Krebskrankheit und Immunabwehr
Abbildung vergrößern
Portofrei

Krebskrankheit und Immunabwehr (Kartoniert)

Der eosinophile Granulozyt - die vergessene Abwehrzelle. ISCADOR® und mehr.

von Wagner, Richard

  Buch
Durchschn. Bewertung:  noch nicht vorhanden
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
 
Buch   (Kartoniert)
EUR  12,00
 
Lieferzeit ca 3 bis 8 Werktage.
(Artikel fehlt kurzfristig am Lager.)
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Beschreibung zu "Krebskrankheit und Immunabwehr"  (Buch)

Der eosinophile Granulozyt ist eine archaische Abwehrzelle, deren Gesamtfunktion lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Neueste Forschungen zeigen, dass diese Immunzellen ein wichtiger Marker für regulatorische Immunvorgänge bei der Krebs-Immunabwehr sind. Wie sich zeigte, ist nicht die Quantität, sondern die Qualität der Abwehrzellen wesentlich für den Verlauf einer Krebserkrankung: Effektiv müssen die Zellen, wie der eosinophile Granulozyt, Krebszellen angreifen können. ...

Der eosinophile Granulozyt ist eine archaische Abwehrzelle, deren Gesamtfunktion lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Sie wurde nur noch als Marker für Allergie und Parasitose verstanden. Neueste Forschungen zeigen jedoch, dass der eosinophile Granulozyt ein Marker für regulatorische Immunvorgänge bei der Krebs-Immunabwehr ist.
Es hat sich gezeigt, dass solche Funktionstests sehr viel wichtiger sind als die Anzahl vorhandener Immunzellen. Früher wurden mindestens 25 Prozent der Patienten mit einem zunächst schlechten und unter Therapie sehr ausgeglichenen Immunstatus gesehen, bei denen dann trotzdem ein Rezidiv oder eine weitere Metastasierung eintrat, obwohl doch alle Kriterien der immunologischen Stimulation sorgfältig erfüllt waren. Durchgeführte Funktionstests zeigen dann zum Beispiel bei solchen Patienten, dass nur die Anzahl der Immunzellen gesteigert werden konnte, nicht jedoch deren Funktion. Es ist dann letztlich gleichgültig, ob 1.000 oder 5.000 nicht funktionierender Immunzellen vorliegen, sehr viel sinnvoller ist es, wenige, aber sehr stimulierte und funktionsfähige Immunzellen zu besitzen als eine Vielzahl inkompetenter Zellen, die nicht ihre Aufgabe, Tumorzellen anzugreifen, erfüllen können. Das Buch nennt Untersuchungsmöglichkeiten, fasst die wissenschaftliche Forschung zusammen und weist einen pragmatischen Weg der Tumornachsorge. 

Medium:  Buch
Seiten:  74
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  Oktober 2004
Mehr vom Autor
› Wagner, Richard
Mehr vom Verlag:
› Mayer, Johannes Verlag
Maße:  204 x 126 mm
Gewicht:  109 g
ISBN-10:  3932386728
ISBN-13:  978-3932386725
Verlagsbestell-Nr.:  5072

Kunden, die »Krebskrankheit und Immunabwehr« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Ratgeber
 ›  Gesundheit
 ›  Krankheiten & Beschwerden
 ›  Krebs
 ›  Behandlung & Heilung
 ›  Alternative Heilmethoden

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de