PORTO-
FREI

Sieben Jahre in Tibet

Mein Leben am Hofe des Dalai Lama

von Harrer, Heinrich   (Autor)

Fünfzig Jahre nach Heinrich Harrers spektakulärer Flucht üben den Himalaja nach Tibet kommt sein packendes Abenteuer in einer Tri-Star-Hollywood-Produktion in die Kinos. Der Bestseller des Tibetforschers und persönlichen Freundes des Dalai Lama ist, in über vierzig Sprachen übersetzt, in einer Auflage von drei Millionen um die Welt gegangen.

Buch (Kartoniert)

EUR 12,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 16. April 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Harrer schildert seine Flucht mit mehreren Kameraden aus einem britischen
Internierungslager in Indien im April 1944. Dabei bleibt seine Darstellung
recht zurückhaltend und beschränkt sich auf die Beschreibung der Ereignisse,
Landschaften und Menschen, auf die sie trafen. Er zeichnet den Marsch der
Flüchtlinge durch Nordindien nach und ihren Aufenthalt im Grenzgebiet West-
und Südtibets, wo sie mit Duldung lokaler Behörden in kleinen Siedlungen
leben. Als sie im Herbst 1945 endgültig aus Tibet abgeschoben werden sollen,
flieht Harrer erneut in Begleitung von Peter Aufschnaiter. Auf dem Weg
durch das zentrale Hochland, auf dem sie sich bei den Nomaden als indische
Händler oder als einfache Pilger ausgeben, gelangen sie im Frühjahr 1946
in die tibetische Hauptstadt Lhasa. Trotz des Drucks der britischen Mission
wird ihre Anwesenheit nicht nur toleriert, sie werden sogar Angestellte
der tibetischen Regierung. Im zweiten Teil des Buchs schildert Harrer Tibet
und Lhasa daher stärker aus der Perspektive der Aristokratie und der großen
Klöster. Über einflussreiche Gönner lernt er bald die Eltern des Dalai-Lama,
einen seiner älteren Brüder und im Herbst 1949 auch den Dalai-Lama persönlich
kennen, dem er zuletzt sogar Privatunterricht erteilt. Mit dem Einmarsch
der chinesischen Volksbefreiungsarmee 1951 und der Flucht Harrers sowie
des Dalai-Lama aus Lhasa endet das Buch. 

Zusammenfassung


Harrer berichtet von den Erlebnissen, die ihm in dem unzugänglichen
und geheimnisvollen Tibet zugestoßen sind. Der 26jährige
nahm an der deutschen Nanga-Parbat-Expedition unter der Leitung
von Peter Aufschnaiter teil; auf der Rückreise wurde er im
Hafen von Karatschi vorn Ausbruch des Zweiten Weltkrieges überrascht
und kam in Gefangenschaft in indische Internierungslager. Im
April 1944 gelang ihm die Flucht nach Tibet.


Die Bevölkerung verweigerte ihm zunächst Lebensmittel
und Unterkunft. Nach einigen Irrwegen öffnet ihnen die »verbotene
Stadt« Lhasa doch ihre Tore. Harrer wird Freund und Lehrer
des Gottkönigs Dalai Lama. Dies ist nicht nur ein atemberaubender
Abenteuerbericht, sondern eine Dokumentation der letzten Jahre
des theokratischen Tibets vor der Besetzung durch die rotchinesischen
Truppen.

 

Leseprobe

Internierungslager und Fluchtversuche


Ende August 1939 war unsere Erkundungsfahrt zu Ende. Wir hatten
tatsächlich eine neue Anstiegsroute gefunden und warteten
nun in Karatschi auf den Frachter, der uns nach Europa zurückbringen
sollte. Das Schiff war längst überfällig, und
die Wolken des Zweiten Weltkrieges zogen sich dichter und dichter
zusammen. Da beschlossen Chicken, Lobenhoffer und ich, das Netz,
das die Geheimpolizei bereits zu legen begann, zu unterlaufen
und auf irgendeinem Wege zu verschwinden. Nur Aufschnaiter blieb
in Karatschi zurück - gerade er, der schon am Ersten Weltkrieg
teilgenommen hatte, konnte nicht an den Ausbruch eines zweiten
glauben...


Wir andern planten, uns nach Persien durchzuschlagen, um von dort
aus die Heimat zu erreichen. Es gelang uns auch ohne Schwierigkeit,
unsere »Beobachter« abzuschütteln und in unserem
wakkeligen Auto, nach Durchquerung von einigen hundert Kilometern
Wüstenstrecke, Las Bella zu erreichen, einen kleinen Maharadschastaat
im Nordwesten von Karatschi. Dort ereilte uns aber das Geschick:
Plötzlich sahen wir uns - unter dem Vorwand, wir brauchten
einen persönlichen Schutz - von acht Soldaten bewacht. Das
bedeutete praktisch nichts anderes, als daß wir verhaftet
waren. Obwohl Deutschland und das Britische Commonwealth sich
noch keineswegs im Kriegszustand befanden.


Mit diesem sicheren Geleit waren wir sehr bald wieder in Karatschi,
wo es auch mit Peter Aufschnaiter ein Wiedersehen gab. Und zwei
Tage später erklärte England nun tatsächlich Deutschland
den Krieg! Danach ging alles wie am Schnürchen: Kaum fünf
Minuten später marschierten bereits fünfundzwanzig bis
an die Zähne bewaffnete indische Soldaten in den Garten einer
Gastwirtschaft ein, in dem wir gerade saßen, um uns abzuholen...
Ein Polizeiwagen brachte uns in ein schon vorbereitetes, stacheldrahtumzäuntes
Lager. Das war aber nur als »Transit-Camp« gedacht...

 

Autoreninfo

Heinrich Harrer


wurde 1912 in Hüttenberg/Kärnten geboren. Neben seiner
Tätigkeit als Lehrer für Turnen und Geographie war er
ein begeisterter Bergsteiger und Skiläufer (1936 Mitglied
der Olympia-Mannschaft). Als Bergsteiger gelangen ihm auch weiterhin
beachtliche Erfolge wie z.B. im Sommer 1954 die Erstbesteigung
einiger alaskischer Bergriesen. Zahlreiche Expeditionen brachten
ihn in alle fünf Kontinente. In mehr als 30 Fernsehsendungen
berichtete er über diese Abenteuer. 1958 wurde er österreichischer
Golfmeister. 1982 erhielt er das Große Bundesverdienstkreuz.

 

Mehr vom Verlag:

Ullstein Taschenbuchvlg.

Mehr vom Autor:

Harrer, Heinrich

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 464
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 1997
Auflage: N.-A.
Maße: 186 x 119 mm
Gewicht: 324 g
ISBN-10: 3548357539
ISBN-13: 9783548357539

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  ein cooles buch

- von Rezensentin/Rezensent aus güteheim, 07.01.2008 -

wir lesen das in der schule (9.klasse)sind zwar viele seiten aber ich fand es besser als die da vor, die mehrheit in meiner klasse meinen es ist langweilig....finde ich nicht:)
ich hoffe nur die arbeit darüber wird gut!
wünschtmir glück! drückt mir die daumen! 

Bestell-Nr.: 105153 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 25 (max 9.999)
 

LIBRI: 3301591
LIBRI-EK*: 7.85 € (30.00%)
LIBRI-VK: 12,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: AD AE AF AG AI AL AM AN AO AQ AR AS AT AU AW AX AZ BA BB BD BE BF BG BH BI BJ BL BM BN BO BQ BR BS BT BV BW BY BZ CA CC CD CF CG CH CI CK CL CM CN CO CR CU CV CW CX CY CZ DE DJ DK DM DO DZ EC EE EG EH ER ES ET FI FJ FK FM FO FR GA GB GD GE GF GG GH GI GL GM GN GP GQ GR GS GT GU GW GY HK HM HN HR HT HU ID IE IL IM IN IO IQ IR IS IT JE JM JO JP KE KG KH KI KM KN KP KR KW KY KZ LA LB LC LI LK LR LS LT LU LV LY MA MC MD ME MF MG MH MK ML MM MN MO MP MQ MR MS MT MU MV MW MX MY MZ NA NC NE NF NG NI NL NO NP NR NU NZ OM PA PE PF PG PH PK PL PM PN PR PS PT PW PY QA RE RO RS RU RW SA SB SC SD SE SG SH SI SJ SK SL SM SN SO SR SS ST SV SX SY SZ TC TD TF TG TH TJ TK TL TM TN TO TR TT TV TW TZ UA UG UM US UY UZ VA VC VE VG VI VN VU WF WS YE YT ZA ZM ZW
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 23650 

KNO: 07059841
KNO-EK*: 6.51 € (30.00%)
KNO-VK: 12,00 €
KNV-STOCK: 8

KNO-SAMMLUNG: Ullstein Taschenbuch Nr.35753
P_ABB: Mit Fotos, Abb., 1 Ktn.-Skizz.
KNOABBVERMERK: 25. Aufl. 1998 464 S. Mit Fotos. 187.00 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie