PORTO-
FREI

Kastner, C: Untersuchungen zur akustischen Prägung von Kühen

Eine verhaltensbiologische Studie

von Kastner, Christian   (Autor)

Brutpflege betreibende Säugetiere und Vögel erzeugen generell weniger Nachkommen als solche Tiere, die sich nicht um ihren Nachwuchs kümmern. Sie bleiben nach der Geburt länger bei ihren Nachkommen und investieren viel in sie. Durch einen gegenseitigen Prägungsvorgang nach der Geburt über verschiedene Sinnesmodalitäten wird eine starke und dauerhafte Mutter-Kind-Bindung aufgebaut. Diese ist wichtig, wenn Mutter und Kind sich in einer Herde wiederfinden müssen oder bei Arten, deren Junge sich versteckt ablegen, wie es bei Rindern vorkommt. Eine gegenseitige Erkennung durch auditorische Stimuli allein ist bei mehreren Säugetierarten bekannt. In dieser Arbeit sollte untersucht werden, ob Kühe Rufe der eigenen Kälber nach einer bestimmten Zeit von fremden Kälberrufen unterscheiden können und sich dabei bevorzugt dem eigenen Kälberruf nähern. Dazu dienten Wahlversuche mit dem Wiederabspielen zuvor aufgenommener Kälberrufe oder unter Verwendung lebender Tiere. Da sich die Verhaltensforschung an landwirtschaftlichen Nutztieren zunehmend dem Tierwohlbefinden widmet, können neue Erkenntnisse über die Mutter-Kind-Beziehung in der Milch- und Mutterkuhhaltung von großem Nutzen sein.

Buch (Kartoniert)

EUR 49,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 13. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Brutpflege betreibende Säugetiere und Vögel erzeugen generell weniger Nachkommen als solche Tiere, die sich nicht um ihren Nachwuchs kümmern. Sie bleiben nach der Geburt länger bei ihren Nachkommen und investieren viel in sie. Durch einen gegenseitigen Prägungsvorgang nach der Geburt über verschiedene Sinnesmodalitäten wird eine starke und dauerhafte Mutter-Kind-Bindung aufgebaut. Diese ist wichtig, wenn Mutter und Kind sich in einer Herde wiederfinden müssen oder bei Arten, deren Junge sich versteckt ablegen, wie es bei Rindern vorkommt. Eine gegenseitige Erkennung durch auditorische Stimuli allein ist bei mehreren Säugetierarten bekannt. In dieser Arbeit sollte untersucht werden, ob Kühe Rufe der eigenen Kälber nach einer bestimmten Zeit von fremden Kälberrufen unterscheiden können und sich dabei bevorzugt dem eigenen Kälberruf nähern. Dazu dienten Wahlversuche mit dem Wiederabspielen zuvor aufgenommener Kälberrufe oder unter Verwendung lebender Tiere. Da sich die Verhaltensforschung an landwirtschaftlichen Nutztieren zunehmend dem Tierwohlbefinden widmet, können neue Erkenntnisse über die Mutter-Kind-Beziehung in der Milch- und Mutterkuhhaltung von großem Nutzen sein. 

Mehr vom Verlag:

VDM Verlag

Mehr vom Autor:

Kastner, Christian

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 120
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2011
Sonstiges: .
Maße: 221 x 151 mm
Gewicht: 198 g
ISBN-10: 3639380789
ISBN-13: 9783639380781

Bestell-Nr.: 10930037 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 33.20 € (27.50%)
LIBRI-VK: 49,00 €
Libri-STOCK: 0
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 16750 

KNO: 31029096
KNO-EK*: 32.06 € (30.00%)
KNO-VK: 49,00 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2011. 120 S.
KNOSONSTTEXT: .
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie