PORTO-
FREI

Sex und Folter in der Kirche

2000 Jahre Folter im Namen Gottes

von Herrmann, Horst   (Autor)

Horst Herrmann, der international anerkannte Religionssoziologe, zeigt die dunkle Seite des christlichen Glaubens: die Anfälligkeit vieler in der Kirche für Barbarei und Folter. Die strenge Morallehre der Kirche leitete das natürliche Verlangen nach Sexualität um in die Lust an Hexenjagden, Martern und dunklen Obsessionen. Nicht zufällig treten nur Männer am ...

Buch (Gebunden)

EUR 9,99

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. Februar 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(nur innerhalb Deutschlands, nicht Geschenksendungen)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Das Standardwerk über die dunklen Seiten des christlichen Glaubens

Der renommierte Kirchenkritiker und Religionssoziologe Horst Herrmann zeigt die Anfälligkeit der christlichen Kirchen für Barbarei und ihre Mitverantwortung für grausame Verbrechen, begangen von Christen im Namen Gottes.
Handfeste Gründe sprechen dafür, dass dies keine Fehlleistungen einzelner Sadisten, sondern Konsequenzen einer bestimmten Theologie sind. Folterer werden nicht geboren, sondern gemacht.
Die strenge Morallehre der Kirche trug ein Wesentliches dazu bei. Sie leitete das natürliche Verlangen nach Sexualität um in die Lust an erbarmungslosen Hexenjagden, bestialischen Martern und kaltblütigen Hinrichtungen. Auch wenn heute - zumindest offiziell - die Kirche nicht mehr foltert, so beweisen unzählige aktuelle Berichte, dass sich immer noch Tausende von Christen als Folterer betätigen - wie über viele Jahrhunderte hinweg ihre gläubigen Vorgänger.
Die nach wie vor unterdrückte Sexualität und die jüngsten Missbrauchsfälle innerhalb der Kirche beweisen die ungebrochene Aktualität dieses Werks. 

Autoreninfo

Herrmann, Horst
Horst Herrmann (1940-2017) war von 1970 bis 1981 Professor der Theologie an der Universität Münster. 1975 wurde ihm wegen seiner Kritik an der Kirche die krichliche Lehrerlaubnis entzogen (der erste Fall in der Bundesrepublik). Von 1981 bis 2006 lehrte er Soziologie. Er galt als der profilierteste Vertreter seines Fachgebiets und beschäftigte sich in vielen Publikationen mit der Geschichte der katholischen Kirche. 

Mehr vom Verlag:

Bassermann, Edition

Mehr vom Autor:

Herrmann, Horst

Produktdetails

Medium: Buch
Seiten: 368
Format: Gebunden
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2009
Maße: 220 x 146 mm
Gewicht: 520 g
ISBN-10: 3809424188
ISBN-13: 9783809424185

Bestell-Nr.: 4713258 
 

LIBRI: 7895321
LIBRI-EK*: 6.07 € (35.00%)
LIBRI-VK: 9,99 €
STOCK Libri: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15420 

KNO: 21834040
KNO-EK*: 6.20 € (33.30%)
KNO-VK: 9,99 €

KNOABBVERMERK: 4. Aufl. 2016. 362 S. 8 meist farb. Bildtaf. 22 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie