Die Chemie des Todes
Portofrei
Abbildung vergrößern
Abbildung vergrößern Abbildung vergrößern
Blick ins Buch

Die Chemie des Todes (Thriller) (Kartoniert)

von Beckett, Simon

  Buch
Durchschn. Bewertung:  
Produkt bewerten: Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Titel anderen Lesern mit und schreiben Sie eine Online-Rezension.
 
Thriller  
EUR  9,99
 
a  sofort lieferbar
 
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kommt vor Weihnachten an.
Versandtermin: 19. Dezember 2018, wenn Sie jetzt bestellen.
Voraussetzungen: nur innerhalb Deutschlands, keine Geschenksendungen.

Beschreibung zu "Die Chemie des Todes"  (Thriller)

David Hunter war Englands berühmtester Rechtsmediziner. Aber er hat seinen Beruf aufgegeben und sich inkognito nach Devonshire in ein kleines Dorf zurückgezogen. Dort arbeitet er seit ein paar Jahren als Assistent des Arztes, als sein friedliches Landleben ein jähes Ende findet. Spielende Kinder entdecken eine mit einem Paar Schwanenflügel ausstaffierte Frauenleiche. Die Tote war Schriftstellerin, eine Außenseiterin im Dorf. Da ...

STERBEN KANN EWIG DAUERN ...
... aber der menschliche Körper beginnt kaum fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen - und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Die Larven verlassen die
Leiche in Reih und Glied, in einer Schlangenlinie, die sich immer nach Süden bewegt. Ein Anblick, der jeden dazu veranlassen würde, das Phänomen zu seinem Ursprungzurückzuverfolgen. Und so entdecken die Yates-Brüder, was von Sally Palmer übrig geblieben war ...
Die Tote war Schriftstellerin, eine Außenseiterin in Devonshire. Verdächtiger Nummer eins ist der schweigsame Fremde im Dorf, ein Dr. David Hunter. Doch es stellt sich heraus, dass er früher Englands berühmtester Rechtsmediziner war, und die Polizei bittet ihn um Unterstützung. Gerade
als seine Analysen zeigen, dass die Ermordete vor ihrem Tod tagelang gefoltert wurde, verschwindet eine weitere junge Frau. Eine fieberhafte Suche
beginnt. Gleichzeitig bricht im Dorf eine Hexenjagd los. Der Pfarrer, ein knöcherner Fanatiker, hetzt die Leute auf, und David ist Zielscheibe seiner Hasspredigten ...
"Ich fand die Chemie des Todes einfach überwältigend gut - und so wunderbar unheimlich ..." MO HAYDER 

Medium:  Buch
Seiten:  429
Format:  Kartoniert
Sprache:  Deutsch
Erschienen:  August 2007
Mehr vom Autor
› Beckett, Simon
Mehr aus der Reihe:
› rororo Taschenbücher
Mehr vom Verlag:
› Rowohlt Taschenbuch
Originaltitel:  The Chemistry of Death
Maße:  188 x 115 mm
Gewicht:  301 g
ISBN-10:  3499241978
ISBN-13:  978-3499241970

Kundenrezensionenmehr Info ›

  Einfach genial

- von Romysbeautychannel aus Karben, 24.02.2015 -

Die Chemie des Todes unter der Federführung von Simon Beckett wird als Thriller deklariert, jedoch werden meiner Meinung nach eingefleischte Reißerfans nicht ganz auf ihre Kosten kommen. Der Plot ist sehr flüssig geschrieben, man findet leicht in den Kontext rein und kann sich aufgrund der minuziös beschriebenen Protagonisten und der pittoresk dargestellten Landschaft vollends rein finden.
Der Buchtitel und der Prolog lassen darauf schließen, dass sich der Thriller primär auf die forensische Arbeit des Hauptprotagonisten David Hunter stützt, jedoch wird die Anthropologie vom Autor nur trivial angekratzt. Das Handlungsgerüst wirkte auf mich zu keiner Zeit hölzern und zeichnet sich durch einige Spannungsbögen, die ab den letzten einhundert Seiten zunehmend methodischer werden, als perfekter Krimi aus.
Die Maxime des Trivialromans lautet Irreführung der Täterfährten, wodurch es für mich erst zum Ende hin schlüssig wurde, wer zum eigentlichen Täterkreis gehören könnte. Im Epilog findet man einen klassischen Cliffhänger vor, der dem Leser Gusto auf die Buchfortsetzung macht. Bereits vor den letzten Seiten möchte man David Hunter nicht mehr missen und mit ihm auf eine neue Reise durch Relikte und Metamorphosen von Mordopfern gehen. 

  Unbedingt kaufen!

- von D.M. aus KB, 27.02.2011 -

Das war mein erstes Buch von Simon Beckett. Ich habe es anhand der guten Bewertungen hier gekauft. Und ich muss sagen es hat mich nicht enttäuscht! Es ist wirklich sehr spannend! Und mit dem Ende kann wirklich keiner rechnen!! 

  Genial

- von D. Beringer aus Neuwied, 19.06.2009 -

Von Anfang bis zum Ende ein spannender Krimi.
Lesesucht vorprogrammiert! 

  Spannend bis zum Schluss

- von Rezensentin/Rezensent aus Potsdam, 08.05.2009 -

Das Buch ist wirklich der Hammer.
Es ist spannend geschrieben, man kann es nicht mehr aus der Hand legen. 

  ein Schocker......und noch mehr....

- von Rezensentin/Rezensent aus z.Zt. in Malaysia, 02.03.2009 -

Ein Thriller der Extra-Klasse, man kommt nicht wieder davon los. Die Gier dieses Buch weiter zu lesen, ist einfach unvorstellbar. Ich habe auch nachts dieses Buch nicht aus der Hand legen können, mein Herz klopfte streckenweise bis zum Hals....Die Spannung bleibt bis zum Schluss. Für schwache Nerven ist dieser Thriller jedoch nicht geeignet. Gute Unterhaltung!!! Ich hatte sie..... 

  purer Nervenkitzel!

- von Rezensentin/Rezensent aus Landau, 03.12.2008 -

Spannung garantiert, sehr flüssig zu lesen und die Überraschung am Ende! 

  Super Spannend

- von Erika Ringle aus Steinheim, 20.10.2008 -

Ich habe selten so ein spannendes Buch gelesen. Schon von der ersten Seite an fesselt einen die Geschichte und man ist mittendrin im Geschehen. Innerhalb von zwei Tagen habe ich es gelesen! Ich kann es nur weiterempfehlen, sehr interessant, die Details zur forensischen Antrophologie-darüber hatte ich absolut keine Ahnung. 

  Nichts für schwache Nerven

- von Leseratte aus Friedland, 06.09.2008 -

Ich habe schon lange keinen so gut geschrieben Krimi mehr gelesen.Dieses Buch liest man nicht-man fühlt es!!!! 

  fesselnd und spannend

- von Sabine Petry aus Budenbach, 01.09.2008 -

Chemie des Todes ist ein Buch welches Sie schlecht wieder aus der Hand legen können, wenn Sie erst einmal angefangen haben darin zu lesen.
Ich habe noch nie ein solch spannendes Buch gelesen.
Auffällig und Abwechslungsreich ist der Wechsel der verdächtigen Personen. Am Ende kommt ein Ergebnis mit dem niemand gerechnet hätte. Super Buch kann ich nur jedem empfehlen.
Viel Spass beim Lesen! Ich war 2 Tage lang gefesselt und konnte nicht erwarten das Ende zu erfahren. 

  Fesselnde Geschichte...

- von Svenja aus Hainburg, 08.07.2008 -

Mir passiert oftmals, dass ich ein Buch wieder beiseite lege, weil es mir zu langweilig ist, doch dieses hat mich gefesselt! Es ist leicht zu verstehen, lässt sich prima lesen, es wird zu keiner Zeit langweilig oder langwierig und hat noch dazu ein überraschendes Ende! 

  Die Chemie des Lesens...

- von Tobias Häberle aus Schnürpflingen, 07.02.2008 -

Sehr spannend gehaltenes Buch das sich beim lesen nicht ewig zieht.Sicherlich nicht nur für Thriller-Fans ein hervorragendes Buch.  

  Ein sehr gut geschriebener spannender krimmi

- von Rezensentin/Rezensent aus Birkenau, 14.01.2008 -

Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen was sich so gut lesen lies. Es war von der ersten bis letzten Seite spannend und fesselnt. 

  Spannend ohne Ende

- von Franz-Josef Brick aus 49744 Geeste, 22.10.2007 -

Ein Thriller der Superklasse. Einfach, menschlich, sehr gut zu verstehen. 

  Einfach nur spannend

- von Rezensentin/Rezensent aus Schortens, 05.10.2007 -

Das Buch von Simon Beckett fesselt einen von Anfang an. Und mit einem Ende, womit niemand rechnet. Sehr empfehlenswert. 

Eigene Bewertung schreiben

Kritikmehr Info ›

"Die Chemie des Todes" ist auf jeden Fall der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Tess Gerritsen 

Leseprobemehr Info ›

Aus dem Englischen von Andree Hesse 

Kunden, die »Die Chemie des Todes« gekauft haben, kauften auch  

Im Themenkatalog stöbern  

 ›  Start
 ›  Bücher
 ›  Belletristik
 ›  Belletristik nach Ländern
 ›  England
 ›  Kriminalromane

Verwandte Artikel finden  

Kundenbewertungen von buch24.de