Jung, blond, tot
Abbildung vergrößern
Portofrei

Jung, blond, tot (Roman) (Kartoniert)

(Tb)

von Franz, Andreas

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
Roman  
EUR  9,99
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
  Versandtermin: 18. Juli 2018, wenn Sie jetzt bestellen.
(nur innerhalb Deutschlands, nicht Geschenksendungen)

Beschreibung zu "Jung, blond, tot"  (Roman)

Eine Serie mysteriöser Mädchenmorde beunruhigt die Bevölkerung von Frankfurt am Main. Alle Opfer sind blond. Der Mörder vergewaltigt seine Opfer, tötet sie und vollzieht sodann ein Ritual, bei dem er die Haare der Mädchen zu zwei Zöpfen mit roten Schleifchen bindet. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Kommissarin Durant leitet die Ermittlungen, die sie in die "feinere" Gesellschaft Frankfurts führen. Hier stößt sie vorwiegend auf Ablehnung, obwohl fast alle Mädchen aus diesen Kreisen stammen und eine schnelle Aufklärung der Verbrechen erwünscht sein müßte. Fast hilflos jagen Kommissarin Durant und ihre Kollegen scheinbar hinter einem Phantom her - bis ein nahezu unglaublicher Zufall den Täter enttarnt. 

Medium:  Buch
Seiten:  512
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Mai 2000
Auflage:  N.-A.
Mehr vom Autor
› Franz, Andreas
Mehr aus der Reihe:
› Knaur Taschenbücher
Mehr vom Verlag:
› Droemer Knaur
Maße:  193 x 127 mm
Gewicht:  333 g
ISBN-10:  3426617889
ISBN-13:  978-3426617885

Kundenrezensionenmehr Info ›

  Spannungsliteratur?

- von Rezensentin/Rezensent aus 12209 Berlin, 16.03.2007 -

Wer einmal "Cupido" gelesen hat, wird von diesem Roman nicht begeistert sein. Die Inhaltsangabe hört sich spannend an, aber leider ist der Roman langatmig, es baut sich keine Spannung auf, nicht einmal bei den geschilderten Mädchenmorden bekam ich das Gefühl, unbedingt weiterlesen zu müssen. Die ganze Ermittlungsarbeit erinnert mehr an einen langweiligen Tatort-Krimi. Nicht unbedingt, für Leute, die Nervenkitzel erwarten, zu empfehlen. 

  Ein Thriller der schlechteren Sorte

- von Rezensentin/Rezensent aus Deutschland, 17.02.2004 -

Bei diesem Buch habe ich nach gut 100 Seiten aufgegeben. So etwas Dröges ist mir noch nicht untergekommen. Andreas Franz verstrickt sich in der endlosen Beschreibung von Nebensächlichkeiten. Wirkliche Spannung kommt einfach nicht auf. Der Schreibstil erreicht noch nicht einmal ein Mittelmaß. Nur durch die Beschreibung sadistischer Verstümmelung bei den Mordopfern erreicht man noch keinen spannenden, glaubhaften Thriller. Auch ist Franz mehr mit den persönlichen Problemen seiner Protagonisten beschäftigt, als mit der Mordserie, die geschieht eher nebensächlich. Fazit: langatmig - langweilig - unglaubwürdig - schlecht geschrieben - nicht empfehlenswert!  

Eigene Bewertung schreiben

Pressemehr Info ›

"Beschrieben mit einer derart klinischen Grausamkeit, daß man kaum zu atmen wagt."
Petra, 12/96

"Der Roman besticht durch glaubwürdige Charaktere und Milieuzeichnungen und einen gut konstruierten Spannungsbogen. Andreas Franz ist ein glanzvolles Krimidebüt gelungen."
Hamburger Abendblatt, 25.01.97

"'Jung, blond, tot' gehört zu den besten deutschen Psychopathenkrimis des Jahres 1996."
Lexikon der Kriminalliteratur, Februar 1997

"Ein hervorragend recherchierter Thriller im Stil amerikanischer Polizei- und Serienmörderromane. Sehr düster und pessimistisch wird eine kaputte, degenerierte Gesellschaft seziert, bis auch beim Leser der letzte Hauch von Optimismus verflogen ist."
Marie Claire, 05/97 

Autormehr Info ›

Andreas Franz wurde in Quedlinburg geboren, arbeitete als Übersetzer für Englisch und Französisch und war jahrelang als Schlagzeuger tätig. Seine große Passion aber ist das Schreiben. Er ist der Autor der spannenden Reihe um Kommissarin Julia Durant und ihr Team. 

Kunden, die »Jung, blond, tot« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Belletristik
 ›  Romane & Erzählungen
 ›  Nach Städten A - Z
 ›  Deutschland
 ›  Frankfurt a. M.

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de