PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Elli gibt den Löffel ab

Roman

von Hennig, Tessa   (Autor)

Meine Schwester, das Erbe und andere Katastrophen

Buch (Kartoniert)

EUR 8,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. Juli 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

"Elli gibt den Löffel ab" - witzig, augenzwinkernd und mitten aus dem Leben gegriffen.

Ein unerwarteter Brief aus Italien stellt Ellis Leben völlig auf den Kopf: Die liebenswerte 60-Jährige hat eine kleine Pension auf der Ferieninsel Capri geerbt. Als ihr museumsreifer VW-Käfer auf dem Weg in den Süden schlappmacht, bekommt sie ausgerechnet Hilfe von Aussteiger Heinz, der Elli in seinem klapprigen Wohnmobil nach Capri bringt. Aber dort wartet eine unangenehme Überraschung auf sie: Ellis ältere Schwester Dorothea hat es ebenfalls auf das Erbe abgesehen. Ein Schwesternstreit entbrennt, bei dem es nicht nur um die Pension, sondern natürlich auch um Männer geht! 

Autoreninfo

Hennig, Tessa
Tessa Hennig schreibt seit vielen Jahren große TV-Unterhaltung und Bestseller-Romane mit Herz und Humor, die auch erfolgreich verfilmt wurden. Wenn sie vom Schreiben eine Auszeit benötigt, reist sie auf der Suche nach neuen Stoffen gern in den Süden. 

Mehr vom Verlag:

Ullstein Taschenbuchvlg.

Mehr aus der Reihe:

List bei Ullstein

Mehr vom Autor:

Hennig, Tessa

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 377
Sprache: Deutsch
Erschienen: April 2011
Maße: 188 x 118 mm
Gewicht: 359 g
ISBN-10: 3548610498
ISBN-13: 9783548610498

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  Elli

- von anyways aus Greifswald, 19.05.2011 -

Elli, die flotte 60 jährige große Filmliebhaberin- und Kennerin hängt ein bisschen fest in ihrem Leben. Seit dem Tod ihres Mannes und dem Verkauf ihres gemeinsamen Lichtspielhauses, schlägt sie sich als Inhaberin einer kleinen Videothek in Rosenheim mehr schlecht als recht durch. Ihre sozialen Kontakte schwinden Jahr für Jahr, weil diese in ein gewisses Alter kommen wo der Abschied schneller naht als einem lieb ist. Wie eine Erlösung erhält sie eines Tages Post von Capri. Capri die Insel ihrer Kindheit. Hier hat sie jeden Urlaub mit ihren Eltern und ihrer Schwester verbracht. Dieser Brief suggeriert ihr eine Erbschaft, und Hals über Kopf bricht Elli mit einem großen Koffer und ihrem Talisman in ihrem klapprigen Käfer auf ins große Abenteuer. Nicht ahnend das ihre Schwester und deren Tochter über kurz oder lang dasselbe Ziel haben.

Ein wirklich erfrischender Roman über Familie, festgefahrene Gewohnheiten und natürlich (schließlich spielt der Roman ja in Italien) die Liebe. Die vor nichts Halt macht, nicht mal vorm Älterwerden. Liebevolle Charaktere bestimmen diesen Roman, allen voran Elli, die Träumerin, ständig schwelgt sie in Erinnerungen an ihr altes Leben oder großen Kinofilme. Viele Situationen assoziiert sie auch mit Hollywoodstreifen, demgegenüber steht ihre recht rational und pragmatisch denkende Schwester Doro eine über die Berufsjahre recht zynisch gewordenen Journalistin.
Die Geschwisterbeziehung insbesondere die Rivalität zwischen beiden leitet wie ein roter Faden durchs gesamte Buch. Eingebettet in die wohl malerische Landschaft Capris ist dies ein wunderbarer Roman zum Schmökern und träumen. Das ideale Buch für den nächsten Strandurlaub. Lediglich zum Ende des Romans schmälert das allzu dick aufgetragene Gefühlschaos aller Beteiligten ein klitzelkleines bisschen den Lesegenuss. 

  Mit Elli ist Lesen wie Urlaub

- von Tinkers aus Berlin, 13.05.2011 -

Mit Elli nach Capri zu fahren, war für mich ein toller imaginärer Urlaub, bei dem ich mich wohlgefühlt habe und der die Italiensehnsucht in mir wieder erweckt hat.

Ihre Probleme als Witwe mit einer Videothek, die mehr schlecht als recht läuft, als eine der letzten in ihrem Freundeskreis, das Kennenlernen eines scheinbaren Vagabunden, die Streitigkeiten mit Ihrer Schwester, die Geheimnisse ihrer Vergangenheit und ihrer Familie und dass am Ende alles gut wird, hat mir viel Saß gemacht.

Der Schreibstil von Tessa Hennig ist sehr angenehm zu lesen und die Story ist wunderbar chronologisch aufgebaut. Die Charaktere sind sehr gut und man kann sich jeden einzelnen gut vorstellen. Die Geschichte ist mit modernen Elementen gespickt und ist keinen Moment altbacken.

Für Leute, die beim Lesen gerne entspannen und auch gerne die Welt durch die Augen anderer Menschen sehen, ist dieses Buch eine nette Urlaubslektüre. 

  Bella Capri

- von Rezensentin/Rezensent aus Oberfranken, 23.04.2011 -

Die Witwe Elli, 60 Jahre alt, steht mit ihrer Videothek kurz vor der
Pleite. Da erhält sie einen Brief von Fabrizio, sie hätte auf Capri eine
Erbschaft gemacht. Nach etlichen Pannen und mit Hilfe von Heinz, den
sie unterwegs kennenlernt, erreicht sie Capri und stellt fest, dass ihre
Schwester Doro, zu der sie kein gutes Verhältnis hat, auch dort ist.
Bald gibt es einige Reibereien wegen der Erbschaft...

Am Anfang des Buches wird Ellis Sicht beschrieben, als weitere
Personen dazukommen, wird auch deren Sicht geschildert, dadurch kann
man sich gut in die Personen hineinversetzen und man versteht ihre
Beweggründe viel besser. Der Roman ist schön locker geschrieben, mal
witzig, mal spannend, mal nachdenklich, man fühlt sich wohl beim Lesen
und fiebert mit den Personen mit. Nach vielen Irrungen und Wirrungen
ist das Happy End, das man ersehnt, dann da :)

Die Landschaft von Capri wird gut eingefangen, ich sehe mich oft vor dem Zitronenfeld oder der Casa Bella stehen *schwelg*

Am Liebsten wäre ich jetzt auch dort!  

  Elli und ihr Erbe

- von Rezensentin/Rezensent aus Jena, 26.03.2011 -

Elli ist 60 und steht vor dem Abgrund. Ihre einzige noch lebende Freundin zieht weg, ihr Videothek steht vor dem Aus und zu ihrer Schwester hat sie keinen Kontakt. Überraschend erfährt sie von einem möglichen Erbe in Italien und macht sich auf den Weg dorthin. Unterwegs geht so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann. Auch als sie endlich auf Capri ankommt, geht alles drunter und drüber. Obwohl Elli nach dem Tod ihres Mannes kein Interesse mehr an Männern hatte, kann sie sich nun kaum zwischen Heinz und Roberto entscheiden. Irrungen und Wirrungen am laufenden Band. Ob da noch ein Happy End möglich ist?

Tessa Henning schreibt lebhaft und anschaulich. Der Leser findet sofort einen guten Einstieg ins Buch. Die italienische Insel Capri wird in leuchtenden Farben beschrieben. Man spürt förmlich die wärmende Sonne und Lebenslust der Mittelmeerregion. Durch die wechselnde Erzählperspektive wird die Geschichte nie eintönig. Die unterschiedlichen Charaktere vermitteln sehr anschaulich die Hintergründe der Geschichte. Man fiebert mit, leidet und liebt mit den einzelnen handelnden Personen. Ein Roman, den man nicht so leicht aus der Hand legen kann. 

Bestell-Nr.: 9881485 
 

LIBRI: 1800337
LIBRI-EK*: 5.88 € (30.00%)
LIBRI-VK: 8,99 €
STOCK Libri: 11
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 28624812
KNO-EK*: 5.88 € (30.00%)
KNO-VK: 8,99 €

KNO-SAMMLUNG: List Taschenbücher Nr.61049
KNOABBVERMERK: 2011. 384 S. 19 cm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie