PORTO-
FREI

Betriebliche Gesundheitsförderung. Antonovskys Theorie der "Salutogenese"

Stärkung von Mitarbeitern und Teams

von Müller, Andre   (Autor)

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: Betriebssoziologie-/psychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere heutige Arbeitswelt befindet sich in einem ständigen Wandel. Die Orientierung weg von der Produktion, hin zu mehr Beratung und Dienstleistung, die Verschärfung des Wettbewerbes, Personalkosteneinsparungs- und Personalabbauprogramme und der demographische Wandel verändern die Rahmenbedingungen für Unternehmen. Sie stehen vor der Herausforderung sich den Anforderungen der Globalisierung anzupassen, ihre Flexibilität und Schnelligkeit zu erhöhen. Für die Mitarbeiter bedeutet das, kontinuierliches Arbeiten unter Zeitdruck,zunehmende Belastung der Physis und insbesondere der Psyche. Diese ständige Beanspruchung und Belastung setzen sie permanentem Stress aus und haben zunehmend negative Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Negative Auswirkungen der Gesundheit, wie eingeschränkte Leistungsfähigkeit wegen Krankheit und Absentismus haben zunehmenden Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Unternehmen daher vermehrt in die Gesundheit ihrer wichtigsten Ressource "Mitarbeiter" investieren. Für die Unternehmen bedeutet das die Einführung einer nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsförderung zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter. Gesundheit ist nach heutiger Auffassung zugleich auch immer "Voraussetzung und Ergebnis der Wechselwirkungen zwischen Personen, Verhalten und sozialer Umwelt. Im Kern geht es um die Erschließung salutogener bzw. gesundheitsfördernder Potenziale,..." dies betrifft nicht nur den privaten, sondern auch den beruflichen Bereich (vgl. Walter/Badura 2006, 149). Damit entfernt man sich zunehmend von den traditionellen pathogenetischen Ansätzen, die sich mit den Krankheitsursa

Buch (Kartoniert)

EUR 14,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

  Verlagsbedingte Lieferzeit ca. 5 Werktage.
(Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 5 Tagen)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: Betriebssoziologie-/psychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere heutige Arbeitswelt befindet sich in einem ständigen Wandel. Die Orientierung weg von der Produktion, hin zu mehr Beratung und Dienstleistung, die Verschärfung des Wettbewerbes, Personalkosteneinsparungs- und Personalabbauprogramme und der demographische Wandel verändern die Rahmenbedingungen für Unternehmen. Sie stehen vor der Herausforderung sich den Anforderungen der Globalisierung anzupassen, ihre Flexibilität und
Schnelligkeit zu erhöhen.
Für die Mitarbeiter bedeutet das, kontinuierliches Arbeiten unter Zeitdruck,zunehmende Belastung der Physis und insbesondere der Psyche. Diese ständige Beanspruchung und Belastung setzen sie permanentem Stress aus und haben zunehmend negative Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Negative Auswirkungen der Gesundheit, wie eingeschränkte Leistungsfähigkeit wegen Krankheit und Absentismus haben zunehmenden Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen.
Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Unternehmen daher vermehrt in die Gesundheit ihrer wichtigsten Ressource "Mitarbeiter" investieren. Für die Unternehmen bedeutet das die Einführung einer nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsförderung zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter.
Gesundheit ist nach heutiger Auffassung zugleich auch immer "Voraussetzung und Ergebnis der Wechselwirkungen zwischen Personen, Verhalten und sozialer Umwelt. Im Kern geht es um die Erschließung salutogener bzw. gesundheitsfördernder Potenziale,..." dies betrifft nicht nur den privaten, sondern auch den beruflichen Bereich (vgl. Walter/Badura 2006, 149).
Damit entfernt man sich zunehmend von den traditionellen
pathogenetischen Ansätzen, die sich mit den Krankheitsursa 

Autoreninfo

Andre Müller, 1946 geboren, wurde bekannt durch seine Interviews, die er vor allem im SPIEGEL und in der ZEIT veröffentlichte. Sie erschienen u. a. in Buchform unter den Titeln 'Entblößungen', 'Interviews', 'Im Gespräch', zuletzt 'Österreicher(innen)'.
Als Prosaautor trat Müller mit den Bänden 'Gedankenvernichtung' und 'Zweite Liebe' hervor. 

Mehr vom Verlag:

GRIN Publishing

Mehr vom Autor:

Müller, Andre

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 32
Sprache: Deutsch
Erschienen: Januar 2010
Auflage: 1. Auflage
Maße: 210 x 148 mm
Gewicht: 60 g
ISBN-10: 3640504518
ISBN-13: 9783640504510

Bestell-Nr.: 6102640 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 0000000
LIBRI-EK*: 9.81 € (30.00%)
LIBRI-VK: 14,99 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15330 

KNO: 24614908
KNO-EK*: 8.82 € (25.00%)
KNO-VK: 14,99 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Akademische Schriftenreihe Bd.V140217
KNOABBVERMERK: 2010. 32 S. 210 mm
Einband: Kartoniert
Auflage: 1. Auflage
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie