PORTO-
FREI

Des Künstlers Alter Ego

Kreativität und Destruktivität in Arnold Böcklins "Selbstbildnis mit dem fiedelnden Tod"

von Borchhardt, Kerstin   (Autor)

Der personifizierte Tod gehört zu einem der unheimlichsten Motive in der Kunst und löst bei den mit ihm im Bild konfrontierten Figuren fast immer Entsetzen aus. Ganz anders verhält es sich allerdings in Arnold Böcklins "Selbstbildnis mit dem fiedelnden Tod" von 1872, da der Künstler hier nicht vor dem Tod erschreckt, sondern aufmerksam dessen Violinenspiel lauscht. Dies suggeriert eine seltsame Vertrautheit zwischen beiden augenscheinlich so gegensätzlichen Figuren und widerspricht den gewohnten Darstellungstopoi. Meine Publikation versucht jener ungewöhnlichen Beziehung von Künstler und Tod auf den Grund zu gehen und einen kohärenten Interpretationsstrang für das vielschichtige Werk zu finden. Entscheidend dafür ist das ambivalente Verhältnis der Prinzipien Kreativität und Destruktivität, welche in beiden Figuren unterschiedlich verkörpert sind und selbige miteinander verbinden. Durch diese Verbindung verweist das Selbstbildnis auf zentrale Aspekte des menschlichen Lebens und der düstere Fiedler ist hier mehr als nur ein finsterer Musaget oder das Bewusstsein des Todes, sondern wird als Teil des Künstlers zu dessen Alter Ego.

Buch (Kartoniert)

EUR 59,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 12. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Der personifizierte Tod gehört zu einem der unheimlichsten Motive in der Kunst und löst bei den mit ihm im Bild konfrontierten Figuren fast immer Entsetzen aus. Ganz anders verhält es sich allerdings in Arnold Böcklins "Selbstbildnis mit dem fiedelnden Tod" von 1872, da der Künstler hier nicht vor dem Tod erschreckt, sondern aufmerksam dessen Violinenspiel lauscht. Dies suggeriert eine seltsame Vertrautheit zwischen beiden augenscheinlich so gegensätzlichen Figuren und widerspricht den gewohnten Darstellungstopoi. Meine Publikation versucht jener ungewöhnlichen Beziehung von Künstler und Tod auf den Grund zu gehen und einen kohärenten Interpretationsstrang für das vielschichtige Werk zu finden. Entscheidend dafür ist das ambivalente Verhältnis der Prinzipien Kreativität und Destruktivität, welche in beiden Figuren unterschiedlich verkörpert sind und selbige miteinander verbinden. Durch diese Verbindung verweist das Selbstbildnis auf zentrale Aspekte des menschlichen Lebens und der düstere Fiedler ist hier mehr als nur ein finsterer Musaget oder das Bewusstsein des Todes, sondern wird als Teil des Künstlers zu dessen Alter Ego. 

Mehr vom Verlag:

VDM Verlag

Mehr vom Autor:

Borchhardt, Kerstin

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 128
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2010
Maße: 224 x 156 mm
Gewicht: 205 g
ISBN-10: 3639226143
ISBN-13: 9783639226140

Bestell-Nr.: 6816682 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 39.98 € (27.50%)
LIBRI-VK: 59,00 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15260 

KNO: 25127271
KNO-EK*: 38.60 € (30.00%)
KNO-VK: 59,00 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2010. 124 S.
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie