Der Kampf um die Würde

Was wir vom wahren Leben lernen können

von Steinbrecher, Michael   (Autor)

»Die Würde des Menschen ist unantastbar.« So steht es schon im Grundgesetz. Das klingt absolut und unverrückbar. Aber ist es das? Michael Steinbrecher erzählt in diesem Buch die Geschichten von Menschen, die den Kampf um ihre Würde nicht aufgeben. Ein aufrüttelndes und zutiefst politisches Buch, das zeigt, wie zerrissen unsere Gesellschaft wirklich ist und was man vom wahren Leben lernen kann. Seit fast fünf Jahren ist Michael Steinbrecher Gastgeber der renommierten SWR-Talkshow "Nachtcafé". Woche für Woche kommt er hier mit scheinbar ganz normalen Menschen ins Gespräch, denen er den Raum gibt, über das eigene Leben zu erzählen, von Schicksalsschlägen zu berichten, von zerplatzten Träumen und Hoffnungen. Und immer wieder stellt sich die Frage nach einem würdevollen Leben. Da ist die alleinerziehende Frau mit vier Kindern, an Krebs erkrankt, die dennoch weiterkämpft; oder der Musikmanager, der in den beruflichen Abgrund stürzt und dort sein soziales Engagement entdeckt; oder die Rentnerin, die aus der Wohnung geworfen wird, in der sie ihr ganzes Leben lebte. Steinbrecher begegnet Menschen, die in Armut aufwachsen müssen, die ihre Arbeit verlieren und denen ihr Recht auf Wohnung verweigert wird. Menschen, die vergeblich versuchen, in Würde zu altern und die um einen würdevollen Tod kämpfen - Lebensstationen, die wir alle erleben können. Steinbrecher kommt zu dem Ergebnis: Der Kampf um die eigene Würde ist längst kein Randphänomen mehr, er ist in der Mitte unserer Gesellschaft angelangt. Doch was sind die Gründe dafür, dass jeder von uns befürchten muss, in eine würdelose Situation zu geraten? Was ist los mit unserer Gesellschaft, deren Basis doch eigentlich die Würde des Menschen ist? Diese Fragen stehen im Zentrum von Michael Steinbrechers ebenso klugem wie bewegenden Buch. Er ist überzeugt: »Wenn wir beginnen, unwürdige Zustände eines gewissen Prozentsatzes unserer Gesellschaft als hinnehmbare Begleiterscheinung einer Wohlstandsgesellschaft zu sehen, in der es den meisten doch gut geht, hat sie ihre innere Integrität verloren.« Der Autor spendet sämtliche Erlöse an die Kinderhilfsaktion Herzenssache.

Buch (Gebunden)

EUR 22,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 28. November 2022, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

»Die Würde des Menschen ist unantastbar.« So steht es schon im Grundgesetz. Das klingt absolut und unverrückbar. Aber ist es das? Michael Steinbrecher erzählt in diesem Buch die Geschichten von Menschen, die den Kampf um ihre Würde nicht aufgeben. Ein aufrüttelndes und zutiefst politisches Buch, das zeigt, wie zerrissen unsere Gesellschaft wirklich ist und was man vom wahren Leben lernen kann.

Seit fast fünf Jahren ist Michael Steinbrecher Gastgeber der renommierten SWR-Talkshow "Nachtcafé". Woche für Woche kommt er hier mit scheinbar ganz normalen Menschen ins Gespräch, denen er den Raum gibt, über das eigene Leben zu erzählen, von Schicksalsschlägen zu berichten, von zerplatzten Träumen und Hoffnungen. Und immer wieder stellt sich die Frage nach einem würdevollen Leben. Da ist die alleinerziehende Frau mit vier Kindern, an Krebs erkrankt, die dennoch weiterkämpft; oder der Musikmanager, der in den beruflichen Abgrund stürzt und dort sein soziales Engagement entdeckt; oder die Rentnerin, die aus der Wohnung geworfen wird, in der sie ihr ganzes Leben lebte. Steinbrecher begegnet Menschen, die in Armut aufwachsen müssen, die ihre Arbeit verlieren und denen ihr Recht auf Wohnung verweigert wird. Menschen, die vergeblich versuchen, in Würde zu altern und die um einen würdevollen Tod kämpfen - Lebensstationen, die wir alle erleben können. Steinbrecher kommt zu dem Ergebnis: Der Kampf um die eigene Würde ist längst kein Randphänomen mehr, er ist in der Mitte unserer Gesellschaft angelangt.

Doch was sind die Gründe dafür, dass jeder von uns befürchten muss, in eine würdelose Situation zu geraten? Was ist los mit unserer Gesellschaft, deren Basis doch eigentlich die Würde des Menschen ist? Diese Fragen stehen im Zentrum von Michael Steinbrechers ebenso klugem wie bewegenden Buch. Er ist überzeugt: »Wenn wir beginnen, unwürdige Zustände eines gewissen Prozentsatzes unserer Gesellschaft als hinnehmbare Begleiterscheinung einer Wohlstandsgesellschaft zu sehen, in der es den meisten doch gut geht, hat sie ihre innere Integrität verloren.«

Der Autor spendet sämtliche Erlöse an die Kinderhilfsaktion Herzenssache. 

Autoreninfo

Michael Steinbrecher ist TV-Journalist und seit 2009 Professor für Fernseh- und Crossmedialen Journalismus an der TU Dortmund. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Grimme-Preis, dem CIVIS-Preis und als Sachbuchautor 2015 mit dem getAbstract International Book Award. Seit Januar 2015 ist er der Gastgeber der Talkshow Nachtcaf‚ im SWR Fernsehen. 

Mehr vom Verlag:

Herder Verlag GmbH

Mehr vom Autor:

Steinbrecher, Michael

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 256
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2019
Maße: 211 x 134 mm
Gewicht: 400 g
ISBN-10: 3451381990
ISBN-13: 9783451381997

Bestell-Nr.: 26862552 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 283776
Libri-Relevanz: 2 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 6,78 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 4,94 €

LIBRI: 2704948
LIBRI-EK*: 13.78 € (33%)
LIBRI-VK: 22,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 17410 

KNO: 77700227
KNO-EK*: 12.2 € (34%)
KNO-VK: 22,00 €
KNV-STOCK: 3

KNOABBVERMERK: 1. Auflage. 2019. 256 S. 20.5 cm
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie