PORTO-
FREI

Modellierungder Bildungsgangempfehlungin Berlin

Wie Lehrkräfte zu ihrem Urteil kommen

von Thiel, Oliver   (Autor)

Die Übergangsentscheidung nach der Grundschule erfolgt in der Spannung zwischen dem sozialen Wunsch, dem Kind durch eine qualifizierte Schulbildung große Lebenschancen zu eröffnen, und dem pädagogische Besteben, die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes optimal zu fördern. Eine möglichst valide Prognose des Schulerfolgs hilft bei der richtigen Schulwahlentscheidung. Die Bildungsgangempfehlung, die Lehrkräfte ihren Schülern zum Ende der Grundschulzeit aussprechen, sollte eine solche valide Prognose sein. Die Bildungsgangempfehlungen in Berlin hängen mit den Schulleistungen zusammen. Andere Schülermerkmale haben keinen direkten Einfluss. Es gibt aber einen indirekten Einfluss des Bildungsabschlusses der Eltern. Kinder aus gebildeteren Elternhäusern haben im Mittel bessere Zensuren und deshalb auch eher eine Gymnasialempfehlung. Ein weiteres Ergebnis ist, dass es bei den Empfehlungen deutliche Schulklassenunterschiede gibt. Diese hängen z.T. mit dem Ausländeranteil im Stadtbezirk zusammen. Es bleibt jedoch ein wesentlicher Anteil unaufgeklärt. Für viele Kinder hängt es damit auch von der zufälligen Schulklassenzugehörigkeit ab, welche Empfehlung sie bekommen.

Buch (Kartoniert)

EUR 79,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Am Lager, sofort lieferbar

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. November 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Übergangsentscheidung nach der Grundschule erfolgt in der Spannung zwischen dem sozialen Wunsch, dem Kind durch eine qualifizierte Schulbildung große Lebenschancen zu eröffnen, und dem pädagogische Besteben, die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes optimal zu fördern. Eine möglichst valide Prognose des Schulerfolgs hilft bei der richtigen Schulwahlentscheidung. Die Bildungsgangempfehlung, die Lehrkräfte ihren Schülern zum Ende der Grundschulzeit aussprechen, sollte eine solche valide Prognose sein.
Die Bildungsgangempfehlungen in Berlin hängen mit den Schulleistungen zusammen. Andere Schülermerkmale haben keinen direkten Einfluss. Es gibt aber einen indirekten Einfluss des Bildungsabschlusses der Eltern. Kinder aus gebildeteren Elternhäusern haben im Mittel bessere Zensuren und deshalb auch eher eine Gymnasialempfehlung. Ein weiteres Ergebnis ist, dass es bei den Empfehlungen deutliche Schulklassenunterschiede gibt. Diese hängen z.T. mit dem Ausländeranteil im Stadtbezirk zusammen. Es bleibt jedoch ein wesentlicher Anteil unaufgeklärt. Für viele Kinder hängt es damit auch von der zufälligen Schulklassenzugehörigkeit ab, welche Empfehlung sie bekommen. 

Mehr vom Verlag:

VDM Verlag Dr. Müller e.K.

Mehr vom Autor:

Thiel, Oliver

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 320
Sprache: Deutsch
Erschienen: November 2013
Maße: 220 x 150 mm
Gewicht: 493 g
ISBN-10: 3836498383
ISBN-13: 9783836498388

Bestell-Nr.: 4159852 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 0 (max 9.999)
 

LIBRI: 1681800
LIBRI-EK*: 53.53 € (27.50%)
LIBRI-VK: 79,00 €
Libri-STOCK: 0
LIBRI: 097 Print on Demand. Lieferbar innerhalb von 7 bis 10 Tagen * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17230 

KNO: 20806910
KNO-EK*: 51.68 € (30.00%)
KNO-VK: 79,00 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2008. 320 S. 22 cm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): Paperback

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher › Schulbücher & Lernhilfen › Rund ums Schulleben › Schulwechsel

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie