PORTO-
FREI

Maigret in Künstlerkreisen

von Simenon, Georges   (Autor)

Maigrets schlimmste Leiche: Ein Fall, der den Kommissar in ganz andere Kreise führt.

Buch (Gebunden)

EUR 16,90

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

  noch nicht lieferbar.
(Neuerscheinung / Neuauflage Februar 2020. Wir liefern pünktlich zum Erscheinungstermin.)

Versandkostenfrei*

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Im Bus wird Maigret die Brieftasche geklaut, Dienstmarke und Geld sind weg. Doch am nächsten Tag taucht nicht nur das Diebesgut wieder auf, auch der Täter meldet sich zu Wort, wenngleich es ihm um ein ganz anderes Verbrechen geht: Fran‡ois Ricain, der sich als Filmkritiker durchschlägt, hat einige Tage zuvor seine Frau erschossen in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Mit dem gestohlenen Geld wollte er sich absetzen, doch er fasst Vertrauen zu dem Kommissar, will ihn von seiner Unschuld überzeugen. Maigret mischt sich unter die Künstler der Stadt. 

Autoreninfo

Simenon, Georges
GEORGES SIMENON, geboren am 13. Februar 1903 im belgischen LiŠge, ist der ¯meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, mit einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts® (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen), seine Rastlosigkeit und seine Umtriebigkeit bestimmten sein Leben: Um einen Roman zu schreiben, brauchte er selten länger als zehn Tage, er bereiste die halbe Welt, war zweimal verheiratet und unterhielt Verhältnisse mit unzähligen Frauen. 1929 schuf er seine bekannteste Figur, die ihn reich und weltberühmt machte: Kommissar Maigret. Aber Simenon war nicht zufrieden, er sehnte sich nach dem ¯großen® Roman ohne jedes Verbrechen, der die Leser nur durch psychologische Spannung in seinen Bann ziehen sollte. Seine Romane ohne Maigret erschienen ab 1931. Sie waren zwar weniger erfolgreich als die Krimis mit dem Pfeife rauchenden Kommissar, vergrößerten aber sein literarisches Ansehen. Simenon wurde von Kritikern und Schriftstellerkollegen bewundert und war immer wieder für den Literaturnobelpreis im Gespräch. 1972 brach er bei seinem 193. Roman die Arbeit ab und ließ die Berufsbezeichnung ¯Schriftsteller® aus seinem Pass streichen. Von Simenons Romanen wurden über 500 Millionen Exemplare verkauft, und sie werden bis heute weltweit gelesen. In seinem Leben wie in seinen Büchern war Simenon immer auf der Suche nach dem, ¯was bei allen Menschen gleich ist®, was sie in ihrem Innersten ausmacht, und was sich nie ändert. Das macht seine Bücher bis heute so zeitlos. 

Mehr vom Verlag:

Kampa Verlag

Mehr aus der Reihe:

Mehr vom Autor:

Simenon, Georges

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 240
Sprache: Deutsch
Erschienen: Februar 2020
Originaltitel: Le voleur de Maigret
ISBN-10: 3311130669
ISBN-13: 9783311130666

Bestell-Nr.: 27043548 
 

LIBRI: 2715302
LIBRI-EK*: 11.06 € (30.00%)
LIBRI-VK: 16,90 €
STOCK Libri: 0
LIBRI: 102 Neuerscheinung / Neuauflage Februar 2020 * EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 11200 

KNO: 78070624
KNO-EK*: 9.23 € (35.00%)
KNO-VK: 16,90 €

KNO-SAMMLUNG: Georges Simenon .66
KNOABBVERMERK: 2020. 240 S.
KNOMITARBEITER: Übersetzung: Wille, Hansjürgen; Klau, Barbara; Becker, Julia
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Im Themenkatalog stöbern

› Start › Bücher

Entdecken Sie mehr

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie