Brennendes Geheimnis

Erzählung

(Tb)

von Zweig, Stefan   (Autor)

Mit zwölf Jahren lebt Edgar am Rand seiner Kindheit. Die Menschen in der Welt der Erwachsenen erscheinen ihm als »lose Puppen und totes Spielzeug», und so lebt er »hart hinter den Träumen, dem Unwirklichen und Unerreichbaren«, bis er sich gerade von denjenigen, denen er bislang mit Vertrauen, Liebe, Gläubigkeit, Respekt begegnet ist, verraten fühlt. Sie zwingen ihn geradezu, den Riegel seiner Kindheit wegzuschieben, hinter ihr Geheimnis zu kommen, das er sich nicht zu deuten weiß. Er ist mit der Mutter, seiner Gesundheit wegen, auf den Semmering gefahren und glaubt dort unverhofft in einem jungen Baron einen Freund gefunden zu haben - doch er muß sehr schnell erkennen, daß dessen Freundlichkeit nicht ihm, Edgar, sondern der Mutter gilt. Mehr und mehr fühlt er sich zurückgesetzt, mehr und mehr spürt er, wie die Erwachsenen ihn belügen, wenn sie sich auf das konzentrieren, was ihm noch verschlossen bliebt und um so stärker als Geheimnis in ihm brennt. Es wird ihm schmerzlich - aber er muß diesen Weg einschlagen, die Vorstellungswelt des Kindseins allmählich verlassen und in die Fremdheit des Unbekannten hineinschauen, auch wenn es sich für den Augenblick noch mit einem ahnungslosen Vorgefühl begnügen darf.

Buch (Kartoniert)

EUR 11,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 07. Februar 2023, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Mit zwölf Jahren lebt Edgar am Rand seiner Kindheit. Die Menschen in der Welt der Erwachsenen erscheinen ihm als »lose Puppen und totes Spielzeug», und so lebt er »hart hinter den Träumen, dem Unwirklichen und Unerreichbaren«, bis er sich gerade von denjenigen, denen er bislang mit Vertrauen, Liebe, Gläubigkeit, Respekt begegnet ist, verraten fühlt. Sie zwingen ihn geradezu, den Riegel seiner Kindheit wegzuschieben, hinter ihr Geheimnis zu kommen, das er sich nicht zu deuten weiß. Er ist mit der Mutter, seiner Gesundheit wegen, auf den Semmering gefahren und glaubt dort unverhofft in einem jungen Baron einen Freund gefunden zu haben - doch er muß sehr schnell erkennen, daß dessen Freundlichkeit nicht ihm, Edgar, sondern der Mutter gilt. Mehr und mehr fühlt er sich zurückgesetzt, mehr und mehr spürt er, wie die Erwachsenen ihn belügen, wenn sie sich auf das konzentrieren, was ihm noch verschlossen bliebt und um so stärker als Geheimnis in ihm brennt. Es wird ihm schmerzlich - aber er muß diesen Weg einschlagen, die Vorstellungswelt des Kindseins allmählich verlassen und in die Fremdheit des Unbekannten hineinschauen, auch wenn es sich für den Augenblick noch mit einem ahnungslosen Vorgefühl begnügen darf. 

Zusammenfassung

Mit zwölf Jahren lebt Edgar am Rand seiner Kindheit.
Die Menschen in der Welt der Erwachsenen erscheinen
ihm als »lose Puppen und totes Spielzeug«, und so lebt
er »hart hinter den Träumen, dem Unwirklichen und
Unerreichbaren«, bis er sich gerade von denjenigen,
denen er bislang mit Vertrauen, Liebe, Gläubigkeit,
Respekt begegnet ist, verraten fühlt. Sie zwingen ihn
geradezu, den Riegel seiner Kindheit wegzuschieben,
hinter ihr Geheimnis zu kommen, das er sich nicht zu
deuten weiß. Er ist mit der Mutter, seiner Gesundheit
wegen, auf den Semmering gefahren und glaubt dort
unverhofft in einem jungen Baron einen Freund gefunden zu haben - doch er muß sehr schnell erkennen, daß
dessen Freundlichkeit nicht ihm, Edgar, sondern der
Mutter gilt. Mehr und mehr fühlt er sich zurückgesetzt,
mehr und mehr spürt er, wie die Erwachsenen ihn belügen, wenn sie sich auf das konzentrieren, was ihm noch
verschlossen bleibt und um so stärker als Geheimnis in
ihm brennt. Es wird ihm schmerzlich - aber er muß
diesen Weg einschlagen, die Vorstellungswelt des Kindseins allmählich verlassen und in die Fremdheit des
Unbekannten hineinschauen, auch wenn er sich für
den Augenblick noch mit einem ahnungsvollen Vorgefühl begnügen darf. 

Autoreninfo

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren, lebte von 1919 bis 1935 in Salzburg, emigrierte dann nach England und 1940 nach Brasilien. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten. Im Februar 1942 schied er in Petropolis, Brasilien freiwillig aus dem Leben. 

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 112
Sprache: Deutsch
Erschienen: o.J.
Auflage: N.-A.
Sonstiges: .1005728
Maße: 193 x 121 mm
Gewicht: 114 g
ISBN-10: 3596293111
ISBN-13: 9783596293117
Verlagsbestell-Nr.: 1005728

Bestell-Nr.: 290354 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 95957
Libri-Relevanz: 8 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 1005728

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 3,08 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 1,24 €

LIBRI: 5533090
LIBRI-EK*: 7.2 € (30%)
LIBRI-VK: 11,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 03319723
KNO-EK*: 4.51 € (30%)
KNO-VK: 11,00 €
KNV-STOCK: 0

Gattung: Erzählung
KNO-SAMMLUNG: Fischer Taschenbücher 9311
KNOABBVERMERK: 23. Aufl. 2017. 112 S. 190.00 mm
KNOSONSTTEXT: .1005728
Einband: Kartoniert
Auflage: N.-A.
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie