PORTO-
FREI

Jahresabschlussprüfung und Aufdeckung von Wirtschaftskriminalität

(Dissertation)

von Hauser, Harald   (Autor)

Am 1.5.1998 ist das "Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich" (KonTraG) in Kraft getreten. Auslöser waren u.a. spektakuläre Unternehmenszusammenbrüche, wie "Bremer Vulkan" oder "Metallgesellschaft", welche die Arbeit der Wirtschaftsprüfer verstärkt in die öffentliche Kritik gebracht hatten. Die gesetzlichen Neuregelungen des KonTraG sind jedoch allein nicht ausreichend, um in Zukunft derartige Unternehmensinsolvenzen zu verhindern. Hierzu bedarf es weitergehender Maßnahmen. Der Autor untersucht die gesetzlichen Neuerungen gezielt im Hinblick auf die Aufdeckung kriminalitätsbedingter Unrichtigkeiten in Jahresabschlüssen. Besonderen Raum nimmt die Frage ein, wie Prüfungsverfahren und Prüfungshandlungen beschaffen sein müssen, um die Aufdeckung jahresabschlussrelevanter Manipulationen zu ermöglichen. Die Auseinandersetzung mit diesen praxisrelevanten Fragen - ergänzt durch die systematische Auflistung von Kriminalitätshinweisen - macht das Werk für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, die mit Abschlussprüfungen oder Unternehmensbewertungen betraut sind, ebenso unentbehrlich wie für Richter, Rechtsanwälte und Versicherer, die sich mit daraus ergebenden Haftpflichtfragen zu befassen haben.

Buch (Kartoniert)

EUR 41,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. Juli 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Am 1.5.1998 ist das "Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich" (KonTraG) in Kraft getreten. Auslöser waren u.a. spektakuläre Unternehmenszusammenbrüche, wie "Bremer Vulkan" oder "Metallgesellschaft", welche die Arbeit der Wirtschaftsprüfer verstärkt in die öffentliche Kritik gebracht hatten. Die gesetzlichen Neuregelungen des KonTraG sind jedoch allein nicht ausreichend, um in Zukunft derartige Unternehmensinsolvenzen zu verhindern. Hierzu bedarf es weitergehender Maßnahmen.
Der Autor untersucht die gesetzlichen Neuerungen gezielt im Hinblick auf die Aufdeckung kriminalitätsbedingter Unrichtigkeiten in Jahresabschlüssen. Besonderen Raum nimmt die Frage ein, wie Prüfungsverfahren und Prüfungshandlungen beschaffen sein müssen, um die Aufdeckung jahresabschlussrelevanter Manipulationen zu ermöglichen.
Die Auseinandersetzung mit diesen praxisrelevanten Fragen - ergänzt durch die systematische Auflistung von Kriminalitätshinweisen - macht das Werk für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, die mit Abschlussprüfungen oder Unternehmensbewertungen betraut sind, ebenso unentbehrlich wie für Richter, Rechtsanwälte und Versicherer, die sich mit daraus ergebenden Haftpflichtfragen zu befassen haben. 

Autoreninfo

Harald Hauser (1912-1994) verfasste Theaterstücke, Romane, Fernsehdrehbücher und Kinderbücher. Er erhielt für seine Werke den "Lessing-Preis" und den "Nationalpreis der DDR". 

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 280
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2000
Auflage: 1. Auflage
Maße: 230 x 154 mm
Gewicht: 403 g
ISBN-10: 3789069019
ISBN-13: 9783789069017

Bestell-Nr.: 518256 
 

LIBRI: 2140562
LIBRI-EK*: 29.50 € (23.00%)
LIBRI-VK: 41,00 €
STOCK Libri: 1
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17720 

KNO: 09324326
KNO-EK*: 26.82 € (23.00%)
KNO-VK: 41,00 €

Gattung: Dissertation
KNO-SAMMLUNG: Deutsches, Europäisches und Vergleichendes Wirtschaftsrecht Bd.10
KNOABBVERMERK: 2000. 280 S. 23 cm
Einband: Kartoniert
Auflage: 1. Auflage
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie