PORTO-
FREI

Formlose Ähnlichkeit

oder die Fröhliche Wissenschaftdes Visuellen nach Georges Bataille

von Didi-Huberman, Georges   (Autor)

In 'Formlose Ähnlichkeit' entwickelt Georges Didi-Huberman eine Art paradoxe Ästhetik. Ausgangspunkt seiner minutiösen Analysen sind die Texte und Bilder der Zeitschrift Documents, die Georges Bataille 1929 und 1930 zusammen mit Michel Leiris, Carl Einstein, Marcel Griaule und einigen anderen herausgegeben hat. In dieser Zeitschrift legt Bataille eine erstaunliche Radikalität bei dem Versuch an den Tag, die Grundlagen der klassischen Ästhetik zu überwinden oder, wie er sagte, zu ¯zersetzen®. Dabei belässt Didi-Huberman es nicht, wie so oft, bei einer nur ¯emphatischen® Lektüre Batailles, vielmehr geht es ihm um ein Neues Organon für die heutige Kunstgeschichte und Ästhetik: um die Verbindung eines transgressiven mit einem bereits strukturalen Denken, um die Verbindung der künstlerischen Avantgarden (in Malerei, Plastik, Kino, Photographie) mit den Kulturwissenschaften (Archäologie, Geschichte, Ethnologie, Psychoanalyse). All das erweist die Zeitschrift Documents als ein Schlüsselmoment im modernen Denken des Bildes.

Buch (Kartoniert)

EUR 48,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 07. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

In Formlose Ähnlichkeit entwickelt Georges Didi-Huberman eine Art paradoxe Ästhetik. Ausgangspunkt seiner minutiösen Analysen sind die Texte und Bilder der Zeitschrift Documents, die Georges Bataille 1929 und 1930 zusammen mit Michel Leiris, Carl Einstein, Marcel Griaule und einigen anderen herausgegeben hat. In dieser Zeitschrift legt Bataille eine erstaunliche Radikalität bei dem Versuch an den Tag, die Grundlagen der klassischen Ästhetik zu überwinden oder, wie er sagte, zu 'zersetzen'. Dabei belässt Didi-Huberman es nicht, wie so oft, bei einer nur 'emphatischen' Lektüre Batailles, vielmehr geht es ihm um ein Neues Organon für die heutige Kunstgeschichte und Ästhetik: um die Verbindung eines transgressiven mit einem bereits strukturalen Denken, um die Verbindung der künstlerischen Avantgarden (in Malerei, Plastik, Kino, Photographie) mit den Kulturwissenschaften (Archäologie, Geschichte, Ethnologie, Psychoanalyse). All das erweist die Zeitschrift Documents als ein Schlüsselmoment im modernen Denken des Bildes. 

Autoreninfo

Georges Didi-Hubermann, geboren 1953, ist Philosoph und Kunsthistoriker und lehrt an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (Paris). Er ist Träger des Hans-Reimer-Preises der Aby-Warburg-Stiftung (Hamburg). Er veröffentlichte zahlreiche Untersuchungen zur Geschichte und Theorie der Bilder. 

Mehr vom Verlag:

Fink Wilhelm GmbH + Co.KG

Mehr aus der Reihe:

Bild und Text

Mehr vom Autor:

Didi-Huberman, Georges

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 377
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juli 2010
Sonstiges: Klappenbroschur. 3388325
Maße: 246 x 172 mm
Gewicht: 940 g
ISBN-10: 3770546555
ISBN-13: 9783770546558

Bestell-Nr.: 6027420 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 4805267
LIBRI-EK*: 34.28 € (25.00%)
LIBRI-VK: 48,90 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15890 

KNO: 24445452
KNO-EK*: 27.97 € (25.00%)
KNO-VK: 48,90 €
KNV-STOCK: 0

KNO-SAMMLUNG: Bild und Text
P_ABB: 114 schwarz-weiße Fotos
KNOABBVERMERK: 2010. 377 S. 114 SW-Fotos. 24 cm
KNOSONSTTEXT: Klappenbroschur. 3388325
KNOMITARBEITER: Herausgegeben von Boehm, Gottfried; Brandstetter, Gabriele; Stierle, Karlheinz; Übersetzung: Sedlaczek, Markus
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie