PORTO-
FREI

Fontane in Italien

Mit zwei Stadtbeschreibungen aus dem Nachlass

von Richter, Dieter   (Autor)

"Wie leicht ist es geworden, Italien zu besuchen!" Theodor Fontane war einer der ersten modernen Touristen, die mit der Eisenbahn in den Süden reisten. Und man ahnt schon, welche Landschaft der Dichter am Ende mehr schätzte: die Mark Brandenburg oder den Golf von Neapel.

Buch (Gebunden)

EUR 18,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 22. September 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Einen "Nordlandsmenschen" hat Theodor Fontane sich selbst genannt, doch die Grand Tour durch Italien ließ er sich nicht entgehen: Vom Anhalter Bahnhof in Berlin reiste er 1874 mit der Eisenbahn und Frau Emilie nach Verona, Venedig, Florenz, Rom und Neapel. Er genoss die Annehmlichkeiten des modernen Reisens inklusive reduziertem Rundreisebillett, Baedeker, Gepäckträger, Grandhotel und Absinth im Caf‚. In Notizbüchern und Briefen hielt er seine Beobachtungen fest, die großen Sehenswürdigkeiten in den Museen und die flüchtigen Begegnungen mit den Menschen. Und obwohl Fontane dem Süden gegenüber skeptisch blieb ("Sehnsucht nach Teppich und Doppelfenster!"), finden sich seine Italien-Eindrücke in den großen Romanen wieder: "Das ist ja wie Capri!", sagt Effi Briest, als sie mit Instetten nach Rügen kommt. In Schach von Wuthenow und L'Adultera befreien sich die Frauen der Gesellschaft in Preußen durch Flucht nach Italien.
Dieter Richter folgt Fontanes Spuren sichtlich vergnügt und gewohnt kenntnisreich. Auf den noch nicht ausgetretenen Touristenpfaden entdeckt er bisher unbekannte Verbindungen zwischen Werk und Leben. Mit vielen Abbildungen und zwei erstmals vollständig publizierten Reiseerinnerungen Fontanes aus dem Nachlass. 

Kritik

"Dieter Richter ist ein glänzender Essayist. Für alle, die wissen, dass Arkadien jenseits der Alpen liegt, ist dieses Buch die ideale Lektüre." Ijoma Mangold, ZDF, über "Der Süden. Geschichte einer Himmelsrichtung" 

Autoreninfo

Dieter Richter, geboren 1938 in Hof/Bayern, studierte Germanistik, Altphilologie und Theologie. Von 1972 bis 2004 lehrte er als Professor für Kritische Literaturgeschichte an der Universität Bremen. Bei Wagenbach außerdem lieferbar: ¯Der Vesuv®, ¯Goethe in Neapel®, ¯Das Meer® und ¯Der Süden®. 

Mehr vom Verlag:

Wagenbach Klaus GmbH

Mehr aus der Reihe:

Salto

Mehr vom Autor:

Richter, Dieter

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Gebunden
Seiten: 144
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2019
Sonstiges: .1348
Maße: 211 x 118 mm
Gewicht: 219 g
ISBN-10: 3803113482
ISBN-13: 9783803113481

Bestell-Nr.: 26687000 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 25 (max 9.999)
 

LIBRI: 2701273
LIBRI-EK*: 11.78 € (30.00%)
LIBRI-VK: 18,00 €
Libri-STOCK: 101
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 13600 

KNO: 77315187
KNO-EK*: 10.59 € (30.00%)
KNO-VK: 18,00 €
KNV-STOCK: 9

KNO-SAMMLUNG: SALTO 249
KNOABBVERMERK: 2019. 144 S. 205 mm
KNOSONSTTEXT: .1348
Einband: Gebunden
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie