PORTO-
FREI

Des Teufels Party

Geht die Epoche des Menschen zu Ende?

von Strasser, Peter   (Autor)

Zum Menschen gehört die Sehnsucht. Die Erde ist seine Heimat und sein Exil. Nie ist der Mensch hier vollends zu Hause, deshalb ist er umtriebig;immer noch höher, noch schneller, noch mehr von dem, was er schon hat!Doch das Paradies ist verloren, als irdisches unerreichbar, und so verwildert die Sehnsucht. Sie schlägt um in eine "Wut", darauf ausgerichtet, alle natürlichen Widerstände durch titanische Technologien niederzuringen. Der Mensch ist willens, sich an die Stelle der Götter zu setzen: Homo Deus, das utopische Geschöpf des Anthropozän. Und nun, mit einem Schlag, ist aus der "Epoche des Menschen" eine Epoche des Virus geworden.Im Internet kursieren apokalyptische Fantasien. Geheimdienste, Geheimlabors und geheime politische Mächte rücken zusammen, Dämonisches flackert. Ist des Teufels Party bereits in vollem Gange? Da wir nicht mehr an den Teufel glauben, ist uns zumute, als ob wir in einen Spiegel blickten: Sind die Teufel - wir? Und ist die Party ein Totentanz?Aber vielleicht handelt es sich um die katastrophische Schwelle zu einem neuen Humanismus, gespeist aus der alten Sehnsucht nach dem, "was allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war" (Ernst Bloch). Werden wir, nach der "Epoche des Menschen", endlich zu uns selbst unterwegs sein, statt dem transhumanistischen Wahn zu verfallen: der Unsterblichkeit des Cyborg?

Buch ()

EUR 16,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 20. September 2021, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Zum Menschen gehört die Sehnsucht. Die Erde ist seine Heimat und sein Exil. Nie ist der Mensch hier vollends zu Hause, deshalb ist er umtriebig;immer noch höher, noch schneller, noch mehr von dem, was er schon hat!Doch das Paradies ist verloren, als irdisches unerreichbar, und so verwildert die Sehnsucht. Sie schlägt um in eine "Wut", darauf ausgerichtet, alle natürlichen Widerstände durch titanische Technologien niederzuringen. Der Mensch ist willens, sich an die Stelle der Götter zu setzen: Homo Deus, das utopische Geschöpf des Anthropozän. Und nun, mit einem Schlag, ist aus der "Epoche des Menschen" eine Epoche des Virus geworden.Im Internet kursieren apokalyptische Fantasien. Geheimdienste, Geheimlabors und geheime politische Mächte rücken zusammen, Dämonisches flackert. Ist des Teufels Party bereits in vollem Gange? Da wir nicht mehr an den Teufel glauben, ist uns zumute, als ob wir in einen Spiegel blickten: Sind die Teufel - wir? Und ist die Party ein Totentanz?Aber vielleicht handelt es sich um die katastrophische Schwelle zu einem neuen Humanismus, gespeist aus der alten Sehnsucht nach dem, "was allen in die Kindheit scheint und worin noch niemand war" (Ernst Bloch). Werden wir, nach der "Epoche des Menschen", endlich zu uns selbst unterwegs sein, statt dem transhumanistischen Wahn zu verfallen: der Unsterblichkeit des Cyborg? 

Leseprobe

Was einst - ohnehin stets gegen zynische Realitäten - das konservative Ideal als respektables Kommunitätsdenken auszeichnen mochte, ist wieder zu einer Pöbelrhetorik verkommen, welche die Armen gegen die noch Ärmeren aufhetzt. Sozialneid und Ressentiment sind mächtige Triebkräfte. Gleichzeitig wird vom immensen Reichtum in immer weniger Händen abgelenkt - einer sozialen Ungleichheit, welche, bei gegebenen Ressourcen und Technologien, in der Weltgeschichte ihresgleichen sucht.Die europäischen Populisten, die alles Europäische zerschlagen wollen, haben den Respekt vor Bildung, Wahrheit und Gerechtigkeit, vor der Wärme des Herzens und der Schönheit der Welt verloren. Ich zitiere Werte, die der Humanismus - die große abendländische Tradition - als unabdingbar für die Menschwerdung des Menschen hielt. Freilich trägt einen Teil der Schuld auch der realitätsimmune Progressismus; dessen Eiferer sind auf ihre Weise Kulturzerstörer. Lateinisch "conservare" heißt "bewahren", und gerade die Besinnung auf jene konservativen Werte, die gegen ein hyperkompetitives Weltbild stehen, könnte die destruktive Kraft des erzreaktionären Mottos mildern: "Vorwärts - nach hinten!"Gewiss, im Dienste der menschlichen Freiheit spielt die Kultur des freien Marktes eine zentrale Rolle. Erst individueller Wohlstand, erst die Verfügung über Eigentum eröffnet die Möglichkeit von so etwas wie allgemeiner Bildung. Und doch hat die ungehemmte Freisetzung der Konkurrenz den weitgefächerten Lebensstandard in den industriell potenten Ländern zwar angehoben, aber um den Preis der Zerstörung riesiger Lebensräume anderswo und einer zunehmenden Ausbeutung - die schamhaft nicht mehr so heißt - durch die kapitalistisch heißgelaufenen, ungebremsten Ökonomien. 

Autoreninfo

Peter Strasser, lehrte und forschte am Institut für Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsinformatik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Seit Oktober 2015 befindet er sich im Ruhestand. Er ist weiterhin im philosophischen Lehr- und Publikationsbetrieb tätig, darüber hinaus schreibt er regelmäßig für in- und ausländische Zeitungen und Journale. 2014 erhielt er den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik.Zahlreiche Buchpublikationen, zuletzt: Spenglers Visionen. Hundert Jahre Untergang des Abendlandes, Wien 2018; Die ganze Wahrheit. Aufklärung über ein Paradoxon, Basel 2019; Die Sprengkraft des Humanismus. Ein Beitrag zur Politik der Seele, München 2020. 

Mehr vom Verlag:

Sonderzahl Verlagsges.

Mehr vom Autor:

Strasser, Peter

Produktdetails

Medium: Buch
Format:
Seiten: 135
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2020
Maße: 211 x 137 mm
Gewicht: 198 g
ISBN-10: 3854495536
ISBN-13: 9783854495536

Bestell-Nr.: 29496101 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

LIBRI: 2761811
LIBRI-EK*: 10.47 € (30.00%)
LIBRI-VK: 16,00 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.
P_SALEALLOWED: AD AE AF AG AI AL AM AN AO AQ AR AS AT AU AW AX AZ BA BB BD BE BF BG BH BI BJ BL BM BN BO BQ BR BS BT BV BW BY BZ CA CC CD CF CG CH CI CK CL CM CN CO CR CU CV CW CX CY CZ DE DJ DK DM DO DZ EC EE EG EH ER ES ET FI FJ FK FM FO FR GA GB GD GE GF GG GH GI GL GM GN GP GQ GR GS GT GU GW GY HK HM HN HR HT HU ID IE IL IM IN IO IQ IR IS IT JE JM JO JP KE KG KH KI KM KN KP KR KW KY KZ LA LB LC LI LK LR LS LT LU LV LY MA MC MD ME MF MG MH MK ML MM MN MO MP MQ MR MS MT MU MV MW MX MY MZ NA NC NE NF NG NI NL NO NP NR NU NZ OM PA PE PF PG PH PK PL PM PN PR PS PT PW PY QA RE RO RS RU RW SA SB SC SD SE SG SH SI SJ SK SL SM SN SO SR SS ST SV SX SY SZ TC TD TF TG TH TJ TK TL TM TN TO TR TT TV TW TZ UA UG UM US UY UZ VA VC VE VG VI VN VU WF WS YE YT ZA ZM ZW
DRM: 0
0 = Kein Kopierschutz
1 = PDF Wasserzeichen
2 = DRM Adobe
3 = DRM WMA (Windows Media Audio)
4 = MP3 Wasserzeichen
6 = EPUB Wasserzeichen

UVP: 0 
Warengruppe: 25270 

KNO: 83880118
KNO-EK*: 8.74 € (35.00%)
KNO-VK: 16,00 €
KNV-STOCK: 83

KNOABBVERMERK: 2020. 136 S. 21 cm
Einband:
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie