PORTO-
FREI

Den Holocaust erzählen

Historiographie zwischen wissenschaftlicher Empirie und narrativer Kreativität

von Wallstein Verlag GmbH

Ein interdisziplinärer Dialog über die Grenze zwischen literarischem und historischem Erzählen.

Buch (Kartoniert)

EUR 18,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 05. Oktober 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Geschichtsschreibung ist Erzählung, und Erzählungen sind sprachliche Kunstprodukte. Deshalb erfindet, wer Geschichte schreibt. Mit diesem verblüffend einfachen Argument fordert Hayden White die Geschichtswissenschaft seit rund vier Jahrzehnten heraus. Sein Klassiker »Metahistory« hat viel Furore gemacht, wurde aber nur selten mit Blick auf die historiographische Praxis diskutiert. Die Autoren setzen diese vor über zwei Jahrzehnten in Los Angeles begonnene Diskussion über die Grenzen der Geschichtsschreibung fort: Anhand der Werke von Saul Friedländer und Christopher Browning, die sich beide dem interdisziplinären Dialog stellten.Mit Beiträgen und Kommentaren von:Christopher Browning, Dan Diner, Norbert Frei, Saul Friedländer, Daniel Fulda, Raphael Gross, Wulf Kansteiner, Birthe Kundrus, Chris Lorenz, Matías Martínez, Birgit Neumann, Gabriele Rosenthal, Jörn Rüsen, Wolf Schmid, Sybille Steinbacher, Bernd Weisbrod, Harald Welzer und Hayden White 

Autoreninfo

Die Herausgeber: Norbert Frei, geb. 1955, lehrt Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Jena und leitet das 'Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts'. Veröffentlichungen u.a.: Das Amt und die Vergangenheit. Deutsche Diplomaten im Dritten Reich und in der Bundesrepublik (mit E. Conze, P. Hayes, M. Zimmermann, 2010). Wulf Kansteiner, geb. 1964, ist Associate Professor an der State University of New York, Binghamton.Veröffentlichungen u.a.: In Pursuit of German Memory. History, Television, and Politics after Auschwitz (2006); The Politics of Memory in Postwar Europe (Hg. mit C. Fogu und N. Lebow, 2006). 

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 272
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2013
Sonstiges: Klappenbroschur
Maße: 213 x 126 mm
Gewicht: 345 g
ISBN-10: 3835310771
ISBN-13: 9783835310773

Bestell-Nr.: 11420880 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 5,05 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 3,21 €

LIBRI: 3631818
LIBRI-EK*: 11.78 € (30%)
LIBRI-VK: 18,00 €
Libri-STOCK: 2
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15590 

KNO: 31833724
KNO-EK*: 9.81 € (30%)
KNO-VK: 18,00 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts 11
KNOABBVERMERK: 2013. 272 S. 21 cm
KNOSONSTTEXT: Klappenbroschur
KNOMITARBEITER: Herausgegeben:Frei, Norbert; Kansteiner, Wulf
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie