PORTO-
FREI

Blutige Stille

Thriller

von Castillo, Linda   (Autor)

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit? Spannungsgeladen und aufregend: Auch der zweite Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder ist Nervenkitzel pur. Ein Thriller, der Gänsehaut garantiert!

Buch (Kartoniert)

EUR 10,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 05. Oktober 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit? Spannungsgeladen und aufregend: Auch der zweite Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder ist Nervenkitzel pur. Ein Thriller, der Gänsehaut garantiert! 

Autoreninfo

Castillo, LindaLinda Castillo wuchs in Dayton im US-Bundesstaat Ohio auf, schrieb bereits in ihrer Jugend ihren ersten Roman und arbeitete viele Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit "Die Zahlen der Toten" (2010), dem ersten Kriminalroman mit der Polizeichefin Kate Burkholder. Linda Castillo kennt die Welt der Amischen seit ihrer Kindheit und ist regelmäßig zu Gast bei amischen Gemeinden. Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann und zwei Pferden auf einer Ranch in Texas.Augustin, HelgaHelga Augustin hat in Frankfurt am Main Neue Philologie studiert. Von 1986 - 1991 studierte sie an der City University of New York und schloss ihr Studium mit einem Magister in Liberal Studies mit dem Schwerpunkt 'Translations' ab. Die Übersetzerin lebt in Frankfurt am Main. 

Mehr vom Verlag:

FISCHER Taschenbuch

Mehr aus der Reihe:

Kate Burkholder ermittelt

Mehr vom Autor:

Castillo, Linda

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 400
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2011
Sonstiges: .1013132
Originaltitel: Pray for Silence
Maße: 190 x 126 mm
Gewicht: 347 g
ISBN-10: 3596184517
ISBN-13: 9783596184514

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  blutige Stille

- von Elohym78 aus Horhausen, 02.11.2012 -

Der Vater und die beiden Söhne wurden im Wohnzimmer erschossen; die Mutter im Hof, ihr Baby noch in den Armen; die beiden Töchter gefoltert und in der Scheune niedergemetzelt
Chief of Police Kate Burkholder ist fassungslos ob der Tat, die sich in ihrem kleinen Städtchen zugetragen hat. Wer hat genug Hass in sich, um eine wehrlose amische Familie so bestialisch abzuschlachten? Mit Unterstützung ihres Teams und John Tomasetti vom BCI macht sie sich auf die Verfolgung.

Das Cover zeigt einen Amisch in seiner Kutsche auf einer endlosen Straße. Umsäumt von Feldern, der Himmel von Gewitterwolken bedeckt. Ich finde es passend zu Titel und Inhalt gewählt, da es die Wehrlosigkeit dieser Glaubensgemeinschaft symbolisiert, auch bei einem heraufziehenden Übel.

Gewohnt kraftvoll und brutal wirft Linda Castillo ihre Leser in diesen spannenden Thriller. Eigentlich ist der Mord der Höhepunkt, auf den eine Situation hinarbeitet, aber Castillo schildert die Ereignisse, wie es dazu kommen konnte, quasi rückwärts. Doch wer jetzt denkt, dass die Spannung verloren gehen könnte, täuscht sich gewaltig. Gemeinsam mit Chief Burkolder rätselt man, stellt Theorien auf und grübelt so lange, bis sich ein Puzzelstückchen zum nächsten zusammenfügt. Die Autorin schildert die Ermittlungsarbeiten interessant und ich fühlte mich die ganze Zeit mit einbezogen. Sie schafft es immer wieder, unvorhergesehene Wendungen einfließen zu lassen, ohne dass es überzogen oder gar unwirklich scheint.
Die starken Gegensätze, die das Thema in diesem Buch sind, sind gewagt gewählt, aber hervorragend umgesetzt. Eine glaubenstreue Amisch-Jugendliche trifft auf den Abschaum der Gesellschaft und verstrickt sich in diese. Hilflos. Wehrlos. Denn auch ihren Eltern sind die Hände gebunden, können sie ihre Welt nur schwer verlassen und die Englischen um Hilfe bitten.

Ihre Protagonistin Kate Burkholder ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist selber eine Amisch, kennt sich also bestens mit dieser Glaubensgemeinschaft aus. Doch als sich Kate für das Leben unter den Englischen entschied, wurde sie unter Bann gestellt, also aus der Gemeinschaft verstoßen. Ihre Vergangenheit beeinflusst die junge Frau bis heute und macht einen großen Teil ihrer Persönlichkeit aus. Am liebsten würde sie dieses vergangene Leben zwar wie einen Handschuhe abstreifen, aber das geht nicht. Kate verstrickt sich immer tiefer in dem Fall und droht von der Welle der Gewalt mitgerissen zu werden. Ihr Anker: John Tomasetti, der selber mit den Geistern seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Die Beziehung der beiden hält den Thriller mit am Leben und zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlung. Leider nur am Rande.

Auch in ihrem zweiten Werk kreist ein Großteil der Handlung wieder um die Amisch. Ich finde es sehr gelungen, muss aber gestehen, dass Linda Castillo leider sehr mit Einzelheiten knausert. An vielen Stellen hätte ich mir eine deutlichere Erklärung und einen tieferen Einblick in das Leben der Amisch gewünscht.

Mein Fazit
Nervenkitzel von der ersten bis zur letzten Seite! Eine gelungene Serie, die Lust auf mehr macht! 

  Blutige Stille

- von anyways aus Greifswald, 08.02.2012 -

In der beschaulichen Kleinstadt Painters Mill in Ohio, geprägt von dem Zusammenleben der englischen und der amischen Gemeinde, ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen.

Eine amische Großfamilie von sieben Personen, darunter ein Baby, wurde regelrecht hingerichtet. Das an sich ist schon grauenhaft aber die Verbrecher schreckten vor keiner Untat zurück, denn die beiden Teenagertöchter der Familie wurden aufs brutalste gefoltert, gequält und getötet. Polizeichefin Kate Burkholder und ihr Team sind erschüttert und beginnen mit den Ermittlungen. Ermittlungen die Kate an die Abgründe ihrer eigenen amischen Vergangenheit bringen. Wer kann einen solchen Hass auf eine, getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit lebenden, Familie haben? Einen kleinen Hinweis findet Kate in dem Tagebuch der einen Tochter.



Nach den ?Zahlen der Toten? ist ?Blutige Stille? der zweite Thriller um die Polizeichefin Kate Burkholder und auch dieser ist wie sein Vorgänger sehr gut. Schon den Titel des Buches finde ich treffend gewählt. Ein fesselndes Buch in dem Linda Castillo neben der eigentlichen Story auch immer wieder die innere Zerrissenheit, zwischen der amischen Vergangenheit und dem neuen Leben ihrer Protagonistin sehr gut darstellt, auch wenn diese manchmal etwas unüberlegt reagiert. Atmosphärisch dicht geschrieben, rasante Szenenabfolgen fesselten mich regelrecht und machen dieses Buch zu einem echten Pageturner. 

  Guter Thriller

- von Everett aus Barsinghausen, 10.10.2011 -

Ein heftiger Einstieg, auch für einen Thriller. Ein Polizist findet während seines Nachtdienstes eine siebenköpfige Familie ermordet in deren Haus. Es wirkt wie eine Hinrichtung, und die Töchter findet er in der Scheune, noch eine Steigerung der Grausamkeit. Dazu kommt noch die Besonderheit, dass die Familie Amische waren. Die Polizeichefin Kate Burkholder wuchs selber als Kind amischer Eltern auf, wendete sich dann aber von der Glaubensgemeinschaft ab.
Als das Tagebuch der einen Tochter gefunden wird, beginnt die fieberhafte Suche nach dem Mörder mit ein paar wenigen Anhaltspunkten.
Dazu kommt Hilfe für Kate von John Tomasetti vom BCI, der sie in einem früheren Fall unterstützte. Beide sind sich damals näher gekommen. Kate scheint von früher Altlasten mit sich rum zu tragen, die gerade in diesem Fall immer wieder hochkommen. Auch John hat schlimmes hinter sich, seine Familie wurde ermordet, und er kämpft mit sich, um damit klar zu kommen.
Die Geschichte um die Morde empfand ich als gut und spannend geschrieben und in sich schlüssig und sinnvoll aufgebaut. Der Erzählstil, aus der Sicht von Kate Burkholder ist mal etwas anderes und ich empfand es als angenehm zu lesen.
Manche mögen sich daran stören, dass es zwischen Kate und John mehr als nur dienstliche Zusam-menarbeit gibt, mich nicht. So ein wenig Gefühle dabei finde ich nicht schlecht. Störend ist dabei nur, dass sie sich mögen, sich selber, bzw. ihre Vergangenheit ihnen dabei scheinbar im Wege stehen.
Dieser Thriller ist wirklich gut zu lesen, hat ein interessantes Thema um die Lebensweise der Amische und ist rundum gelungen. 

  Geheimnisse der Amish werden gut gehütet

- von coffee2go aus Österreich, 12.09.2011 -

Kurze Inhaltszusammenfassung:
Eine gesamte amische Familie wurde von einem blutrünstigen Mörder auf brutalste Weise gefoltert und ermordet, selbst das Baby der Familie wurde getötet. Aufschlussreiche Einblicke in die Familie liefern die Tagebucheinträge von Tochter Mary. Kate Burkholder ermittelt als Polizeichefin mit ihrem Team und steht vor der schwierigen Aufgabe einerseits den Mörder der Familie zu finden und andererseits auch die Verhaltensregeln der Amish zu respektieren, was ihre Ermittlungen erschwert.

Meine Meinung zum Buch:
Der zweite Fall mit Kate Burkholder als Ermittlerin knüpft direkt an das Ende des ersten Buches an. Die Autorin hat dies auch in der Beschreibung der Charaktere und ihrer Beziehungen zueinander sehr gut umgesetzt. Vor allem Kate wirkt in diesem Fall mit all ihren Vorzügen und Schwächen sehr menschlich und auch die Tatsache, dass sie aufgrund ihrer Vergangenheit persönlich in den Fall verwickelt wird, macht das Buch noch spannender und lesenswerter. Die Situation der amischen Gemeinde und ihre Einstellung zur Polizei fand ich sehr interessant, ebenfalls wie die Einblicke in ihre Kultur und den Zusammenhalt der Menschen untereinander. Da Kate selbst auch Mitglied der amischen Gemeinde war, konnte sie hier gut vermitteln, da sie die Gepflogenheiten kannte und respektieren konnte. Charakteristisch für eine Frau mit Führungsposition in einer eher männerdominierenden Berufsspate fand ich auch die Probleme, mit denen sich Kate aufgrund von Bürokratie und Neidern herumschlagen musste, sodass sie beinahe ihren Job verloren hat.

Titel und Cover:
Das Cover wirkt düster und unheilverkündend wie die Ruhe vor dem Sturm und passt mit der davonfahrenden Pferdekutsche in der Ferne perfekt zu einem Thriller über eine amische Gemeinde.

Mein Fazit:
Der zweite Fall mit Kate Burkholder als Ermittlerin hat mir noch besser gefallen als der erste Fall, die Spannung blieb von Beginn bis zum Ende aufrecht. Ich freue mich schon auf den dritten Fall bzw. noch viele weitere Fälle mit der sympathischen Polizeichefin Kate. 

  Aufwühlend und packend

- von Nijura aus Oberfranken, 01.08.2011 -

Eine siebenköpfige amische Familie wird in Painters Mill grausam ermordet. Die beiden Töchter im Teenageralter zudem vergewaltigt und gefoltert. Polizeichefin Kate Burkholder ist erschüttert und am Anfang recht ratlos, wo sie nach dem Mörder suchen soll, da jegliches Motiv fehlt. Erst als sie das Tagebuch von Mary findet, kommt sie einem schrecklichen Verbrechen auf die Spur.

Die Story ist wahnsinnig spannend und teilweise sehr grausam, ich wurde durch die Ich-Perspektive von Kate förmlich in deren Gefühlswelt hineingezogen und war gleichfalls über die Gewalttat, die sich im Laufe der Geschichte erschließt, entsetzt und geschockt.

Etwas befremdlich fand ich, dass Kate Burkholder, wenn sie von ihrem Freund spricht, ihn immer bei seinem Nachnamen Tomasetti nennt, und nicht John. Dies wirkt arg distanziert, Wahrscheinlich hat Linda Castillo bewußt diese Form gewählt, da beide noch traumatische Ereignisse aus ihrer Vergangenheit aufarbeiten müssen und sich deshalb noch nicht ganz vertrauen können.

Man erfährt wieder viele Interessante Details über die Lebensweise der Amish, z.B. das keine Spiegel im Haushalt zu finden sind, sie nicht gerne fotografiert werden und es weder Knöpfe noch Reißverschlüsse an der Kleidung der Amish gibt.

Zweimal wurden in der Geschichte Namen verwechselt, einmal Billy mit William und ziemlich am Ende des Buches Amos mit Aaron. Da sollte der Lektor etwas besser aufpassen.

Teilweise hat mich auch die Handlungsweise von Kate nicht überzeugt, warum hat die nicht auf die DNA - Auswertungen gewartet? Außerdem gab es zwei weitere „Beweisstücke“, die man hätte überprüfen können. Bin mir zwar nicht sicher, ob die für eine Verurteilung gereicht hätten, aber ein Versuch wäre es allemal wert gewesen. Allerdings wäre der „Showdown“ dann niemals so spannend gewesen, wie er es war.

Fazit: Ein absolut grausamer und fesselnder Thriller. Für Hartgesottene absolut empfehlenswert! 

  Blutige Stille

- von zahnfee aus Wirdum, 03.07.2011 -

ist der zweite Thriller um Kate Burkholder, die als Amishe aufgewachsen und nun Polizeichefin in Painters Mill ist.

Eine ganze Familie wird grausam ermordet. Mann und Sohn liegen im Haus, die Mama mit dem Baby auf dem Arm im Hof, und die beiden Töchter liegen, grausam misshandelt in der Scheune. Da Kate selber als Amishe aufgewachsen ist geht ihr dieser Fall sehr nah, außerdem kämpft sie nach wie vor mit den Schatten aus der Vergangenheit und mit denen der Zukunft, sprich ihrer Beziehung zu John Tomasetti.

Dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich den dritten Teil auf englisch gelesen habe :). Ich konnte einfach nicht wiederstehen. Das Thema der Bücher ist ja , ein Einblick in die Amishe Lebensweise , ihre Religion und das Zusammenleben mit den Englischen. Dies bringt die Autorin sehr dezent zur Sprache und der Fall ist immer eingewoben in die Struktur des Lebensumfeldes der Protagonisten und das Kleinstadtleben an sich.

Ich mag den Sprachstil der Autorin und fühle mich nie gelangweilt. Etwas ungewöhnlich sind nach wie vor die verschiedenen erzählperspektive. Kate erzählt in der Ich- Form der Rest ist in der dritten Form. wenn man sich darauf einlässt kann man der Handlung aber gut folgen. Schön finde ich dass die Protagonisten hier zwar auch private Probleme haben, diese die Story aber nicht beeinträchtigen sondern eher zur Aufklärung beitragen. Durch das Thema der Amishe haben Linda Castillos Bücher einen einzigartigen Wiedererkennungswert.Ich finde die Balance zwischen direkter Handlung und analytischen Teilen ( wobei die Protagonisten sich selber viel analysieren und kommunizieren) sehr gelungen. Einziger kleiner Wermutstropfen, auch in diesem Buch schwebt einer der Protagonisten ( 08/15 wie im Handbuch zum Thrillerschreiben ) in Lebensgefahr .

Mein Fazit. : So rundum gelungen , dass ich das Experiment gewagt habe den dritten Teil in englisch zu lesen.:) 

Bestell-Nr.: 10031538 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 12802
Libri-Relevanz: 20 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 3,08 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 1,24 €

LIBRI: 3255930
LIBRI-EK*: 7.19 € (30%)
LIBRI-VK: 10,99 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21200 

KNO: 29210506
KNO-EK*: 5.88 € (30%)
KNO-VK: 10,99 €
KNV-STOCK: 15

Gattung: Thriller
KNO-SAMMLUNG: Fischer Taschenbücher 18451
KNOABBVERMERK: 10. Aufl. 2011. 400 S. 190.00 mm
KNOSONSTTEXT: .1013132
KNOMITARBEITER: Aus d. Amerikan. v. Helga Augustin
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie