristischer wie aus sozialanthropologischer Perspektive für Österreich, Großbritannien und die Türkei und zeigen die Notwendigkeit auf, die Debatten um kulturelle Unterschiede, Geschlechtergleichheit und sexuelle Autonomie zusammenzuführen. 

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Einleitung: Multikulturalismus queer gelesen
Sabine Strasser/Elisabeth Holzleithner


I. Multikulturalismus im Widerstreit

Multikulturalismus im Widerstreit: Debatten über kulturelle Diversität,
Geschlechtergleichheit und sexuelle Autonomie
Elisabeth Holzleithner/Sabine Strasser

Zwangverheiratung im Fokus: Ein Vergleich von Auftragsstudien in europäischen
Ländern
Maria Schiller

Kulturelles Unbehagen: Eine kleine Stadt und ihre großen Sorgen
Sabine Strasser und Christa Markom


II. Sexuelle Autonomie im rechtlichen Vergleich

Zwangsverheiratung: Zur rechtlichen Matrix in Österreich
Ines Rössl

Rechtliche und politische Strategien gegen Zwangsehen in Österreich
Katharina Beclin

Zwangsverheiratungssituationen als Anknüpfungspunkt von
institutionellem Handeln 165
Ines Rössl

Komplexitäten der Einwilligung: Juristische Diskurse um Zwangsehen in
Großbritannien
Anne Phillips

Ehe und Ehre im Wandel: Arrangement und Zwang in der Türkei
Sabine Strasser, ?rem Tuncer, Altan Sungur

"Ich glaube nicht, dass es sinnvoll ist, dass wir unsere ganze Wertebasis in
Frage stellen." Zu den Fragmenten einer österreichischen Debatte über die Ehe
für Homosexuelle
Nikolaus Benke

Gleichheit und Differenz: Ehe und Zivile Partnerschaft in Großbritannien
Alex Sharpe

Alles Stehende verdampft: Homosexuelle Bewegungen und Identitäten im Kontext
patriarchaler Machtstrukturen in der Türkei
Kerem Öktem


III. Perspektiven multikulturalistischer Theorie und Praxis

Multikulturalismus queer gelesen: Sexuelle Autonomie, kulturelle Diversität und
gleichgeschlechtliche Ehe
Elisabeth Holzleithner

Sexuelle Minderheiten in ethnisch minorisierten Gruppen: Zugehörigkeit,
Intersektionalität und Exit
Christa Markom und Ines Rössl

Ist der Multikulturalismus noch zu retten? Ein Konzept auf dem Prüfstand von
Wissenschaft, Politik und Recht
Sabine Strasser

Autorinnen und Autoren 

Autoreninfo

Sabine Strasser ist Associate Professor an der Middle East Technical University (METU), Ankara, und Senior Researcher an der Universität Wien. Elisabeth Holzleithner ist Assistenzprofessorin am Institut für Rechtsphilosophie, Religions- und Kulturrecht der Universität Wien. 

Mehr vom Verlag:

Campus Verlag GmbH

Produktdetails

Medium: eBook
Format: PDF
Kopierschutz: PERSONALISIERTES WASSERZEICHEN
Seiten: 370
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2010
ISBN-10: 3593408465
ISBN-13: 9783593408460
Verlagsbestell-Nr.: 40846

Bestell-Nr.: 13732313 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 40846

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 21.71 € (17.00%)
LIBRI-VK: 27,99 €
Libri-STOCK: 1
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 1
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 87440 

KNO: 00000000
KNO-EK*: € (%)
KNO-VK: 0,00 €
KNV-STOCK: 0

Einband: PDF
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie