PORTO-
FREI

Albtraum Erziehungsheim

Die Geschichte einer Jugend

von Krone, Dietmar   (Autor)

Dietmar war ein ungewolltes Kind. Als der Junge knapp ein Jahr alt ist, gibt ihn die Mutter zur Oma, doch die stirbt früh. Als Dietmar wieder in der Obhut seiner Mutter ist, misshandelt diese das Kind schwer. Sie verbannt den Jungen für Jahre auf den mit Sperrmüll verstellten, dunklen Dachboden. ...

Buch (Kartoniert)

EUR 10,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

Am Lager, sofort lieferbar
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 18. Februar 2019, wenn Sie jetzt bestellen.
(nur innerhalb Deutschlands, nicht Geschenksendungen)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Dietmar war ein ungewolltes Kind. Als der Junge knapp ein Jahr alt ist, gibt ihn die Mutter zur Oma, doch die stirbt früh. Als Dietmar wieder in der Obhut seiner Mutter ist, misshandelt diese das Kind schwer. Sie verbannt den Jungen für Jahre auf den mit Sperrmüll verstellten, dunklen Dachboden. Halb verhungert wird Dietmar in einem Kinderheim wieder aufgebaut. Als er erneut in die Obhut der Mutter gelangt, setzt diese ihre brutalen Misshandlungen fort. Ein Wechsel zwischen Krankenhaus, Verwandten und Heimen bestimmt seine frühe Jugend. Dietmar findet Anschluss an eine religiöse Gemeinde, lernt Herbert kennen, der sich liebevoll und aufopfernd um das Kind sorgt. Als die Mutter davon erfährt, denunziert sie Herbert. Dietmar kommt in eine Erziehungsanstalt. Er landet in der wahren HÖLLE.Eine wahre Geschichte. Sie zeigt, wie wehrlos ein Kind ist. 

Mehr vom Verlag:

Engelsdorfer Verlag

Mehr vom Autor:

Krone, Dietmar

Produktdetails

Medium: Buch
Seiten: 145
Format: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Erschienen: April 2007
Maße: 193 x 120 mm
Gewicht: 166 g
ISBN-10: 3867033234
ISBN-13: 9783867033237

Das sagen Kunden über diesen Artikel:

  Eine lange Reise durch die Hölle

- von Friedhelm Otterbach aus Gelsenkirchen, 12.03.2008 -

Bereits nach den ersten Seiten hofft man, dass Leiden muß doch jetzt ein Ende haben,doch weit gefehltr Leidensweg wird immer schlimmer, länger und brutaler.Niemand steht diesem Kind zur Seite,stellt sich schützend vor das hilflose,und in jeder Hinsicht vernachlässigte Kind.Dieses Buch kann man nur in Abschnitten lesen, sonst bekommt man schlaflose Nächte.Das Buch ist so auf den Punkt gebracht, dass weit mehr zwischen den Zeilen zu lesen ist,als im geschriebenen Text.Hier wird keine pauschale Schuldzuweisung ausgesprochen,sondern mit einer neutralen Schilderung eine unbeschreibliche schlimme Kinder und Jugendzeit aufgeschrieben.Bei diesem Buch fühlt man unweigerlich mit,was dieser Mann erlebt hat,leidet förmlich mit.Ich würde das Buch jedem empfehlen,besonders aber den Menschen, die meinen eine schlechte Jugend gehabt zu haben.Einige werden dann erkennen, dass es Menschen gibt, denen es noch viel viel schlechter ergangen ist. Trotz aller Grausamkeit,das Buch Albtraum Erziehungsheim ist ein großartiges Buch. 

   Ein ergreifendes Buch,fantastisch geschrieben

- von Michael Gegenbauer aus Hofheim/Ts., 12.02.2008 -

Albtraum Erziehungsheim ist ein Buch das tief unter die Haut geht und viele Fragen aufwirft. In einer bewundernswerten Offenheit schildert der Autor seine Erlebnisse so nachvollziehbar und lebendig, dass einem an einigen Stellen der Atem stockt.Ich habe das Buch an einem Tag gelesen, weil es mich so gefesselt hat. Ich frage mich, wieviel Kraft muß ein Mensch besitzen um so etwas zu überleben.Für mich ist es unfassbar, ja unbegreiflich, wie eine Mutter mit ihrem Kind so umgehen konnte. Ganz entsetzlich ist,dass hier das Opfer bestraft wurde und nicht die Täter. Für den Mut und die Kraft ein solches Buch zu schreiben, kann man vor dem Autor nur den Hut ziehen. Ein sehr wertvolles Buch- unbedingt empfehlenswert. 

  Unfassbar

- von Heinz Klüssendorf aus Bremen, 20.01.2008 -

Das kann es doch nicht gegeben haben dachte ich, aber es ist traurige Realität. Es ist gut, daß der Autor Dietmar Krone dieses wertvolle Zeitdokument geschrieben hat. Vielleicht erreicht er damit,daß sich solche Vorfälle in Heimen nicht mehr ereignen können.Ich finde es einfach mutig und auch wichtig, ein solches Buch zu schreiben.Vielen Dank an Dietmar Krone, ich werde dieses Buch mehrmals lesen, denn nur so, versteht man die ganze Tragweite. 

  Das ist mir erspart geblieben

- von Sabine Kolss aus Berlin, 19.10.2007 -

Alptraum Erziehungsheim ist ein Buch, daß mich zu tiefst erschüttert und Nachdenklich gemacht hat.Mit schonungsloser Hingabe schildert der Autor seine Erlebnisse.Aber interessant ist auch, was zwischen den Zeilen zu lesen ist.Bemerkenswert ist auch, daß der Autor in allen Berichten über seine Peiniger Sachlich und neutral geblieben ist.Es ist ein Buch, daß vor Leid, seelischem Schmerz und Kummer schreit. 

Bestell-Nr.: 3447375 
 

LIBRI: 5291640
LIBRI-EK*: 6.07 € (35.00%)
LIBRI-VK: 10,00 €
STOCK Libri: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11600 

KNO: 20734098
KNO-EK*: 6.54 € (30.00%)
KNO-VK: 10,00 €

P_ABB: Zahlr.Abb.
KNOABBVERMERK: 2007. 145 S. m. zahlr. Abb. 19 cm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie