PORTO-
FREI

Der blaue Himmel

Roman

(Tb)

von Tschinag, Galsan   (Autor)

Im Anfang ist der Traum. Aber davon darf keiner erfahren, weder die guten noch die schlechten Träume dürfen bekannt werden. So beginnt die Geschichte, die ein tuwinischer Junge aus der Mongolei erzählt. Er erzählt von seiner Liebe zur Großmutter, von seinem Hund Arsylang, von seinen Träumen und Hoffnungen. Galsan Tschiang läßt in diesem Roman seine Kindheit lebendig werden, das Leben eines tuwinischen Nomadenvolkes in der Steppe der Mongolei, den Überlebenskampf der Familie, das Auseinanderbrechen der alten Strukturen und Traditionen.

Buch (Kartoniert)

EUR 9,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auch verfügbar als:

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 07. Februar 2023, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

 
 

Produktbeschreibung

Galsan Tschinag erzählt mit großem Einfühlungsvermögen die Geschichte eines Jungen, er schildert das Leben der Nomaden in der Steppe der Mongolei, den Überlebenskampf der Familie, das Zerbrechen der alten Strukturen und Traditionen. 

Zusammenfassung


Im Anfang ist der Traum. Aber davon darf keiner erfahren, weder
die guten noch die schlechten Träume dürfen bekanntwerden.
So beginnt die Geschichte, die ein tuwinischer Junge aus der
Mongolei erzählt. Ihm träumte, sein Hund Arsylang sei
krank und würde sterben. Zum Glück hat er niemandem
davon erzählt, oder doch: der Mutter? Mit großem Einfühlungsvermögen
erzählt der deutsch schreibende mongolische Autor Galsan
Tschinag die Geschichte eines Jungen, der älter wird und
beginnt, seine kindliche Naivität zu verlieren. Tschinag
läßt in Der blaue Himmel seine Kindheit lebendig werden,
er schildert das Leben der Nomaden in der Steppe der Mongolei,
den Überlebenskampf der Familie, das Zerbrechen der alten
Strukturen und Traditionen.


»Liebevoll und genau beschreibt Tschinag den harten Alltag
zwischen Schafherde und Jurte und läßt dabei die Farben
einer eindrucksvollen Landschaft aufscheinen.«

Bettina Zeisler, Die Welt

 

Leseprobe

Der Traum


Möglich, diese Geschichte hat ihren Anfang in einem Traum
genommen. War es eine Vorbereitung auf das, was einmal eintreten
würde, eine Warnung vielleicht? Denn der Traum war böse,
böse - ein Alptraum.


Es hieß, von bösen Träumen dürfte man keinem
Menschen erzählen, dafür ins Leere sprechen und hinterher
dreimal ausspucken. Auch von guten hieß es ähnlich.
Man durfte sie keinem verraten, sondern man sollte sie für
sich behalten. Waren es also solche Träume, die weder böse
noch gut waren, von denen man erfuhr?


Der Tag in der Jurte begann gewöhnlich damit, daß von
den Träumen berichtet wurde, die man in der Nacht geträumt
hatte, und dies löste oft Freude oder auch Sorge aus, wie
man den Zuhörern ansehen konnte - seltsam!


Aber diese Regel kannte ich noch nicht, als ich den Traum hatte.
So erzählte ich ihn weiter, und zwar noch brüh- oder
in diesem Falle besser tränenwarm. Denn ich hatte geweint
und war geweckt worden. Es war meine Mutter, die mich weckte.
Sie war beim Morgenmelken gewesen und in die Jurte gekommen,
um den vollen Melkeimer zu entleeren. So war ihre Hand, die mich
streichelte, naß und kühl und roch nach roher Milch.
Immer noch schluchzend erzählte ich ihr von dem, was ich
soeben geträumt hatte. 

Autoreninfo

Galsan Tschinag, geboren 1943 in der Westmongolei, ist Stammesoberhaupt der turksprachigen Tuwa. Er lebt den größten Teil des Jahres in der Landeshauptstadt Ulaanbaatar und verbringt die restlichen Monate abwechselnd als Nomade in seiner Sippe im Altai und auf Lesereisen im Ausland. Seine Romane, Erzählungen und Gedichte schreibt er meist auf Deutsch. Galsan Tschinag erhielt u.a. 1992 den Adelbert-von-Chamisso-Preis und 2001 den Heimito-von-Doderer-Preis. 2002 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen. 

Mehr vom Verlag:

Suhrkamp Verlag AG

Mehr vom Autor:

Tschinag, Galsan

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 192
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 1997
Maße: 175 x 111 mm
Gewicht: 123 g
ISBN-10: 3518392204
ISBN-13: 9783518392201

Bestell-Nr.: 262992 
Libri-Verkaufsrang (LVR): 89462
Libri-Relevanz: 4 (max 9.999)
 

Ist ein Paket? 0
Rohertrag: 2,52 €
Porto: 1,84 €
Deckungsbeitrag: 0,68 €

LIBRI: 2868865
LIBRI-EK*: 5.89 € (30%)
LIBRI-VK: 9,00 €
Libri-STOCK: 3
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 21110 

KNO: 06797691
KNO-EK*: 5.23 € (30%)
KNO-VK: 9,00 €
KNV-STOCK: 4

Gattung: Roman
KNO-SAMMLUNG: suhrkamp taschenbuch 2720
KNOABBVERMERK: 12. Aufl. 2018. 177 S. 177 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch

Alle Preise inkl. MwSt. , innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei . Informationen zum Versand ins Ausland .

Kostenloser Versand *

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie