PORTO-
FREI
Blick ins Buch

Café Togo

Von Sklavenburgen, Voodoo und Amazonen

von Depner, Uta   (Autor)

Während der Zeit auf dem größten Hospitalschiff der Welt, der Africa Mercy, lernte die Autorin eine der spannendsten Gegenden Afrikas kennen: Die sogenannte Sklavenküste, wie der Küstenstreifen zwischen dem Osten Ghanas und dem Westen Nigerias zur Zeit des transatlantischen Sklavenhandels genannt wurde. Alleine und mit Freunden vom Schiff erkundete sie das Land, nahm an einer aufregenden Voodoozeremonie teil und besuchte die Sklavenburgen an der Küste Ghanas. Sie machte Bekanntschaft mit einem togolesischen Fußballnationalspieler und Kinderarbeitern auf dem Grand March‚ in Lom‚, der Hauptstadt Togos. Während der Zeit auf dem Schiff arbeitete die Autorin im Caf‚ sowie im Ship Shop und nahm die Gelegenheit wahr, Operationen beizuwohnen. So lernte sie auch Regina kennen, eine jungen Patientin auf der Africa Mercy. Auf der Reise in den Norden Togos und durch Benin im Anschluss des Schiffsaufenthaltes erlebte sie abenteuerliche Unterkünfte in einem togolesischen Nationalpark und lernte das Volk der Tamberma kennen, das Jahrhunderte lang abgeschnitten von der Zivilisation lebte und bis heute seine traditionelle Lebensweise beibehalten hat. Die Region, in der die Tamberma leben, heißt Koutammakou und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Benin erkundete sie die Tierwelt des Pendjari Nationalparks und fuhr nach Abomey, um in die Welt des Voodoo einzutauchen. Dabei traf die Autorin auf einen Voodoo-Priester, der ihr einige Rituale dieser Religion näher brachte. Ebenso erforschte sie die Paläste der legendären Könige von Dahomey - deren Macht beruhte auf dem Sklavenhandel, den sie mit den Europäern betrieben sowie auf dem weiblichen Arm ihrer Streitmacht den furchtlosen Amazonen, Kriegerinnen, denen auch die Europäer hohen Respekt zollten.

Buch (Kartoniert)

EUR 10,00

Alle Preisangaben inkl. MwSt.

SOFORT LIEFERBAR (am Lager)
(Nur noch wenige Exemplare auf Lager)

Versandkostenfrei*

Versandtermin: 29. September 2020, wenn Sie jetzt bestellen.
(innerhalb Deutschlands, Sendungen in Geschenkverpackung: + 1 Werktag)

Dieser Artikel kann nicht bestellt werden.
 

Produktbeschreibung

Während der Zeit auf dem größten Hospitalschiff der Welt, der Africa Mercy, lernte die Autorin eine der spannendsten Gegenden Afrikas kennen: Die sogenannte Sklavenküste, wie der Küstenstreifen zwischen dem Osten Ghanas und dem Westen Nigerias zur Zeit des transatlantischen Sklavenhandels genannt wurde.

Alleine und mit Freunden vom Schiff erkundete sie das Land, nahm an einer aufregenden Voodoozeremonie teil und besuchte die Sklavenburgen an der Küste Ghanas. Sie machte Bekanntschaft mit einem togolesischen Fußballnationalspieler und Kinderarbeitern auf dem Grand March‚ in Lom‚, der Hauptstadt Togos. Während der Zeit auf dem Schiff arbeitete die Autorin im Caf‚ sowie im Ship Shop und nahm die Gelegenheit wahr, Operationen beizuwohnen. So lernte sie auch Regina kennen, eine jungen Patientin auf der Africa Mercy.

Auf der Reise in den Norden Togos und durch Benin im Anschluss des Schiffsaufenthaltes erlebte sie abenteuerliche Unterkünfte in einem togolesischen Nationalpark und lernte das Volk der Tamberma kennen, das Jahrhunderte lang abgeschnitten von der Zivilisation lebte und bis heute seine traditionelle Lebensweise beibehalten hat. Die Region, in der die Tamberma leben, heißt Koutammakou und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

In Benin erkundete sie die Tierwelt des Pendjari Nationalparks und fuhr nach Abomey, um in die Welt des Voodoo einzutauchen. Dabei traf die Autorin auf einen Voodoo-Priester, der ihr einige Rituale dieser Religion näher brachte. Ebenso erforschte sie die Paläste der legendären Könige von Dahomey - deren Macht beruhte auf dem Sklavenhandel, den sie mit den Europäern betrieben sowie auf dem weiblichen Arm ihrer Streitmacht den furchtlosen Amazonen, Kriegerinnen, denen auch die Europäer hohen Respekt zollten. 

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Einleitung

Das Schiff

Essen

Religion

Togoville

Das Haus der Sklaven

Ein Ausflug zum Friedhof

Der Grand March‚

Kinderarbeit

Noch ein Ausflug

Zurück auf dem Schiff

Ghana

Reise nach Benin

Auf dem Kai

Der Fetischmarkt

Regina

Die letzten Tage

Unterwegs in den Norden

Frauen schuften

Togo - eines der ärmsten Länder der Welt

Tamberma-Land

Der Norden Benins

Abomey

Der Süden

Porto Novo

Die letzten Tage

Abschluss 

Autoreninfo

Depner, Uta
Die ersten Kontakte zum afrikanischen Kontinent hatte die Autorin bereits während ihrer Kindheit, da sie einen Teil ihrer Schulzeit in Kenia und Äthiopien verbrachte. In der Zeit lernte sie außerdem Länder wie Senegal, Kamerun und Ruanda kennen. Bis heute hat sie über dreißig Staaten in Afrika, Zentralamerika, Asien und Europa bereist. In den letzten Jahren nahm die Autorin an verschiedenen Umwelt- und Sozialprojekten in Südafrika, Indonesien, Indien und Togo teil. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Buchhändlerin in Frankfurt am Main, studierte Sozialpädagogik und nahm an einem Fernstudium der Freien Journalistenschule in Berlin mit dem Schwerpunkt Reisejournalismus teil. 

Mehr vom Verlag:

hansanord

Mehr vom Autor:

Depner, Uta

Produktdetails

Medium: Buch
Format: Kartoniert
Seiten: 204
Sprache: Deutsch
Erschienen: Dezember 2014
Maße: 210 x 131 mm
Gewicht: 269 g
ISBN-10: 3947145071
ISBN-13: 9783947145072

Bestell-Nr.: 23536336 
Libri-Verkaufsrang (LVR):
Libri-Relevanz: 18 (max 9.999)
 

LIBRI: 2642820
LIBRI-EK*: 6.07 € (35.00%)
LIBRI-VK: 10,00 €
Libri-STOCK: 6
* EK = ohne MwSt.

UVP: 0 
Warengruppe: 13130 

KNO: 71095234
KNO-EK*: 5.46 € (35.00%)
KNO-VK: 10,00 €
KNV-STOCK: 1

KNOABBVERMERK: 2014. 280 S. 210 mm
Einband: Kartoniert
Sprache: Deutsch
Beilage(n): ,

Alle Preise inkl. MwSt., innerhalb Deutschlands liefern wir immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand ins Ausland.

Kostenloser Versand*

innerhalb eines Werktages

OHNE RISIKO

30 Tage Rückgaberecht

Käuferschutz

mit Geld-Zurück-Garantie