PORTO-
FREI
Vorschau & Blick ins Buch

Die Leiden des jungen Werthers

Leipzig 1774

von Goethe, Johann Wolfgang von   (Autor)

"Lotte! Lotte! - Und mit mir ist's aus! Meine Sinnen verwirren sich. Schon acht Tage hab ich keine Besinnungskraft, meine Augen sind voll Thränen. ... Mir wär's besser ich gienge."

Buch (Kartoniert)

EUR 5,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. September 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Werther, ein intelligenter, hochsensibler, schwärmerischer junger Mann,
schreibt zwischen dem 4.5.1771 und dem 23.12.1772 seinem Freund Wilhelm
Briefe aus >>Wahlheim<<, in denen er ihm sein Innerstes eröffnet, seine
Begeisterung über Natur und Liebe, seine Verzweiflung über deren Aussichtslosigkeit
und über gesellschaftliche Zurücksetzung. Werther verliebt sich in Lotte,
die zumindest seine aus der empfindsamen Literatur gespeiste Gefühlssprache
erwidert. Als ihr Verlobter, der brave Albert, von einer Reise heimkehrt,
schließt man Freundschaft, doch Werthers Eifersucht wird, wie seine Briefe
verraten, immer drängender. So schlägt die anfangs enthusiastische Stimmung,
die ihn auch das ländliche Idyll im Horizont seiner R Homer-Lektüre interpretieren
lässt, allmählich um in Pessimismus und Todessehnsucht, symbolisiert durch
das Lesen in James McPhersons (1736 bis 1796) Ossian. Als er die Geliebte
allein antrifft, kommt es noch einmal zu einer harmonischen Szene; beide
sind >>fürchterlich<< bewegt, ihre Gefühle füreinander sprechen sich in
Tränen aus, doch begegnet Lotte Werthers Küssen durch die Flucht ins Nebenzimmer.
Der junge Mann schreibt einen Abschiedsbrief, leiht von Albert ein Paar
Pistolen, kleidet sich wie beim Kennenlernen Lottes - es ist die nachmals
berühmte >>Werther<<-Tracht mit blauem Frack und gelber Weste - und erschießt
sich. 

Autoreninfo

Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...) 

Mehr vom Verlag:

dtv Verlagsgesellschaft

Mehr aus der Reihe:

Bibliothek der Erstausgaben

Mehr vom Autor:

Goethe, Johann Wolfgang von

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 176
Sprache: Deutsch
Erschienen: o.J.
Auflage: N.-A.
Maße: 170 x 116 mm
Gewicht: 151 g
ISBN-10: 3423026022
ISBN-13: 9783423026024

Bestell-Nr.: 91493 
 

LIBRI: 2229633
LIBRI-EK*: 3.86 € (30.00%)
LIBRI-VK: 5,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 06827087
KNO-EK*: 2.62 € (30.00%)
KNO-VK: 4,90 €
KNV-STOCK: 3

KNO-SAMMLUNG: dtv Taschenbücher Bd.2602
KNOABBVERMERK: Nachdr. d. Ausg. v. 1774. 1997. 176 S. 170 mm
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Kiermeier-Debre, Joseph
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie