PORTO-
FREI
Blick ins Buch

»Aus dem Selben und Gleichen das immer Neue«

Wiederholung und Differenz in Thomas Manns Josephsromanen

von Kister, Aglaia   (Autor)

Die Studie entfaltet die These, dass Thomas Manns Josephsromane in einer ontologischen, ästhetischen und existenziellen Variation die zentrale Bedeutung der Wiederholung vorführen. Im Kampf gegen den Faschismus entstanden, antizipiert die Tetralogie mit ihrer Abkehr vom Ursprungsdenken, ihrer karnevalistischen Verkehrung traditioneller Hierarchien, ihrer ausgeprägten Intertextualität und ihrem Entwurf einer zitatförmigen Identität auf eindrucksvolle Weise Theoreme poststrukturalistischen Denkens. Der politische Gehalt des Werkes bleibt nicht auf die verschlüsselten zeitgeschichtlichen Bezüge und das vielfach analysierte Programm einer 'Humanisierung des Mythos' beschränkt, sondern manifestiert sich auch in einer grundlegenden Kritik jener Machtstrukturen, die der abendländischen Metaphysik, dem modernen Subjektbegriff, dem Konzept des Originalgenies sowie der heteronormativen Geschlechterordnung eingesenkt sind. Das reflektierte Wiederholen, das um den Illusionscharakter jeden Originals und die differentielle Struktur jeder Wiederholung weiß, wird in den Josephsromanen zur emanzipatorischen Kraft, die es ermöglicht, sich auf dem Weg der Abwandlung aus dem leidstiftenden Bann des Wiederholungszwangs zu befreien. Die Arbeit wurde 2019 mit dem Thomas Mann-Förderpreis ausgezeichnet.

Buch (Kartoniert)

EUR 29,80

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 28. September 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Die Studie entfaltet die These, dass Thomas Manns Josephsromane in einer ontologischen, ästhetischen und existenziellen Variation die zentrale Bedeutung der Wiederholung vorführen. Im Kampf gegen den Faschismus entstanden, antizipiert die Tetralogie mit ihrer Abkehr vom Ursprungsdenken, ihrer karnevalistischen Verkehrung traditioneller Hierarchien, ihrer ausgeprägten Intertextualität und ihrem Entwurf einer zitatförmigen Identität auf eindrucksvolle Weise Theoreme poststrukturalistischen Denkens. Der politische Gehalt des Werkes bleibt nicht auf die verschlüsselten zeitgeschichtlichen Bezüge und das vielfach analysierte Programm einer 'Humanisierung des Mythos' beschränkt, sondern manifestiert sich auch in einer grundlegenden Kritik jener Machtstrukturen, die der abendländischen Metaphysik, dem modernen Subjektbegriff, dem Konzept des Originalgenies sowie der heteronormativen Geschlechterordnung eingesenkt sind. Das reflektierte Wiederholen, das um den Illusionscharakter jeden Originals und die differentielle Struktur jeder Wiederholung weiß, wird in den Josephsromanen zur emanzipatorischen Kraft, die es ermöglicht, sich auf dem Weg der Abwandlung aus dem leidstiftenden Bann des Wiederholungszwangs zu befreien.
Die Arbeit wurde 2019 mit dem Thomas Mann-Förderpreis ausgezeichnet. 

Autoreninfo

Aglaia Kister studierte Germanistik, Philosophie, Literatur- und Kulturtheorie. 2019 wurde sie mit einer Arbeit zu Schwindelerfahrungen und Gleichgewichtsidealen im Werk Thomas Manns promoviert. Derzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Seminar der Universität Tübingen. 

Mehr vom Verlag:

Königshausen & Neumann

Mehr aus der Reihe:

Epistemata Literaturwissenschaft

Mehr vom Autor:

Kister, Aglaia

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 172
Sprache: Deutsch
Erschienen: Mai 2020
Maße: 233 x 154 mm
Gewicht: 274 g
ISBN-10: 3826070909
ISBN-13: 9783826070907

Bestell-Nr.: 29559911 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

LIBRI: 2005108
LIBRI-EK*: 19.50 € (30.00%)
LIBRI-VK: 29,80 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: WORLD
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 15610 

KNO: 84150747
KNO-EK*: 17.53 € (30.00%)
KNO-VK: 29,80 €
KNV-STOCK: 3

KNO-SAMMLUNG: Epistemata Literaturwissenschaft 933
KNOABBVERMERK: 2020. 172 S. 235 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie