PORTO-
FREI

Die Blechtrommel

(Tb) (Roman)

von Grass, Günter   (Autor)

Mit dem Erscheinen der 'Blechtrommel' 1959 gewann der deutsche Nachkriegsroman Anschluß an die Weltliteratur und Oskar der Trommler seinen festen Platz in der modernen Mythologie.

Buch (Kartoniert)

EUR 14,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 05. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Nachdem sich der vor der Gendarmerie flüchtende Brandstifter Joseph Koljaiczek
auf einem kaschubischen Kartoffelacker unter den Röcken Anna Bronskis versteckt
hatte, bringt diese neun Monate später ihre Tochter Agnes zur Welt. Später
heiratet Agnes den arglosen Rheinländer Alfred Matzerath, obwohl sie zugleich
eine erotische Beziehung zu ihrem Vetter Jan führt. Ihr Kind Oskar Matzerath,
gezeugt von Jan, erblickt 1924 >>das Licht dieser Welt in Gestalt zweier
Sechzig-Watt-Glühbirnen<<. Von Beginn an durchschaut er die Erwachsenenwelt
und beschließt an seinem dritten Geburtstag, an dem er eine Blechtrommel
geschenkt bekommt, durch einen beabsichtigten Sturz von der Kellertreppe
sein Wachstum einzustellen. Seine Größe, sein infantiles Benehmen und seine
Blechtrommel täuschen über Oskars geistige und körperliche Reife hinweg,
früh meldet sich sein sexuelles Begehren. Er erlebt die Machtergreifung
der Nationalsozialisten, die Reichskristallnacht und den Kriegsausbruch.
Seiner Familie bringt Oskar nur wenig Glück: Am Tod seiner Mutter sowie
seiner beiden Väter ist er nicht ganz unschuldig. Bei Kriegsende beschließt
Oskar Matzerath wieder zu wachsen, doch ist dieses Vorhaben nur mäßig erfolgreich:
Zwar wächst er tatsächlich einige Zentimeter, doch drückt sich seine Schuld
nun auch äußerlich durch Verwachsungen aus, insbesondere durch einen Buckel.
Mit seinem Kindermädchen Maria, der er vermutlich ein Kind geschenkt hat,
zieht er nach Düsseldorf, wo er als Jazzschlagzeuger ein reicher Mann wird.
Der Ermordung einer Krankenschwester angeklagt, wird er in ein Irrenhaus
eingeliefert. 

Zusammenfassung


Anfang der 50er Jahre trommelt und schreibt in einer Heil- und
Pflegeanstalt ein Buckliger des Jahrgangs 1924 die Geschichte
seines Lebens und seiner Familie vom Beginn des Jahrhunderts bis
in das Deutschland Adenauers. Oskar Matzerath hat alles gesehen
und gehört, nichts ist ihm entgangen, denn er war ein hellhöriger
Säugling, dessen geistige Entwicklung bereits bei der Geburt
abgeschlossen war. Der Außenseiter, der Wirklichkeit ertrommeln
und Glas zersingen kann, erweist sich dabei als der einzig Gesunde
in einer Welt des Scheins, der Lüge und des Verbrechens.
Am Ende seiner phantastischen Autobiographie, die Oskar vom Vorkriegs-Danzig
bis ins Düsseldorf der Nachkriegszeit fährt, "entdeckt
man, daß man über Deutschland und Mitteleuropa - sowohl
in der Zeit des Völkermordes als auch im Biedermeier der
Restauration - mehr weiß als je zuvor" (Lars Gustafsson).
Mit dem Erscheinen der "Blechtrommel" 1959 gewann der
deutsche Nachkriegsroman Anschluß an die Weltliteratur und
Oskar der Trommler seinen festen Platz in der modernen Mythologie.

 

Kritik

"Vor 50 Jahren ist 'Die Blechtrommel' erschienen - ein Jahrhundertroman, der Günter Grass' Weltruhm begründete."
Eckart Baier, Buch Journal 01/2009 

Leseprobe


Der weite Rock


Zugegeben: ich bin Insasse einer Heil- und Pflegeanstalt, mein
Pfleger beobachtet mich, läßt mich kaum aus dem Auge;
denn in der Tür ist ein Guckloch, und meines Pflegers Auge
ist von jenem Braun, welches mich, den Blauäugigen, nicht
durchschauen kann.


Mein Pfleger kann also gar nicht mein Feind sein. Liebgewonnen
habe ich ihn, erzähle dem Gucker hinter der Tür, sobald
er mein Zimmer betritt, Begebenheiten aus meinem Leben damit er
mich trotz des ihn hindernden Guckloches kennenlernt. Der Gute
scheint meine Erzählungen zu schätzen, denn sobald ich
ihm etwas vorgelegen habe, zeigt er mir, um sich erkenntlich zu
geben, sein neuestes Knotengebilde. Ob er ein Künstler ist,
bleibe dahingestellt. Eine Ausstellung seiner Kreationen würde
jedoch von der Presse gut aufgenommen werden, auch einige Käufer
herbeilocken. Er knotet ordinäre Bindfäden, die er
nach den Besuchsstunden in den Zimmern seiner Patienten sammelt
und entwirrt, zu vielschichtig verknorpelten Gespenstern, taucht
diese dann in Gips, läßt sie erstarren und spießt
sie mit Stricknadeln, die auf Holzsöckelchen befestigt sind.


Oft spielt er mit dem Gedanken, seine Werke farbig zu gestalten.
Ich rate davon ab, weise auf mein weißlackiertes Metallbett
hin und bitte ihn, sich dieses vollkommenste Bett bunt bemalt
vorzustellen. Entsetzt schlägt er dann seine Pflegerhände
über dem Kopf zusammen, versucht in etwas zu starrem Gesicht
allen Schrecken gleichzeitig Ausdruck zu geben und nimmt Abstand
von seinen farbigen Plänen.


Mein weißlackiertes metallenes Anstaltsbett ist also ein
Maßstab. Mir ist es sogar mehr: mein Bett ist das endlich
erreichte Ziel, mein Trost ist es und könnte mein Glaube
werden, wenn mir die Anstaltsleitung erlaubte, einige Änderungen
vorzunehmen: das Bettgitter möchte ich erhöhen lassen,
damit mir niemand mehr zu nahe tritt...

 

Autoreninfo

Grass, Günter
Günter Grass wurde am 16. Oktober 1927 in Danzig geboren, absolvierte nach der Entlassung aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft eine Steinmetzlehre, studierte Grafik und Bildhauerei in Düsseldorf und Berlin. 1956 erschien der erste Gedichtband mit Zeichnungen, 1959 der erste Roman, Die Blechtrommel. 1999 wurde Günter Grass der Nobelpreis für Literatur verliehen. Bis zu seinem Tod am 13. April 2015 lebte Günter Grass in der Nähe von Lübeck. Sein gesamtes literarisches Werk ist auch bei dtv erschienen. 

Mehr vom Verlag:

dtv Verlagsgesellschaft

Mehr aus der Reihe:

dtv

Mehr vom Autor:

Grass, Günter

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 784
Sprache: Deutsch
Erschienen: Dezember 1993
Maße: 190 x 121 mm
Gewicht: 559 g
ISBN-10: 3423118210
ISBN-13: 9783423118217

Bestell-Nr.: 94420 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 60 (max 9.999)
 

LIBRI: 7487193
LIBRI-EK*: 9.75 € (30.00%)
LIBRI-VK: 14,90 €
Libri-STOCK: 51
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 05214363
KNO-EK*: 8.18 € (30.00%)
KNO-VK: 14,90 €
KNV-STOCK: 13

Gattung: Roman
KNO-SAMMLUNG: dtv Taschenbücher Bd.11821
KNOABBVERMERK: 21. Aufl. 2015. 816 S. 191 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie