PORTO-
FREI

Nachhaltige Nicht-Nachhaltigkeit

Warum die ökologische Transformation der Gesellschaft nicht stattfindet

von Blühdorn, Ingolfur / Butzlaff, Felix / Deflorian, Michael / Hausknost, Daniel / Mock, Mirijam   (Autor)

Auch wenn die Dringlichkeit einer sozial-ökologischen Transformation zur Nachhaltigkeit längst von praktisch allen Seiten anerkannt wird - moderne Gesellschaften verteidigen ihren Wohlstand und Lebensstil entschiedener denn je. Beharrlich wird eine sozial und ökologisch zerstörerische Politik der Nicht-Nachhaltigkeit betrieben. Die Konjunktur des Rechtspopulismus signalisiert, wie sehr das ökologisch-demokratische Projekt vergangener Jahrzehnte brüchig geworden ist. Und die Corona-Pandemie verschiebt die Prioritäten erneut in Richtung Wachstumspolitik und Konsumstimulation.Dieser Band stellt grundlegende Annahmen der Nachhaltigkeitsforschung und Umweltsoziologie in Frage. Er skizziert neue sozialwissenschaftliche Forschungsperspektiven, um die eigenartige Fortdauer der Nicht-Nachhaltigkeit zu erhellen.

Buch (Kartoniert)

EUR 20,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 23. September 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Auch wenn die Dringlichkeit einer sozial-ökologischen Transformation zur Nachhaltigkeit längst von praktisch allen Seiten anerkannt wird - moderne Gesellschaften verteidigen ihren Wohlstand und Lebensstil entschiedener denn je. Beharrlich wird eine sozial und ökologisch zerstörerische Politik der Nicht-Nachhaltigkeit betrieben. Die Konjunktur des Rechtspopulismus signalisiert, wie sehr das ökologisch-demokratische Projekt vergangener Jahrzehnte brüchig geworden ist. Und die Corona-Pandemie verschiebt die Prioritäten erneut in Richtung Wachstumspolitik und Konsumstimulation.Dieser Band stellt grundlegende Annahmen der Nachhaltigkeitsforschung und Umweltsoziologie in Frage. Er skizziert neue sozialwissenschaftliche Forschungsperspektiven, um die eigenartige Fortdauer der Nicht-Nachhaltigkeit zu erhellen. 

Kritik

¯Es hat Sprengkraft, was da aus dem Wiener Institut kommt.® Beate Willms, Futurzwei, 14 (2020) ¯Die Lektüre [lohnt sich]. Denn es werden grundlegende Annahmen der Nachhaltigkeitsdebatte in Frage gestellt.® Herbert Klemisch, Contraste, 432 (2020) ¯Dieses Buch blickt quasi in die Lücke zwischen Notwendigkeiten, Forderungen und Bemühungen.® Fundraiser-Magazin, 3 (2020) ¯Sachlich und schonungslos.® Achim Stammberger, Ox - Kochen ohne Knochen, 39/2 (2020) ¯Aufschlussreich und gleichzeitig ernüchternd.® XTRA!, 362 (2020) ¯[Der Band] zeichnet in erhellender Weise ökologische Debatten der vergangenen Jahrzehnte nach. So wird klar, dass die Argumente sich immer wiederholen.® Jan Christoph Freybott, Welt-Sichten, 4/5 (2020) ¯Ungemein instruktiver Band.® Stephan Lessenich, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.04.2020 ¯Das Buch ist keine lustige Lektüre und stimmt nicht optimistisch. Am ehesten könnte man es vielleicht als Weckruf betrachten. Das grüne Gehirn lässt sich damit jedenfalls wunderbar mal gegen den Strich bürsten.® Ariane Rüdiger, https://anderewirtschaft.arianeruediger, 09.03.2020 ¯Ein wichtiger, kritisch-reflexiver Beitrag zum aktuellen Nachhaltigkeitsdiskurs.® Marcel Remme, (...), 23.02.2020 ¯Trotz des wissenschaftlichen Ansatzes angenehm zu lesen und daher gerne empfohlen.® Jessica Witt, ekz-Bibliotheksservice, 8 (2020) ¯[Es gelingt], die versprochenen Möglichkeiten und Grenzen sozialwissenschaftlicher Nachhaltigkeitsforschung aufzuzeigen und die normativen, selten hinterfragten Grundlagen wieder der gesellschaftlichen Debatte zuzuführen.® (...), 2 (2020) ¯Den Autoren ist es gelungen, sehr verständlich äußerst komplexe Zusammenhänge zu beleuchten. Damit tragen sie auch zu einer objektiven, lösungsorientierten Diskussionsgrundlage bei.® (...), 06.02.2020 O-Ton: ¯Jeder einzelne müsste seine eigenen Freiheiten überdenken® - Interview mit Ingolf Blühdorn auf Radio Eins am 18.01.2020. ¯Dieses Buch [ist] eine Art Lösungsansatz: einer, der versucht, vorherrschende Lösungsansätze in der Nachhaltigkeitsforschung zu durchbrechen - und somit womöglich zu neuen, praktikableren Ufern aufzubrechen.® Katharina Kropshofer, DerStandard, 18.01.2020 O-Ton: ¯Wir werden der Frage nach Begrenzung von Freiheiten nicht entkommen® - Ingolfur Blühdorn im Interview bei der Süddeutschen Zeitung am 17.10.2019. Besprochen in: WDR 5 - Politikum, 07.01.2020, Tanja Busse https://transformatorische-bildung, 14.02.2020 ORF - Journal-Panorama, 25.02.2020 UmweltBriefe, 3 (2020) (...), 4 (2020), Holger Moos pro zukunft, 4 (2020)  

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 346
Sprache: Deutsch
Erschienen: Juni 2020
Auflage: 2., aktualisierte Auflage
Band-Nr.: Band III/Teil 1. Lie
Maße: 227 x 139 mm
Gewicht: 507 g
ISBN-10: 3837654427
ISBN-13: 9783837654424

Bestell-Nr.: 29535289 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 50 (max 9.999)
 

LIBRI: 2025633
LIBRI-EK*: 12.15 € (35.00%)
LIBRI-VK: 20,00 €
Libri-STOCK: 21
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17440 

KNO: 83879974
KNO-EK*: 12.10 € (28.00%)
KNO-VK: 20,00 €
KNV-STOCK: 20

KNO-SAMMLUNG: X-Texte zu Kultur und Gesellschaft
P_ABB: Klebebindung
KNOABBVERMERK: 2. Aufl. 2020. 350 S. Klebebindung. 225 mm
KNOZUSATZTEXT: Bisherige Ausg. siehe T.-Nr. 72001260
KNO-BandNr. Text:Band III/Teil 1. Lie
Einband: Kartoniert
Auflage: 2., aktualisierte Auflage
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie