PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Heimat - eine Reise, ein Gefühl

Ein Seelenort in 12 Porträts

von Hawlisch, Simone   (Autor)

Wie wir es schaffen, Heimat zu finden Ist Heimat ein Ort, der lediglich in unseren Erinnerungen oder gar nur in der deutschen Sprache existiert? Ein bestimmter, fest definierter Ort in Raum und Zeit? Oder ist Heimat ein Ort des Rückzugs, der uns Lebenskraft und Halt für die Herausforderungen der heutigen Zeit bietet? Die Autorin und Fotografin Simone Hawlisch spürt im Zusammenhang mit dieser Frage der Bedeutsamkeit von Heimat nach. Heimat ist weit mehr als nur ein Ort. Heimat ist ein Gefühl, das ganz unterschiedliche, individuelle Empfindungen und Erfahrungen beschreibt. Heimat kann mit Wärme und Vertrautheit ebenso assoziiert werden wie mit Sehnsucht und Fernweh. Um diese Frage für sich selbst zu beantworten, begibt sich Simone Hawlisch (Stay for Breakfast) auf die Reise und besucht über einen Zeitraum von drei Jahren Frauen von Warschau bis Paris und San Francisco, von Finnland bis Australien, die sie einst über Social-Media-Plattformen kennenlernte und die heute Freundinnen sind. Diese Frauen sprechen in sehr persönlichen Porträts über Zugehörigkeit, Geborgenheit und Identität und erzählen uns, was Heimat für sie bedeutet. Heimat in einer globalisierten Welt Wie sieht Heimat in der heutigen digitalen, globalisierten und sich stetig wandelnden Welt aus? Was macht Heimat wirklich aus? Wie fühlt sie sich an? Wonach schmeckt sie? Um Heimat zu definieren, erzählen in diesem Buch dreizehn inspirierende Frauen ihre persönlichen Geschichten und zeigen eindrucksvoll, wie sie es geschafft haben, Heimat auch in sich selbst zu finden. Heimat und die eigenen Wurzeln erlebbar machen Alle im Buch porträtierten Frauen beschreiben anhand verschiedenster Erfahrungen, wie sie Heimat selbst gestaltet und für sich gefunden haben. Die Geschichten und Inspirationen dahinter sind so vielseitig wie die Frauen selbst. Die Porträts enthalten Rezepte und Strickanleitungen ebenso wie einen Spaziergang durch London oder Adressen zu ganz persönlichen Lieblingsorten wie Caf‚s oder Märkten. Sie zeigen uns, welche Rolle Achtsamkeit und die Natur spielen und welche neuen Heimatgefühle das urbane Leben in der Stadt ermöglicht. Mit großer Empathie und durch Bilder dokumentiert, die leise sind und unter die Haut gehen und die ein Gefühl des Moments und der Vertrautheit wiedergeben. Das Buch ist in einem einladenden Layout gestaltet. Es ist Inspiration und Reportage zugleich und will kein Ratgeber sein. Vielmehr sollen die Geschichten dazu einladen, sich selbst auf die Suche nach der persönlichen Heimat zu machen. Diese Frauen erzählen im Buch, was für sie Heimat ist: Simone Hawlisch (@fraeuleinsonntag) Sabine Bannard (@_housefrau) Suus Slee (@foodbandits) Monika Walecka (@thereshecooks) C‚cile Molini‚ (@cecilemoli) Maria Fynsk Norup (@mariafynsknorup) Sini Ellen & Jonna Hietela (@myblueandwhitekitchen, @jonnahoo) Pamuk Akkaya (@pamukak) Anna Cor (@anna.cor) Sabine und Thea Gamper (@sab.b.y, @the.a_) Laurel Kratochvila (@finebagels)

Buch (Gebunden)

EUR 35,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 07. August 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung


Wie wir es schaffen, Heimat zu finden

Ist Heimat ein Ort, der lediglich in unseren Erinnerungen oder gar nur in der deutschen Sprache existiert? Ein bestimmter, fest definierter Ort in Raum und Zeit? Oder ist Heimat ein Ort des Rückzugs, der uns Lebenskraft und Halt für die Herausforderungen der heutigen Zeit bietet? Die Autorin und Fotografin Simone Hawlisch spürt im Zusammenhang mit dieser Frage der Bedeutsamkeit von Heimat nach. Heimat ist weit mehr als nur ein Ort. Heimat ist ein Gefühl, das ganz unterschiedliche, individuelle Empfindungen und Erfahrungen beschreibt. Heimat kann mit Wärme und Vertrautheit ebenso assoziiert werden wie mit Sehnsucht und Fernweh.

Um diese Frage für sich selbst zu beantworten, begibt sich Simone Hawlisch (Stay for Breakfast) auf die Reise und besucht über einen Zeitraum von drei Jahren Frauen von Warschau bis Paris und San Francisco, von Finnland bis Australien, die sie einst über Social-Media-Plattformen kennenlernte und die heute Freundinnen sind. Diese Frauen sprechen in sehr persönlichen Porträts über Zugehörigkeit, Geborgenheit und Identität und erzählen uns, was Heimat für sie bedeutet.

Heimat in einer globalisierten Welt

Wie sieht Heimat in der heutigen digitalen, globalisierten und sich stetig wandelnden Welt aus? Was macht Heimat wirklich aus? Wie fühlt sie sich an? Wonach schmeckt sie? Um Heimat zu definieren, erzählen in diesem Buch dreizehn inspirierende Frauen ihre persönlichen Geschichten und zeigen eindrucksvoll, wie sie es geschafft haben, Heimat auch in sich selbst zu finden.

Heimat und die eigenen Wurzeln erlebbar machen

Alle im Buch porträtierten Frauen beschreiben anhand verschiedenster Erfahrungen, wie sie Heimat selbst gestaltet und für sich gefunden haben. Die Geschichten und Inspirationen dahinter sind so vielseitig wie die Frauen selbst. Die Porträts enthalten Rezepte und Strickanleitungen ebenso wie einen Spaziergang durch London oder Adressen zu ganz persönlichen Lieblingsorten wie Caf‚s oder Märkten. Sie zeigen uns, welche Rolle Achtsamkeit und die Natur spielen und welche neuen Heimatgefühle das urbane Leben in der Stadt ermöglicht.

Mit großer Empathie und durch Bilder dokumentiert, die leise sind und unter die Haut gehen und die ein Gefühl des Moments und der Vertrautheit wiedergeben. Das Buch ist in einem einladenden Layout gestaltet. Es ist Inspiration und Reportage zugleich und will kein Ratgeber sein. Vielmehr sollen die Geschichten dazu einladen, sich selbst auf die Suche nach der persönlichen Heimat zu machen.

Diese Frauen erzählen im Buch, was für sie Heimat ist:

Simone Hawlisch (@fraeuleinsonntag)
Sabine Bannard (@_housefrau)
Suus Slee (@foodbandits)
Monika Walecka (@thereshecooks)
C‚cile Molini‚ (@cecilemoli)
Maria Fynsk Norup (@mariafynsknorup)
Sini Ellen & Jonna Hietela (@myblueandwhitekitchen, @jonnahoo)
Pamuk Akkaya (@pamukak)
Anna Cor (@anna.cor)
Sabine und Thea Gamper (@sab.b.y, @the.a_)
Laurel Kratochvila (@finebagels) 

Autoreninfo

Hawlisch, Simone
Simone Hawlisch lebt und arbeitet als Autorin und freiberufliche Fotografin in Berlin. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Reise- und Lifestylefotografie. Sie gibt Workshops zu individueller Bildsprache und Story-telling. International bekannt wurde sie durch ihr Instagramprofil @fraeuleinsonntag, ihre eigene kleine Kolumne des täglichen Lebens, in der sie sich dem Thema Slow Living verschrieben hat. Hier fängt sie Momente ein und erzählt mit ihren poetischen Bildern und Texten Geschichten über ihre Reisen und Begegnungen, die sie inspirieren. 

Mehr vom Verlag:

Knesebeck Von Dem GmbH

Mehr vom Autor:

Hawlisch, Simone

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 197
Sprache: Deutsch
Erschienen: Oktober 2019
Sonstiges: HALBLN. .2272
Maße: 287 x 222 mm
Gewicht: 1228 g
ISBN-10: 3957282721
ISBN-13: 9783957282729
Verlagsbestell-Nr.: 2272

Bestell-Nr.: 26962844 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 35 (max 9.999)
Bestell-Nr. Verlag: 2272

LIBRI: 2709083
LIBRI-EK*: 22.90 € (30.00%)
LIBRI-VK: 35,00 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17440 

KNO: 77750997
KNO-EK*: 19.63 € (30.00%)
KNO-VK: 35,00 €
KNV-STOCK: 9

P_ABB: 255 farbige Abbildungen
KNOABBVERMERK: 2019. 200 S. 255 farb. Abb. 27.8 cm
KNOSONSTTEXT: HALBLN. .2272
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie