PORTO-
FREI

Filipiak:Chinesische Kampfkunst.

Spiegel und Element traditioneller chinesischer Kultur. Diss.

von Filipiak, Kai   (Autor)

Die chinesische Kampfkunst - wushu - ist eines der Phänomene traditioneller chinesischer Kultur, das nahezu weltweit rezipiert wurde. Ursache dieser gesellschaftsübergreifenden breiten Wahrnehmung ist die kulturspezifische Komplexität dieser Kampfkunst, die sich in den multifunktionalen Möglichkeiten ihrer Anwendung niederschlägt. Trotz großer Popularität in China und im Ausland spielt die chinesische Kampfkunst in der sinologischen Forschung bislang kaum eine Rolle. Dabei trägt gerade die Kampfkunst mit ihren vielfältigen Wechselbeziehungen zu einem tieferen Verständnis der traditionellen chinesischen Kultur bei. In der vorliegenden Arbeit wird das Phänomen chinesischer Kampfkunst erstmals in seiner Komplexität dargestellt, deren historische Ursachen und innerkulurelle Zusammenhänge den Schwerpunkt der Untersuchung bilden. Neben Exkursen zu wichtigen Schulen der chinesischen Kampfkunst (Shaolin, Tajiquan), Betrachtungen zur Praxis von Kampfkunst im Militär und einem Überblick über die Entwicklung traditioneller Waffen bieten der traditionellen chinesischen Philosophie und Medizin, dem Leser zahlreiche Perspektiven auf ein kulturhistorisches Phänomen, dessen identitätsstiftende Wirkung bis in unsere Gegenwart reicht.

Buch (Kartoniert)

EUR 37,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  Lieferzeit ca.4 bis 8 Wochen.
(Verlag kann z. Zt. nicht liefern. Wir liefern nach Erscheinen.)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die chinesische Kampfkunst - wushu - ist eines der Phänomene traditioneller chinesischer Kultur, das nahezu weltweit rezipiert wurde. Ursache dieser gesellschaftsübergreifenden breiten Wahrnehmung ist die kulturspezifische Komplexität dieser Kampfkunst, die sich in den multifunktionalen Möglichkeiten ihrer Anwendung niederschlägt. Trotz großer Popularität in China und im Ausland spielt die chinesische Kampfkunst in der sinologischen Forschung bislang kaum eine Rolle. Dabei trägt gerade die Kampfkunst mit ihren vielfältigen Wechselbeziehungen zu einem tieferen Verständnis der traditionellen chinesischen Kultur bei.

In der vorliegenden Arbeit wird das Phänomen chinesischer Kampfkunst erstmals in seiner Komplexität dargestellt, deren historische Ursachen und innerkulurelle Zusammenhänge den Schwerpunkt der Untersuchung bilden. Neben Exkursen zu wichtigen Schulen der chinesischen Kampfkunst (Shaolin, Tajiquan), Betrachtungen zur Praxis von Kampfkunst im Militär und einem Überblick über die Entwicklung traditioneller Waffen bieten der traditionellen chinesischen Philosophie und Medizin, dem Leser zahlreiche Perspektiven auf ein kulturhistorisches Phänomen, dessen identitätsstiftende Wirkung bis in unsere Gegenwart reicht. 

Autoreninfo

Steffi Richter ist Professorin für Japanologie am Ostasiatischen Institut der Universität Leipzig. 

Mehr vom Autor:

Filipiak, Kai

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
KNO-Samml.: Mitteldeutsche Studien zu Ostasien Bd.6
Sprache: Deutsch
Erschienen: 2001
Gewicht: 590 g
ISBN-10: 3935693230
ISBN-13: 9783935693233

Bestell-Nr.: 947444 
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: € (%)
LIBRI-VK: 0,00 €
STOCK Libri: 0
LIBRI: 012 Nachdruck folgt * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15280 

KNO: 13177123
KNO-EK*: 24.21 € (30.00%)
KNO-VK: 37,00 €

KNO-SAMMLUNG: Mitteldeutsche Studien zu Ostasien Bd.6
KNOABBVERMERK: 2001. 366 S. m. 66 Zeichn. 23 cm
KNOMITARBEITER: Herausgeg. v. Gesine Foljanty-Jost, Ralf Moritz u. Steffi Richter
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher › Sport & Fitness › Sport & Fitness

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie