PORTO-
FREI

Der Sozialistische Realismus

Ein Vergleich der Malerei in der VR China unter Mao Zedong und in der DDR 1949 - 1976

von Dahlke, Daniela   (Autor)

Viele Künstler der mittleren Generation aus China und dem Osten Deutschlands, denke man nur an Namen wie Ai Weiwei und Neo Rauch, sind mittlerweile nicht mehr vom internationalen Kunstgeschehen wegzudenken. Trotz der schnelllebigen Zeit sind auch deren Werke, meist unterschwellig, von Vergangenem beeinflusst. Umso wichtiger ist es, einen intensiveren Blick in die Schicksalshafte Vergangenheit beider Länder, der VR China und der ehemaligen DDR, zu wagen, deren offensichtliches Verbindungsstück die sozialistische, kommunistische Regierungszeit ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darstellt. Darauf aufbauend stellt die Autorin im vorliegenden Buch erstmalig einen unmittelbaren Vergleich beider Länder mit ihrer Kunst- und Kulturpolitik in den Regierungsjahren Mao Zedongs, 1949- 1976, an, vertieft und unterlegt durch die Analyse von ausgewählten Bildwerken und Biographien landeseigener Künstler der Zeit. Die Erkenntnis der engen Verflechtung von Politik, Kunst und gesellschaftlichem Leben und die trotz der Reglementierungen durch den Staat gefundenen Möglichkeiten der Künstler einen Freiraum für ihre künstlerische Arbeit zu schaffen, soll den Leser das Buch hindurch begleiten.

Buch (Kartoniert)

EUR 68,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 11. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Viele Künstler der mittleren Generation aus China und dem Osten Deutschlands, denke man nur an Namen wie Ai Weiwei und Neo Rauch, sind mittlerweile nicht mehr vom internationalen Kunstgeschehen wegzudenken. Trotz der schnelllebigen Zeit sind auch deren Werke, meist unterschwellig, von Vergangenem beeinflusst. Umso wichtiger ist es, einen intensiveren Blick in die Schicksalshafte Vergangenheit beider Länder, der VR China und der ehemaligen DDR, zu wagen, deren offensichtliches Verbindungsstück die sozialistische, kommunistische Regierungszeit ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darstellt. Darauf aufbauend stellt die Autorin im vorliegenden Buch erstmalig einen unmittelbaren Vergleich beider Länder mit ihrer Kunst- und Kulturpolitik in den Regierungsjahren Mao Zedongs, 1949- 1976, an, vertieft und unterlegt durch die Analyse von ausgewählten Bildwerken und Biographien landeseigener Künstler der Zeit. Die Erkenntnis der engen Verflechtung von Politik, Kunst und gesellschaftlichem Leben und die trotz der Reglementierungen durch den Staat gefundenen Möglichkeiten der Künstler einen Freiraum für ihre künstlerische Arbeit zu schaffen, soll den Leser das Buch hindurch begleiten. 

Mehr vom Verlag:

VDM Verlag

Mehr vom Autor:

Dahlke, Daniela

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 188
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2010
Maße: 220 x 150 mm
Gewicht: 296 g
ISBN-10: 3639273060
ISBN-13: 9783639273069

Bestell-Nr.: 8440682 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 46.07 € (27.50%)
LIBRI-VK: 68,00 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15830 

KNO: 26674394
KNO-EK*: 40.00 € (30.00%)
KNO-VK: 68,00 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2010. 188 S.
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie