PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Die Geheime Staatspolizei in Anhalt

Personal, Lageberichte, Verfolgte

von Sperk, Alexander   (Autor)

Die Geheime Staatspolizei (Gestapo) gehörte auch im Land Anhalt zu den wichtigsten Unterdrückungsorganen des NS-Regimes. Ihre Geschichte wird erstmals umfassend aufgearbeitet. Neben der Erläuterung der in Bezug auf die Lageberichte relevanten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Situation in Anhalt zwischen 1932 und 1935 liegt ein Schwerpunkt auf den Biografien der Gestapo-Angehörigen, wobei auch die Lebenswege nach Kriegsende 1945 beleuchtet werden. Die edierten Lageberichte der Gestapo werden eingehend kommentiert, da sich die Quellenedition nicht nur an ein Fachpublikum, sondern an die breite Öffentlichkeit wendet. Die meisten in den Lageberichten genannten Personen konnten identifiziert werden. Ihre Biografien sind in einem gesonderten Anhang detailliert aufgeführt. Ergänzt wird die umfangreich bebilderte Publikation durch neue Forschungsergebnisse zum KPD- und SPD-Widerstand in Anhalt sowie durch ausführliche Personen-, Orts- und Sachregister.

Buch (Gebunden)

EUR 48,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 29. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Die Geheime Staatspolizei (Gestapo) gehörte auch im Land Anhalt zu den wichtigsten Unterdrückungsorganen des NS-Regimes. Ihre Geschichte wird erstmals umfassend aufgearbeitet. Neben der Erläuterung der in Bezug auf die Lageberichte relevanten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Situation in Anhalt zwischen 1932 und 1935 liegt ein Schwerpunkt auf den Biografien der Gestapo-Angehörigen, wobei auch die Lebenswege nach Kriegsende 1945 beleuchtet werden. Die edierten Lageberichte der Gestapo werden eingehend kommentiert, da sich die Quellenedition nicht nur an ein Fachpublikum, sondern an die breite Öffentlichkeit wendet. Die meisten in den Lageberichten genannten Personen konnten identifiziert werden. Ihre Biografien sind in einem gesonderten Anhang detailliert aufgeführt. Ergänzt wird die umfangreich bebilderte Publikation durch neue Forschungsergebnisse zum KPD- und SPD-Widerstand in Anhalt sowie durch ausführliche Personen-, Orts- und Sachregister. 

Autoreninfo

Dr. Alexander Sperk, geb. 1968, studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, an der er von 2001 bis 2004 als wiss. Mitarbeiter am Institut für Geschichte arbeitete. Von 2004 bis 2013 war er als freischaffender Historiker tätig, wobei er v.a. in Sachsen-Anhalt bei der Erstellung verschiedener Dauer- und Wanderausstellungen mitwirkte. Seit 2013 ist er Mitarbeiter der Stasi-Unterlagen-Behörde, seit 2015 in der Außenstelle Halle (Saale). 

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 616
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2021
Maße: 218 x 154 mm
Gewicht: 989 g
ISBN-10: 3963113731
ISBN-13: 9783963113734

Bestell-Nr.: 30182299 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 217368
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 2155808
LIBRI-EK*: 35.89 € (20.00%)
LIBRI-VK: 48,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 15510 

KNO: 88268598
KNO-EK*: 31.40 € (20.00%)
KNO-VK: 48,00 €
KNV-STOCK: 1

KNO-SAMMLUNG: Wissenschaftliche Reihe der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt 5
P_ABB: mit s/w-Abbildungen
KNOABBVERMERK: 2021 616 S. mit s/w-Abb. 21 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie